Accept sind fleißig, fleißig, fleißig…

Accept 2017

Accept sind nicht nur ein Urgestein des deutschen Heavy Metal, sie sind auch fleißiger und kreativer als je zuvor. Und der Erfolg gibt ihnen recht: Zehn Jahre nach ihrer Wiedervereinigung können Accept auf vier Top Ten-Alben zurückblicken. Das 2014er Album „Blind Rage“ erreichte gar Platz 1 der Charts. Aber auch die aktuelle Scheibe „The Rise Of Chaos“ muss sich mit Platz 3 nicht verstecken. Auch unser Uwe war von dem Album sehr angetan, wie ihr hier nachlesen könnt. Aber Accept wollen sich keineswegs auf ihren Lorbeeren ausruhen. So erscheint bereits am 05. Oktober 2018 bei Nuclear Blast die limitierte 10″ Vinyl Single „Balls To The Wall / Symphony Nr. in G Minor“ als Vorgeschmack auf das am 23. November 2018 ebenfalls bei Nuclear Blast erscheinende Live Album „Symphonic Terror – Live At Wacken 2017“. Was uns da erwartet, verrät der Clip zu „Die By The Sword“:

 

Accept – Symphonic Terror

Wir dürfen uns auf eine einzigartige, zweistündige Accept-Show freuen, die am 3. August 2017 auf dem „heiligen Rasen“ des legendären W:O:A stattfand. Dort spielten Accept vor über 80.000 Leuten (und mehreren hunderttausend Fans im Livestream) ihre bis dato größte und außergewöhnlichste Show. In drei Teilen präsentierten sie ihre gesamte Kreativität und Schaffenskraft. Eröffnet wurde das Set im gewohnten Metal-Gewand, inkl. der Weltpremiere des neuen Tracks „Die By The Sword“, der Live-Feuertaufe ihrer Single „Koolaid“ sowie Gassenhauern wie „Restless And Wild“ und „Pandemic“. Im Mittelteil präsentierte Gitarrist Wolf Hoffmann, begleitet von einem kompletten Symphonie-Orchester, in spektakulärer Manier das Beste aus seinem aktuellen Solowerk „Headbangers Symphony“, das die Metal-Versionen der größten und bekanntesten Klassik-Werke – von Meistern wie z.B. Beethoven, Mozart und Vivaldi  – auf die Bühne brachte. Im großen Finale dann, erlebten die begeisterten Zuschauer erstmals die größten Hits und Kracher von Accept mit Orchester-Begleitung! Den Auftakt bildete die Metalhymne „Princess Of The Dawn“, gefolgt von Klassikern wie „Breaker“, „Fast As A Shark“, bis hin zu dem für dieses Event geradezu prädestinierte „Metal Heart“. Ebenso frenetisch gefeiert wurden die Hits ihrer jüngsten Alben, wie z.B. „Stalingrad“, „Shadow Soldiers“ und „Teutonic Terror“, ehe zum Finale furioso eine über 8-minütige Version ihres Mega-Songs „Balls To The Walls“ die Massen in Ekstase versetzte.

Accept – die Rise Of Chaos Festivals und Orchester-Tour

Für 2019 wollen Accept dann den Wacken Auftritt in Serie bringen und planen eine komplette Tour mit Orchester. Gitarrist Wolf Hoffmann kündigt schon heute musikalische und optische Überraschungen an. Aber als ob es damit nicht genug wäre, haben Accept mit ihrem langjährigen Partner Continental Concerts die Rise Of Chaos Festivals ins Leben gerufen. Im November treten Accept zusammen mit Orden Ogan, Refuge (das Rage Line-Up der Jahre 1988 – 1993) und Monument an, um euch einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten zu versetzen. Hier sind die Termine:

01.11.2018 – Köln, Live Music Hall
03.11.2018 – Wiesbaden, Schlachthof
04.11.2018 – Obertraubling, Eventhalle Airport

Mehr Infos gibt es auf der Homepage der Jungs oder bei Facebook. Oder ihr abonniert unseren kostenlosen Newsletter und seid immer up to date. Schaut auch mal in unseren YouTube Channel. Da findet ihr Interviews von A wie Avatarium bis Z wie Zakk Wylde.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Accept 2017: Nuclear Blast
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 5 =