CueStack – Diagnosis: Human (VÖ: 06.08.2021)

Cue Stack Band

Industrial Metal made in Austria macht das Duo CueStack und hat am vergangenen Freitag sein Debütalbum „Diagnosis: Human“ via Rebeat Music auf den Markt gebracht. Wir von metal-heads.de haben uns für euch die Scheibe einmal angehört.

Vorstellung von CueStack

Wenn ihr den Bandnamen noch nie gehört habt, ergeht es euch genauso wie uns. Martin Kames, seines Zeichens Licht- und Showdesigner (bei Bands wie Machine Head, Parkway Drive, Heaven Shall Burn) sowie Gitarrist Bernth Brodträger haben sich 2018 zusammen getan und das „Multimedia-Gesamtkunstwerk namens CueStack“ (O-Ton der Pressemitteilung von Another Dimension) geschaffen. Erschaffen würde jetzt auch ein wenig zu vermessen klingen, finden wir. Bei allem Respekt vor Kunst und Musik. Wie CueStack so klingen, dass erfahrt ihr hier bei uns. Hört und schaut einfach mal hier rein:

Erstes Video zum Song „Stronger“

Die Albumvorstellung

Was erwartet euch auf dem Debütalbum dieses 2-Mann-Projekts? Nüchtern betrachtet 11 Songs mit einer Gesamtspielzeit von 38 Minuten und 26 Sekunden. Und wie klingen CueStack so? Dumpf (nicht negativ gemeint), futuristisch (positiv gemeint) und ein wenig maschinell, was die Drums angeht (eher neutral gemeint). Ein interessanter Mix, der auch wie die Faust aufs Auge zum Inhalt der Songs passt. Besingen CueStack doch auf „Diagnosis: Human“ eine düstere Zukunft mit künstlicher Intelligenz irgendwo im Jahre 2121. Nett zusammengemixt das Ganze und thematisch werden durchaus wichtige Themen wie die bedrohliche Überbevölkerung („Overpopulate“) besungen. Hier das Cover zum Album für euch:

Cue Stack Cover

Eine Frage bleibt…

Was den Autor dieser Zeilen brennend interessieren würde, ist die Frage, wie die Herren Kames und Brodträger gedenken, ihren Musik-Kosmos live zu präsentieren? Säuberlich abgemixt aus der PC-Konserve oder mit einer Live-Band um sich herum? Sobald die Herren die erste Tour machen, müssen wir von metal-heads.de unbedingt dabei sein.

Ein Fazit zu „Diagnosis: Human“

So richtig packen wollen mich die an Rammstein angelehnten Beats der Österreicher in Songs wie „Alive“ oder „Icon“ leider auch beim 2. Hör-Durchgang nicht wirklich. Aber vielleicht bin ich auch nur zu verbohrt und wenig offen für Neues. Denn wie singen CueStack doch so treffend? „Open your eyes to a new Horizon.“ Bei mir hat es leider nicht auf Anhieb geklappt, aber vielleicht schafft ihr es. Also hört mal rein…

Mehr Infos zu CueStack findet ihr auf deren Homepage.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Cue Stack Cover: Another Dimension PR
  • Cue Stack Band: Another Dimension / Fotocredit Ljubo Lukic

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =