Live Album der EAGLES OF DEATH METAL im August

Eagles Of Death Metal - Band

Am 4. August 2017 veröffentlichen die Eagles Of Death Metal ihr neues Live Album „I Love You All The Time – Live At The Olympia In Paris“ via Eagle Vision / Universal Music. Die Aufnahme erscheint als 2-CD, DVD, Blu-Ray und Digital Video/ Audio. Auf der Setliste dieses extrem emotional aufgeladenen Auftritts standen Tracks wie „Complexity“, „Don’t Speak (I Came To Make A Bang)“, „Cherry Cola“, das Duran Duran Cover „Save A Prayer“ und „I Want You So Hard (Boy’s Bad News)“.

Ein Konzert zu Ehren der Verstorbenen vom 13.11.2015

Während eines Konzertes der Eagles Of Death Metal am 13. November 2015 im Pariser Club Bataclan betraten bewaffnete Männer das Gebäude, eröffneten das Feuer auf das Publikum und erschossen 89 Menschen. Am 16. Februar 2016 kehrte die Band im Rahmen ihrer „The Nos Amis Tour“ nach Paris zurück und vollendete den abgebrochenen Auftritt in der Olympia Halle. Diese Veröffentlichung macht die pure Emotion und Intensität einer außergewöhnlichen Show spürbar und ist all jenen gewidmet, die im Bataclan ihr Leben verloren haben.

Vor der Show erklärte Jesse Hughes, Gründungsmitglied und Sänger der Eagles Of Death Metal:

Wir fanden die Menschen von Paris schon immer unfassbar und während der letzten Wochen ist unsere Liebe zu dieser wunderschönen Stadt ins Unermessliche gewachsen. Die Geschichten der Überlebenden, Verletzten und Hinterbliebenen zu hören, war einfach überwältigend. Dass wir zurückkommen würden, um unser Set zu Ende zu spielen, war für uns völlig klar.“

Als Vorgeschmack könnt ihr hier bei uns schon einmal den Track „I Love You All The Time“ hören und sehen:

 

Bei diesem geschichtsträchtigen Auftritt spielten die Eagles Of Death Metal in folgender Besetzung: Jesse Hughes (Vocals, Gitarre), Joshua Homme (Drums), Dave Catching (Gitarre), Matt McJunkins (Bass), Julian Dorio (Drums), Eden Galindo (Gitarre) und Tuesday Cross (Keyboards).

Cover und Tracklist von „I Love You All The Time – Live At The Olympia In Paris“:

Eagles Of Death Metal - Cover

01. Intro: Il Est Cinq Heures, Paris S’Éveille
02. I Only Want You
03. Don’t Speak (I Came To Make A Bang!)
04. So Easy
05. Complexity
06. Whorehoppin’ (Shit, Goddamn)
07. I Love You All The Time
08. Cherry Cola
09. The Reverend
10. Got A Woman
11. I Got A Feelin’ (Just Nineteen)
12. Stuck In The Metal
13. Miss Alissa
14. I Like To Move In The Night
15. Secret Plans
16. Wannabe In L.A.
17. Bag O’ Miracles
18. Save A Prayer
19. I Want You So Hard (Boy’s Bad News)
20. Speaking In Tongues

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Eagles Of Death Metal – Cover: Oktober Promotion & Management
  • Eagles Of Death Metal – Band: Oktober Promotion & Management

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − 3 =