Neues aus der Prog-Szene

Neues aus der Prog-Szene

Nach dem Abschluss der Trilogy mit einer weltraumorientierten Thematik sind LONELY ROBOT mit mehr persönlichen Themen zurück auf der Erde. Das Material stellen wir euch in einer Review in den kommenden Tagen vor. Es isst auch für Dezember 2020 geplant, die Songs des am 17.07.2020 erscheinenden Albums live auf die Bühne zu bringen. Ob es denn letztlich klappt, wird die weitere Entwicklung im Rahmen der Corona-Pandemie zeigen. Wir drücken die Daumen und wenn es gut geht, sind wir für euch vor Ort!

Klappt es noch in diesem Jahr mit Konzerten?

LONELY ROBOT – live

16.12.2020 – Riff LIVE – Bochum

17.12.2020 – Das Rind – Rüsselsheim

18.12.2020 – Muziekgieterij – Maastricht (NL)

20.12.2020 – Boerderij – Zoetermeer (NL)

LONELY ROBOT - Albumcover Feelings are good

Nach DREAM THEATER und SONS OF APOLLO jetzt solo

Aus seiner Zeit bei DREAM THEATER ist Keyboarder Derek Sherinian ohnehin kein Unbekannter. Dann hat er sich in den letzten Monaten durch sein Mitwirken bei den SONS OF APOLLO im Zusammenspiel mit seinem ehemaligen Bandkollegen Mike Portnoy wieder ins Gespräch gebracht. Und jetzt? Jetzt kommt nach einer Pause von 11 Jahren das nächste Soloalbum des Tastenvirtuosen. Der Titel ist schlicht „The phoenix“ und es finden sich zahlreiche namhafte Hochkaräter an den anderen Instrumenten. Drummer-Legende Simon Philipps übernimmt einmal mehr den Schlagzeugpart, hat aber auch an der Musik mitgeschrieben und das Album co-produziert. Ansonsten ist u.a. Steve Vai involviert. Wir sind sehr gespannt auf das Resultat und stellen es auch näher in einer Review vor, sobald uns das Material vorliegt.

Das Album von LUFEH ist schon auf dem Markt und wir haben es euch in einer Review hier vorgestellt. Jetzt haben wir ein weiteres Video dazu für euch.

Drummer Lufeh Batera meint dazu Folgendes: „‚My World‘ offers a different side of the LUFEH/“Luggage Falling Down“ sound. It’s almost a power ballad but with the rollercoaster twist and turns of a Prog Metal band. The song features a Phrygian dominant chord structure, a bulbul tarang solo, a shredding guitar solo, a funk break down, and lyrics that focus heavily on doing the right thing. The song could be described as ‚if a 20-minute Prog epic could take place over the course of a standard 4.5-minute rock song‘.”

Neues Material von OCEANICA – was haltet ihr davon?

Das letzte Album von OCEANICA haben wir euch hier vorgestellt. Und auch ein Interview gab’s dazu. Das findet ihr dort. Jetzt gibt es also ein neues Lebenszeichen und das haben wir für euch in Form eines Videos am Start. Macht euch selber ein Bild. Ich persönlich finde es recht langatmig und schwer zugänglich…aber das Album hatte mir gut gefallen, daher denke und hoffe ich, wenn wir noch mehr Songs zu hören bekommen, werde auch ich versöhnt.

Der Weg führt nach Down under…

GLASS OCEAN sind eine in der australischen Heimat (und darüber hinaus!?) zunehmend angesagte Prog-Formation. Am 21.08.2020 soll das Debütalbum „The remnants of losing yourself to someone else“ in den Handel kommen. Dazu gibt es jetzt ein weiteres Video vorab. Hört/schaut mal…das sind mal eher nachdenkliche Töne in der doch oftmals hektischen und von Terminstress geprägten Zeit.

Und hier noch ein weiteres Video von GLASS OCEAN:

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • LONELY ROBOT – Albumcover Feelings are good: INSIDEOUT Music
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + sieben =