Joe Bonamassa – 24.02.2016 Konzertreview – Dortmund, Westfalenhalle

Blues Mike

Als ich 12 war, gab mir ein Freund die Nummer des Teufels. Unter dieser Nummer meldete sich sein Assistent, der Meister der Puppen. Er sagte mir, dass es Rost im Frieden gibt und ich fortan mit meiner Gitarre um Gerechtigkeit für Alle kämpfen sollte!

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Gabi Höhmann sagt:

    Hallo zusammen, auch ich war im Konzert in der Westfalenhalle und denke ebenso sehnsüchtig zurück an die großartigen Gigs im alten FZW vor über 10 Jahren. Ja, da durfte man noch so richtig mitfeiern, mitklatschen und sich begeistert zeigen. Irgendwie hätte ich es auch ahnen können, dass Joes Musik und eine Saalbestuhlung absolut inkompatibel sind. Dann schwelge ich jetzt doch lieber in der Vergangenheit und erinnere mich an wunderbare Auftritte in kleinen Clubs und Joe direkt vor meiner Nase. Den Artikel habe ich mit großer Freude und Zustimmung gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neunzehn + 15 =