Grave Digger „Healed By Metal“ (VÖ: 13.01.17)

Grave Digger Girl

Das Jahr 2017 fängt doch schon einmal gut an, wenn uns Grave Digger mit einem neuen Album beehren. Die deutsche Metalband der ersten Stunde verkündet uns mit ihrem aktuellen Werk die Heilung durch Metal. Na, das können wir in der Erkältungszeit doch wirklich alle gut gebrauchen. Ob das 19. Album von Chris Boltendahl und Co. als Medizin taugt, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Grave Digger bringen die Heilung

Grave Digger HBM Cover

Nachdem Grave Digger zuletzt einige Konzeptalben veröffentlicht hatten, sind nunmehr wieder „reguläre“ und pure Metalalben angesagt. So präsentieren uns die Totengräber auf „Healed By Metal“ 10 waschechte Heavy Metal Songs ohne jegliche Schnörkel. Vom Titelsong als Opener des Albums bis zum abschließenden „Laughing With The Dead“ wird uns Heavy Metal-Hausmannskost der Marke „Grave Digger“ präsentiert. Die Reibeisenstimme von Chris verbunden mit fetten Metalriffs und treibenden Bass und Drumrhythmen prägen das Album.

Einfach nur purer Metal

Auch wenn man meint, den ein oder anderen Song schon einmal gehört zu haben, ist es einfach nur schön, mal wieder ein Album präsentiert zu bekommen, dass keine Experimente und keine Songs in Überlänge sondern einfach nur puren Metal bietet. Die Qualität der Songs ist nahezu durchgehend gut und es finden sich weder Filler noch Balladen auf „Healed By Metal“. Meine persönlichen Favoriten sind zurzeit die Songs „Free Forever“ und „The Hangman’s Eye“, aber das kann sich nach weiteren Hördurchgängen durchaus noch ändern.

Hier habt ihr die Möglichkeit euch mit dem Video zum Titelsong selber einen ersten Eindruck zu verschaffen:

Fazit

Wer Grave Digger bisher nicht mochte, wird auch am aktuellen Album keinen Gefallen finden, dafür ist „Healed By Metal“ einfach zu sehr Grave Digger pur. Die Fans der Band dürften aber begeistert sein. Und auch alle sonstigen Freunde von unverfälschtem Heavy Metal werden hier definitiv von der bösen Krankheit „False Metal“ geheilt!!!

Tourdates

Pünktlich zum Erscheinen des neuen Albums sind Grave Digger dann auch live zu sehen. Zusammen mit Mystic Prophecy und Victorius gehen sie auf große Tour durch Deutschland und die Nachbarländer. Wer den Reaper live on stage erleben möchte, hat an folgenden Tagen und Orten die Gelegenheit dazu:

13.01. Peine, Blackk Hand Inn

14.01. Coesfeld, Fabrik

19.01. Berlin, Columbia Theater

20.01. Geiselwind, Eventzentrum MusicHall

21.01. Glauchau, Alte Spinnerei

22.01. Ludwigsburg, Rockfabrik

27.01. Pratteln (CH), Z7

28.01. Graz (A), Explosiv

10.02. Hamburg, Markthalle

11.02. Bochum, Zeche

16.02. München, Backstage

17.02. Memmingen, Kaminwerk

18.02. Andernach, Juz-Live-Club

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • grave-digger-hbm-cover: Napalm Records
  • grave-digger-girl: Napalm Records
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + sechs =