ECHOTIME – Side (Bereits veröffentlicht)

ECHOTIME CD-Cover - Ausschnitt

ECHOTIME – Side (Bereits veröffentlicht)

Laut der vorliegenden Info soll es schon 2013 ein erwähnenswertes Release von ECHOTIME namens „Genuine“ gegeben haben. Da muss ich offen gestehen: das ist komplett an mir vorbeigegangen. Sparen wir uns also Vergleiche und schauen wir auf das seit ein paar Wochen erhältliche aktuelle Album.

Dabei handelt es sich um ein Konzeptalbum, das sich inhaltlich mit dem Leben der Hauptfigur Lily befasst. Themen wie Korruption, Gewalt etc. stehen im Mittelpunkt. Von der Umsetzung erinnert das Album teils deutlich an die Kult-Formation der Progszene – DREAM THEATER – aber warum sich nicht an den ganz Großen orientieren!?

ECHOTIME – Side (Bereits veröffentlicht)

ECHOTIME CD-Cover

18 (!!) Tracks haben den Weg auf „Side“ gefunden, erschienen ist das Release auf Rockshots Records. Dieses Label scheint sich stilistisch auf diesen Stil eingeschossen zu haben. Gut so. So werden Kompetenzen gebündelt und vielleicht kann man so auch mehreren Bands gemeinsame Touren ermöglichen und Ressourcen bündeln.

Musikalisch zeigt der Fünfer einen deutlichen Prog-Einschlag und vermag mittels der geschickten Kombination von Gesang bzw. gesprochenem Wort und den musikalischen Elementen eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Alex Kage, der Frontmann der Italiener, weiß mit einer vielseitigen Stimme den Songs eine entsprechende Stimmung zu verpassen. Abwechslungsreiche Tempoveränderungen unterstreichen die jeweilige „Szene“ der Story. Wenn man das Ganze so hört, könnte man sich das gut als auf einer Bühne aufgeführte Rockoper vorstellen. Die Band soll für ihre sehenswerte Bühnenperformance bekannt sein.

Bis zum nächsten Gig erst einmal die CD genießen

Das werde ich mir gerne mal persönlich bei einem Gig vor Ort anschauen, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Bis dahin kann man sich ja problemlos mit dem Album von ECHOTIME die Zeit vertreiben…kurzweilig ist es auf jeden Fall.

Fazit: die Zuneigung zu Bands wie DREAM THEATER lässt sich unschwer an der Struktur und dem Aufbau der Kompositionen erkennen. Aber wem will man vorwerfen, sich an Szenegrößen zu orientieren. Zumal, wenn man dies auf einem hohen Niveau tut. Für Fans der Prog-Szene ist dieses Album ein absoluter Kauftipp. Man sollte schließlich nicht nur den Großen den Rücken stärken, sondern auch die nachwachsenden Bands supporten. Das tue ich hiermit gerne, indem ich euch rate, euch die Scheibe unbedingt mal anzuhören.

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • ECHOTIME CD-Cover: Rockshots Records
  • ECHOTIME CD-Cover – Ausschnitt: Rockshots Records
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =