Tony MacAlpine – 11.10.18 Bochum Rockpalast

Tony MacAlpine - 11.10.18 Bochum Rockpalast

Tony MacAlpine

Tony MacAlpine. Nicht zu verwechseln mit einem neuen Burger in Zusammenarbeit mit Renault und auch nix Neues von Apple. Tony MacAlpine ist Gitarrist und Pianist. Er hat schon mehrere Touren mit Steve Vai gespielt und eine Menge an Soloalben herausgebracht. Bekannt ist er in den achtziger Jahren geworden, als schnelles, furioses und technisch brilliantes Gitarrenspiel gerade seine Hochphase hatte.

Heute Abend ist MacAlpine mit seiner Soloband in Bochum im Rockpalast zu sehen. Das darf ich mir als Fan der instrumentellen Gitarrenmusik nicht entgehen lassen und gehe natürlich hin. Mal sehen, was da so geboten wird.

Rockpalast

Der kleine gemütliche Rockpalast soll eigentlich um 19.00 Uhr seine Pforten öffnen. Eine halbe Stunde später wird die wartende Menge eingelassen. Menge ist jetzt vielleicht das falsche Wort. Bis dahin haben sich gerade mal 10 Besucher vor der Tür versammelt. Hoffentlich kommt da noch jemand. Wie meistens üblich, Tony MacAlpine - 11.10.18 Bochum Rockpalastist um 20.00 Uhr Konzertbeginn, so auch heute. Auch das haut nicht ganz hin. Mit ungefähr einer Stunde Verspätung ist es dann endlich soweit. Die Band betritt die Bühne. Zwischenzeitlich hat noch der Ein oder Andere den Weg nach Bochum gefunden, so dass der Rockpalast dann doch mit ungefähr 70 Leuten nicht mehr so leer erscheint. Gut so.

Profis

Tony MacAlpine hat mit seiner Begleitband auch keine Unbekannten mitgebracht. Zu meiner großen Freude darf StTony MacAlpine - 11.10.18 Bochum Rockpalastu Hamm heute in die tiefen Saiten hauen. Stuart Hamm hat auch schon mit den meisten Größen der Rockgitarre zusammengespielt. Um nur einige zu nennen: Joe Satriani, Paul Gilbert, Steve Vai und Fusionlegende Frank Gambale. Bekannt ist Stu durch seine Slaptechnik, über die es auch eine Menge Lehrvideos zu sehen gibt. Stark.

An den Drums sitzt heute Gergo Borlai. Auch kein unbeschriebenes Blatt, hat der ungarische Jazz-/Fusion-Drummer doch bereits einige Preise eingeheimst und ist nebenbei noch am Konservatorium in Barcelona Professor der Jazzabteilung. Das nenn´ ich mal ein technisch versiertes Trio. Über MacAlpine noch viele Worte zu verlieren, wäre ja Eulen nach Athen tragen.

Gig

Der Auftritt der drei ist auch alles andere als langweilig. Es wird, wie erwartet, ein Gitarrenfest allererster Güte. Tony MacAlpine spielt seine Ibanez 7-Saiter, als ob es nichts wäre. Alles dabei, zwischen gefühlvollen Passagen und wildem Gefuddel. Mit der rechten Hand wird zwischendurch auch mal gerne gleichzeitig das Tony MacAlpine - 11.10.18 Bochum RockpalastKeyboard bedient. Wieder mal ein Abend, an dem man ehrfürchtig staunen kann. Das Klavierspiel von Herrn MacAlpine ist keinen Deut schlechter, als sein Gitarrenspiel. Bei einem Solostück am Klavier kann man sich am späteren Abend selbst davon überzeugen.

Jedoch das Bestaunen der Künstler ist nicht das einzige, was man machen kann. Bei dieser Art von Konzerten ist normalerweise nicht mehr drin, als mal mit dem Fuß zu wippen. Das ist heute Abend aber anders. Stu Hamm am Bass macht unheimlich Dampf. Sein Bassspiel ist einfach von einer anderen Welt. Alles zwischen Slappen, Zupfen und Rockbass haut Hamm nur so raus, dass es eine Freude ist. Der Basssound tut noch sein Übriges dazu. Da müssen Köper und Kopf einfach mitgehen. Bei mir zumindest. Zusammen mit dem großartigen Gergo Borlai, der locker lässig die Salven hinter dem Drumkit abfeuert, entfesseln die beiden ein wahres Groovefeuerwerk. Absolut keine Chance, davon nicht mitgerissen zu werden. Nach jedem Song wird gejubelt, was das Zeug hält. Die Zuschauer haben Spaß, die Band auch. Bass und Drumsoli dürfen auch nicht fehlen. Wie immer Geschmackssache, jedoch technisch natürlich brilliant.

Fazit

Ein toller Abend für Freunde von Gitarrenmukke. Man sagt ja immer so schön, dass das Musik für Musiker ist. Das mag sein, aber ich denke auch Nichtinstrumentalisten können Spaß an einem Auftritt von Tony MacAlpine haben. Wer nicht gekommen ist, hat definitiv einen klasse Auftritt einer klasse Band verpasst.

Fern ab von der Musik, freue ich mich über eine andere gute Nachricht an diesem Abend. MacAlpine, der vor drei Jahren aufgrund einer diagnostizierten Krebserkrankung alle seine Auftritte in Europa, Asien und Australien absagen musste, ist, wie ich bei einem Gespräch mit seinem Tourmanager erfahren habe, wieder zu 100% genesen. Eine große Hilfe war dabei ein Benefizkonzert für Tony, bei dem alles, was Rang und Namen hat, für den guten Zweck gespielt hat. Mit den Einnahmen konnte Tony dann die Kosten der Behandlung bezahlen, da er, wie so viele andere Menschen in den USA, keine Krankenversicherung hat.

Weiterhin alles erdenklich Gute, Tony MacAlpine. Auf die nächsten Jahre mit einer Menge guter Musik.

Hier noch die Bilder des Abends.


 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Tony MacAlpine – 11.10.18 Bochum Rockpalast: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + 16 =