HO, HO, HO mit Fiddler’s Green (VÖ: 02.12.2022)

Fiddlers Green „Seven Holy Nights“

Weihnachtsduft liegt in der Luft. Gebrannte Mandeln, Spekulatius und Glühwein lassen Vorfreude auf Weihnachteten aufkommen. Was könnte da besser sein als ein paar schöne Weihnachtslieder mit irischen Speed Folk untermalt. Genau das haben Fiddlers Green in diesem Jahr gemacht und sich damit einen langersehnten Traum erfüllt. Mit “Seven Holy Nights” welches auf Deaf Shepherd/ Indigo erscheint, haben die Jungs ein Weihnachtsalbum auf die Beine gestellt, was Seinesgleichen sucht. Wir von metal-heads.de durften vorab schon einmal reinhören und müssen sagen „Wir sind begeistert“ .

Am 02.12. beginnt die Weihnachtszeit…

…denn dann wird die Scheibe veröffentlicht. Eigentlich sollte die Platte bereits eine Woche früher, am 25.11. nämlich, an den Start gehen. Aber aufgrund von Lieferengpässen der Papierindustrie wurden die Digipaks der CD-Version nicht termingerecht fertig. Freuen wir uns daher auf den 2. Dezember. Denn auf „Seven Holy Nights“ finden sich nahezu alle Klassiker der Englischsprachigen Weihnachtssongs wieder. Von „White Christmas“ über „Rudolph The Red Nosed Reindeer“ bis hin zu “12 Days Of Christmas” ist eine Whiskey-geschwängerte Weihnachtsstimmung garantiert! Auch Songs wie „Danny Boy“ oder „Mull Of Kintyre“ passen sich perfekt in die musikalische Glühweinflucht ein.

Fiddler's Green

„Seven Holy Nights“

Mit „Seven Holy Nights“ haben Green auch einen Song aus eigener Feder mit aufs Album gebracht. Hier zeigen Fiddler’s Green, dass sie durchaus selbst in der Lage sind, Weihnachtslieder mit Klassikerqualitäten zu schreiben. Vom ersten Ton an zieht einem der Song in seinen Bann. Augenzwinkernd wird hier die sehr ausschweifende Weihnachtsfeier im Hause Fiddler’s Green geschildert – kann man meinen.

Absolute Kaufempfehlung

Mit Ihre außergewöhnlichen Art,Musik zu machen haben Fiddler’s Green dieses Album zu etwas ganz Besonderem gemacht. Wenn man sich hinein begibt auf diese außergewöhnliche Reise, könnte man meinen, man wäre in einem Irischem Pub mit Freunden und Whisky getränkter Weihnachtsstimmung. Vom ersten Ton an begeistert „Seven Holy Nights“ und wir von metal-heads.de sprechen hier eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus. In diesem Sinne. Euch Metalheads da draußen bereits jetzt Rockige Weihnachten wünscht euer Kelle.

Tracklist:

1.Merry Christmas Everyone

2. Merry Christmas Everybody

3. Mull Of Kintyre

4. I Saw Three Ships

5. Twelve Days Of Christmas

6. God Rest Ye Merry, Gentlemen

7. Lord Of The Dance

 8. White Christmas

9. Danny Boy

10. Stop The Cavalry

11. Jingle Bells

12. Rudolph, The Red-Nosed Reindeer

13. Seven Holy Nights

In eigener Sache

Und natürlich gibt es noch viele weitere News, Reviews und Live-Berichte aus der Szene der harten Töne bei uns. Doch um ja nichts zu verpassen, abonniert ihr am besten unseren kostenlosen Newsletter. Oder Ihr folgt uns bei Facebook. Die besten Bilder findet ihr dann bei Instagram. Und unser YouTube Channel hält schon jetzt einiges bereit. Also schaut mal rein!

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

Kelle

Mit Claudia und ihrem Schäferhund habe ich den Grundstock meiner Plattensammlung gelegt. Von Punkrock über AC/DC bis Metallica mag ich alles, was laut ist.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 9 =