ROTTING CHRIST und VARATHRON

Rotting Christ

ROTTING CHRIST und VARATHRON: Split-EP „Duality of the Unholy Existence“

ROTTING CHRIST haben inzwischen mehr als 30 Jahre Bandgeschichte zu erzählen. Im letzten Jahr haben sie mit „Their Greatest Spells“ eine Doppel-CD herausgebracht, die 33 Songs umfasst, die Sakis Tolis, Sänger und Gitarrist der Band, selbst ausgesucht hat, und die einen guten Überblick über die Entwicklung der Band vom Grindcore zum (okkulten) Black Metal vermitteln.

Rotting Christ & Varathron EP CoverNach diesem Blick zurück folgte im Februar 2019 mit „The Heretics“ das 13. Studioalbum, mit dem es ihnen erneut gelungen ist, Bekanntes mit aufregenden und interessanten Momenten zu neuen Klängen zu verbinden. Gespickt mit Zitaten und Texten moderner Freidenker, die durch prachtvolle Gesänge übermittelt und von voluminösen Riffs und grandiosem Drumming getragen werden, ist ein Album entstanden, das einen weiteren Meilenstein am Weg der Band darstellt. (Die Review könnt ihr HIER noch einmal lesen.)

Und weiter geht es nun mit der Split EP „Duality Of The Unholy Existence“, die am 28. Juni 2019 bei Hells Headbangers erschienen ist, und die sie sich mit VARATHRON teilen. VARATHRON gehören ebenfalls zu den wichtigsten griechischen Black Metal Bands.

Mit VARATHRONs Sänger Stefan Necroabyssious gibt es bereits eine Live-Version von “The Sign Of Evil Existence“ (auf „The Call“, 2018). Aber eine weitere Zusammenarbeit der Bands hat es bis heute nicht gegeben.

VARATHRON – ein weiteres Urgestein des griechischen Black Metals

Auch VARATHRON gehören zu den prägenden Bands des griechischen Metals.
1988 gegründet, kamen sie zunächst aufgrund von Besetzungsproblemen nicht so richtig voran. Seit fünfzehn Jahren gibt es aber ein stabiles Line-Up und etwa alle fünf Jahre ein neues Album. 2018 erschien „Patriarchs Of Evil“, das – im Vergleich zum Vorgänger – wieder gradlinigen melodischen Black Metal beinhaltet. Hier finden sich „glorious riffs, profound melodies and a solid rhyhm section“, wie VARATHRON es selbst beschrieben haben.

ROTTING CHRIST und VARATHRON – klassischer griechischer Black Metal

Mit „Duality of the Unholy Existence“ werden also zwei der wichtigsten griechischen Black Metal Bands zusammengebracht. Kurz, knackig und dabei dynamisch, aggressiv und dennoch melodisch.

Auf der A-Seite ist „Spiritus Sancti“ von ROTTING CHRIST zu finden. Die B-Seite enthält „Shytan“ von VARATHRON. Für Diejenigen, die ROTTING CHRIST und VARATHRON mögen, ist die EP sicher eine gute Ergänzung zu den Alben. Zumal es die EP neben Download und schwarzem Vinyl auch auf einer goldfarbenen Vinyl (mit nur 222 Exemplaren) gibt.

 

Hells Headbangers Records Webshop
Hells Headbangers Records Bandcamp

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Rotting Christ & Varathron EP Cover: Hells Headbangers
  • Rotting Christ bb 6.19: Season of Mist
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − acht =