Neues von den Rolling Stones, Chris Cornell, Yungblud, Bon Jovi…

Der Doc schreibt hier seine „Doc News“, der Ralf absofort „Rock News“ – heute mit keinen Geringeren als The Rolling Stones, Chris Cornell, Bon Jovi und Yungblud. Led Zeppelin´s Gitarrist Jimmy Page, die Foo Fighters und die Guns n´Roses spielen allerdings auch eine tragende Rolle. Aber der Reihe nach.

Soundgarden, Temple Of The Dog, Audioslave

Wer kennt diese Namen nicht? Alle drei großartigen (Post) Grunge-Bands wurden getragen durch den einigartigen Gesang von Christopher John „Chris“ Cornell. Musikexperten unter euch werden jetzt ins Grübeln kommen. Chris Cornell? Ja, leider ist der Gute viel zu früh von uns gegangen. Bereits im Jahr 2017 verstarb Chris Cornell. Aber zu Ehren seines 56. Geburtstags wurde am 20. Juli 2020 eine Coverversion des Guns n´Roses-Klassikers „Patience“ veröffentlicht, den Chris damals im Jahr 2016 aufnahm, als er von der Wiedervereinigung der Gunners hörte und gerade seiner Tochter Toni diesen Song beigebracht hatte. Gänsehaut garantiert bei dieser Schmuseballade.

Nach Chris Cornell nun die Rolling Stones mit Jimmy Page

Überraschung! Die Rolling Stones brachten vor weniger als 2 Wochen ein außergewöhnliches Stück Rockgeschichte auf den Markt. Schlappe 46 Jahre und viele Spekulationen später erscheint ihr bisher unveröffentlichter Song „Scarlet“ mit Led Zeppelin-Gitarrist Jimmy Page! Mit dabei waren außerdem Ian Stewart am Piano, Bassist Ric Grech (u.a. Traffic) und Bruce Rowland (u.a. Fairport Convention) an den Drums. Es entstand der launige, reggaelastige Track „Scarlet“ , benannt nach Pages Tochter. Wir von metal-heads.de haben den Link zum Lyric Video für euch parat.

Yungblud – Strawberry Lipstick

Ohne Worte. Also der Stones-Song. Das hier müsst ihr einfach mal angucken und anhören. Denn Jungspund Dominic Richard Harrison alias Yungblud ist sicherlich noch nicht allen bekannt. Vielleicht am ehesten durch seinen Gastbeitrag im Foo Fighters-Corona-Videoprojekt „Times Like These.“ Und jung ist er. Erst 22 Jahre. Gebürtig aus Doncaster, Great Britain. Was man in dem Filmchen gleich auch unschwer im Hintergrund erkennen kann. Wikipedia findet, das Ganze ist Alternative Rock. Unser erster Eindruck war: infantiler Post-Retro-Punk mit Pop-Rock-Attitüden. Was meint ihr dazu?

Do what you can mit Bon Jovi

Für den 2. Oktober haben Bon Jovi die Veröffentlichung ihres neuen Albums mit dem kreativen Titel „2020“ angekündigt. Eigentlich hätte das neue Werk der legendären Rockband aus New Jersey im Mai erscheinen sollen, doch dann kam die Corona-Pandemie und Bon Jovi konzentrierten sich lieber darauf, zu helfen und auch vor Ort anzupacken. Das hatte auch einen kreativen Impact auf die Band, die nun zwei neue Songs zum Album hinzugefügt hat. Einer davon ist die jetzt erschienene Single „Do What You Can“ , deren Lyric Video wir euch nicht vorenthalten möchten.

metal-heads.de fragt nach

Und? Sollen wir euch zukünftig neben deftigem Metal auch über derart softe Rock-Releases informieren? Schreibt uns hierzu bitte einfach einen Kommentar unter diesen Bericht. Danke!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • PLH playing rock music: photodune.net - sergeypeterman
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − sechzehn =