BONFIRE – Fistful Of Fire

Bonfire 2020

BONFIRE sind aus der deutschen Hard Rock Szene längst schon nicht mehr wegzudenken. Seit fast 35 Jahren rockt die Band aus Ingolstadt und erfreut uns mit guten bis sehr guten Alben. Häufige Besetzungswechsel konnten der Truppe um Bandleader und Gitarrist Hans Ziller wenig anhaben. Während Sänger Alexx Stahl nur bereits auf dem dritten Album zu hören ist, feiert Schlagzeuger André Hilgers auf „Fistful Of Fire“ (VÖ-Termin: 03.04.2020) sein Debüt.

BONFIRE lassen die Fäuste sprechen

Bonfire Fistful Of Fire Cover

Mit „Temple Of Lies“ brachten BONFIRE vor gut 2 Jahren ein starkes Album auf den Markt, welches in Punkto Härtegrad durchaus im oberen Band-Level angesiedelt war (HIER unsere Review). Auf „Fistful Of Fire“ lassen die Jungs nun abermals – nicht nur titelmäßig – die Fäuste sprechen und knüpfen hieran nahtlos an. Die einstmals so typischen Synthesizer Klänge sind weitgehend verschwunden. Knackiger Hard Rock steht im Vordergrund und lediglich das leicht poppige „Warrior“ und die gelungene Ballade „When An Old Man Cries“ bilden hier eine Ausnahme.

Immer wieder aufstehen!

Textlich werden unterschiedliche Themen behandelt. Während sich der Titelsong mit dem rücksichtslosen Umgang der Menschen mit unserem Planeten beschäftigt, beschreibt „Rock ’n‘ Roll Survivors“ praktisch die Karriere von Bandchef Hans Ziller. Dessen Lebensmotto lautet, auch wenn man häufig zu Boden gegangen ist, immer wieder aufzustehen. Im Videoclip zum Song wird das mit den Boxerinnen Tina Schüssler (Welt- und Europameisterin) und Stephanie Posch bildlich in Szene gesetzt.

BONFIRE liefern überaus solide ab

Auch mit „Fistful Of Fire“ liefern BONFIRE wieder ein überaus solides Werk ab. Neben den oben genannten Songs würde ich noch den härtesten Song „Fire And Ice“ und den Abschlusstitel „Gloryland“ als Anspieltipps nennen. Ich vermisse etwas die für BONFIRE so typischen Ohrwürmer. Aber das ändert nichts daran, dass die Jungs aus Bayern wieder einen guten Job gemacht haben.

BONFIRE Live

Normalerweise würden an dieser Stelle die Live-Termine folgen. Die Band hatte eigentlich geplant, ab April die deutschen Bühnen zu stürmen. In Anbetracht der momentanen Situation (Corona-Virus) musst die Tour jedoch verschoben werden und die neuen Termine stehen noch nicht fest. HIER werdet ihr dann hoffentlich in Kürze die geänderten Daten finden.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Bonfire Fistful Of Fire Cover: AFM Records
  • Bonfire 2020: AFM Records
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 10 =