Imonolith veröffentlicht Debütsingle „Hollow“

Imonolith Band

Das kanadische Allstar Quintett Imonolith veröffentlicht Debütsingle

Die Metal Allstar Band Imonolith hat jetzt ihre Debütsingle „Hollow“ veröffentlicht. Das zugehörige Video könnt ihr euch hier ansehen:

 

Mit „Hollow“ liefern Imonolith einen perfekten Einstieg in ihr musikalisches Universum. Ihre Mission ist simpel: die härtesten Riffs, die größten Hooks und die monströsesten Grooves schreiben. Mit den Fähigkeiten der einzelnen Mitglieder gelingt ihnen genau das.

Die Band

Obwohl Schlagzeuger Ryan ‘RVP’ Van Poederooyen und Gitarrist Brian Waddell bereits 2015, als sie bei The Devin Townsend Project spielten, zusammen Songs geschrieben haben, gründeten sie Imonolith erst im Februar 2018. Kurze Zeit später rekrutierten RVP und Waddell Sänger Jon Howard (Threat Signal, Arkaea), Bassist Byron Stroud (Strapping Young Lad, Fear Factory) und den zweiten Gitarristen Kai Huppunen (Methods of Mayhem, Noise Therapy), die das Line-up komplettierten. Seitdem hat das kanadische Quintett eine Menge unterschiedliches Material geschrieben, das vom Metal Head zum Radio Rock Fan jeden begeistern dürfte.

Hollow

Aufgenommen und produziert wurde „Hollow“ von Brian Howes und Jay Van Poederooyen (Nickelback, Chris Cornell, Airbourne, Hinder, Daughtry) in den Van Howes Studios in Los Angeles und legt die Latte in Sachen Qualität und Songwriting direkt ganz oben an.

Schlagzeuger RVP kommentiert:

In „Hollow“ geht es um den inneren Kampf mit sich selbst. Sozialer Druck und hohe Erwartungen führen oft dazu, dass man sich innerlich leer fühlt, weil man bestimmten Standards, die man im Kopf hat, nicht gerecht wird. Der Song hat eine positive Message. Es geht darum, wie man lernt, dieses leere Gefühl zu vermeiden, das durch negatives Denken und falsche Erwartungen entsteht.

Obwohl Imonolith mit „Hollow“ bereits ein großartiger Einstieg gelungen ist, dürfen Fans in den kommenden Monaten mit vielen Überraschungen rechnen.

RVP fährt fort:

„Hollow“ steht für die catchy Seite von Imonolith. Aber es gibt viele unterschiedliche Einflüsse innerhalb der Band und wir wollen nicht einfach nur einen bestimmten Stil spielen. Wir haben sowohl harte Metalsongs als auch radiotaugliche Songs und solche, die irgendwo dazwischen sind. Unser Ziel ist es, den Sound von Imonolith abwechslungsreich und interessant zu gestalten.

Mit zahlreichen Demo-Teasern und Videoclips, haben Imonolith bereits viele Supporter auf der ganzen Welt gesammelt. Mit der Veröffentlichung ihrer ersten Single dürfte das genau so weitergehen. Zunächst wird die Band durch Kanada touren, aber auch ein Besuch in Europa ist in Planung.  2019 sollte also auf jeden Fall ein aufregendes Jahr für Imonolith werden. Wir von metal-heads.de halten euch auf dem Laufenden!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Imonolith: Sailor Entertainment
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + sechzehn =