Blues Pills verzaubern Paris – die DVD

Blues Pills live 720x340

Bereits am 03. November 2017 haben Nuclear Blast und die Blues Pills eine Live-Sternstunde der Band veröffentlicht: „Lady In Gold Live in Paris„. Das Konzert vor 1200 Zuschauern vom 30. Oktober 2016 im Le Trianon in Paris wurde unter der Leitung von Julie Rohart von vier Kameras begleitet und für die Nachwelt festgehalten. Das gute Stück wurde von Christopher Schäfer im Tin Drum Studio und im Lindbacka Studio gemischt, Bassist Zack Anderson assistierte beim Mixing Prozess. Verantwortlich für die Sound Recordings war Ivo Lange. Mir lagen zur Rezension nur die Audio-Version und eine Promo-DVD vor, daher will ich mich bei der Wertung auch nur darauf beschränken.

Limitiertes Paket erhätlich

Käuflich zu erwerben gibt es neben diversen Vinyl-Versionen und dem Standard Paket auch ein Nuclear Blast exklusives, limitiertes Paket, welche das Artwork noch auf einer 40×40 cm großen Leinwand auf einem Keilrahmen enthält. Was euch erwartet, könnt ihr schon mal in dem folgenden Video betrachten. Viel Spaß mit „Little Boy Preacher – Live in Paris„:

 

Blues Pills – live richtig gut

Bevor ich mich dem Material an sich widme, möchte ich zu einem Kritikpunkt kommen: Der Sound! Wurden hier Möglichkeiten verschenkt? Ja, definitiv! In der heutigen Zeit kann man eine anständige Heimkino Tonspur erwarten und eigentlich sogar voraussetzen. Schmälert es das Vergnügen beim Betrachten des Konzertes? Mitnichten! Denn die Kameraführung und der Schnitt fangen die Atmosphäre des Auftrittes wunderbar ein und geben dem Zuschauer das Gefühl wirklich und leibhaftig dabei gewesen zu sein, wenn auch aus verschiedenen Perspektiven. Aber sehr gut gemacht und überwiegt für mich das Manko mit dem Ton. Auf die einzelnen Songs möchte ich gar nicht näher eingehen. Unten findet ihr die Setlist und da bleiben eigentlich keine Wünsche offen. Zum Auftritt selber: Die Band bleibt relativ statisch an Ort und Stelle, während Elin Larsson im Mittelpunkt steht und für Bewegung sorgt. Stimmlich kommt sie nicht so clean rüber wie auf CD, was mir persönlich aber sehr gut gefällt.

Spaß auf und vor der Bühne

Wichtiger ist mir bei so einem Konzertmitschnitt aber auch anderes. Man sieht den Blues Pills den Spaß an, den sie auf der Bühne haben. Und das es dem Publikum in Paris gefällt, kommt auch sehr gut rüber. Ebenfalls erkennbar ist, dass Elin Larsson eine tolle Frontfrau ist und es ihr gelingt, einen Draht zum Publikum aufzubauen. Wer sich das anschaut, wünscht sich dabei gewesen zu sein. Also: Aufgabe erfüllt! Die CD Variante bringt die Stimmung gleichfalls gut rüber und ist dann die Variante für unterwegs und kommt – nebenbei bemerkt – sowieso nur in Stereo. Wer soll das nun kaufen? Fans der Musik und guter Konzertfilme kaufen die normale Variante. Fans der Band sollten zum bereits erwähnten Paket greifen. Mit „Lady In Gold Live In Paris“ bringen Nuclear Blast und die Blues Pills eine basische und auf das Nötigste reduzierte Live Sternstunde heraus. Braucht es mehr? Nein! Kaufen? Ja, unbedingt!

 

Blues Pills – Lady In Gold Live In Paris, die Tracklist

Die DVD kommt noch mit einem Intro daher, das die Band auf dem Weg zur Bühne zeigt. Ansonsten sind die Songs identisch mit der CD-Version.

  1. Lady In Gold 5:01
  2. Little Boy Preacher 7:09
  3. Bad Talkers 3:49Blues Pills Lady In Gold Live In Paris Bundle
  4. Won’t Go Back 4:16
  5. Black Smoke 5:06
  6. Bliss 4:26
  7. Little Sun 4:59
  8. Elements And Things 5:41
  9. You Gotta Try 4:27
  10. High Class Woman 4:52
  11. Ain’t No Change 5:16
  12. Devil Man 5:51
  13. I Felt a Change 5:12
  14. Rejection 4:25
  15. Gone So Long 4:58

Blues Pills – Line-Up und Kontakt

Elin Larsson – Gesang
Dorian Sorriaux – Gitarre
Zack Anderson – Bass
André Kvarnström – Schlagzeug

Mehr über die Blues Pills gibt es wie immer auf der Homepage oder direkt bei Facebook. Wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat, sollte sich über den Link unten noch schnell ein Exemplar der limitierten Boxen sichern, bevor sie vergriffen sind…

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • 271522_Blues_Pills___Lady_In_Gold___Live_In_Paris__Blu_ray_MO_Edition_offen_: Nuclear Blast
  • Blues Pills live 720×340: Nuclear Blast
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds „Port Royal“ und „Abigail“ von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen…

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 9 =