Machete Dance Club – Kill The Vibe (VÖ: 21.01.2022)

Machete Dance Club

Machete Dance Club veröffentlichen mit >Kill The Vibe< ihr Debütalbum.

Machete Dance Club´s Debütalbum trägt den Namen >Kill The Vibe< !

Machete Dance Club - Kill The Vibe



Hurra, hurra das Debütalbum ist da! Die Band Machete Dance Club aus München hat es endlich geschafft! Seit dem 21.01.2022 ist ihr erstes Album >Kill The Vibe< auf dem Markt! Es ist das Ergebnis harter Arbeit und Hingabe geworden. Das Beste an >Kill The Vibe< ist, dass es genau einen Hördurchlauf braucht, um zu zünden! Glückwunsch an dieser Stelle, denn die vorhandenen 10 Tracks sind wirklich fett und bieten 35 Minuten durchgehend beste Unterhaltung!

Moderne Musik heißt Crossover 2.0

>Kill The Vibe< ist gebündelte Energie, die aus der Liebe zur Band resultiert. Zusammen mit Co-Produzent Dennis Poschwatta wurde an jedem einzelnen Detail gefeilt. Dazu ging es in das Horus Studio in Hannover und in das Dailyhero Studio in Berlin. Eine wirklich ausgezeichnete Wahl, wie wir finden! Das Album ist in sich sehr stimmig und ist sogar noch einen Ticken härter als die Debüt-EP >A Trip Outta Hell Into Heaven And Back /2019< . Das steht der Band und der Musik wirklich ausgezeichnet! Genau so muss moderne Musik im Jahr 2022 klingen! Mit Gefühl, Melodie und Härte! Das ist Crossover 2.0! Und genau da ordnen wir Machete Dance Club auch ein.

Zwischen Limp Bizkit und Linkin Park

Machete Dance Club

MDC haben ihren Sound gefunden. Gefühlt bewegt sich das Quartett sehr gekonnt zwischen den großen L´s. Zwischen Limp Bizkit, Linkin Park [Anspieltipp: Kick Teeth] und vielleicht noch Papa Roach. Da wären die Jungs definitiv in bester Gesellschaft. Dazu kommt natürlich der ureigene Dance Club Stil. Diese Symbiose passt sehr gut zusammen, klingt aufregend frisch und rundet das ganze Werk ab! Egal ob es der Opener >Get Laid In A Marching Band< , der Titeltrack >Kill The Vibe< oder das ältere >Cheap Motel< (feat. Dave Grunewald/ex-Annisokay) ist. Alles greift nahtlos ineinander. Synthesizer-Klänge sind ebenso vorhanden wie erstklassiges Gitarrenriffing oder der gekonnt eingebrachte Gesang. Mal ruhig und melodiös aber auch grob und ruppig.

Der Gesang als großes Plus

Gerade im gesanglichen Bereich haben MDC in den letzten Jahren einen richtig großen Schritt nach vorne gemacht. Mit ihrem charismatischen Frontmann Chris Konrad haben die Münchener wirklich einen ausgezeichneten Sänger am Mikro. Ein Typ der sich mit seiner Stimmfarbe von ganz vielen anderen seiner Zunft absetzen kann. Wer wissen möchte, was wir meinen, der sollte sich unbedingt >Kill The Vibe< anhören. Wer dazu noch auf Crossover und/ oder Alternative Metal/Rock steht der kann mit Machete Dance Club überhaupt nichts falsch machen! Am einfachsten könnt ihr das Album über die Band-Homepage bestellen. Da kommt das Geld auch da an, wo es hin soll. Den passenden Link dazu gibt es selbstverständlich HIER bei uns!

Das Metal-Heads.de – Fazit

Da ist es nun das lang erwartete Debütalbum >Kill The Vibe< ! Das Warten hat sich definitiv gelohnt und die notgedrungene Corona-Pause wurde optimal genutzt. Das Album befindet sich auf einem qualitativ hohem Level, was die Messlatte für Album Nummer 2 natürlich schon etwas hoch legt. Aber bleiben wir im Hier und Jetzt! Die 10 Tracks auf >Kill The Vibe< wurden professionell und kraftvoll produziert. Die Art, wie die Band ihre Lieder zelebriert und serviert, ist wirklich beeindruckend und ansteckend. Die Münchener schaffen es mühelos, den geneigten Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. So ein smartes Genredebüt haben wir schon länger nicht mehr wahrgenommen! Fred Durst und Co. wären froh, wenn sie heute so locker klingen könnten!

Das erste Ausrufezeichen des Jahres

Alles in einem ist >Kill The Vibe< ein wirklich ausgereiftes Album geworden, was aufhorchen lässt! Ein ganz klarer Kauftipp unserer Seite. Wir vergeben hiermit 9 von 10 Punkte auf unserer imaginären Punkteskala. Glückwunsch Männer für das gelungene Debüt! >Kill The Vibe< ist wirklich imposant und schon jetzt ein Anwärter auf das Debüt des Jahres! Hoffentlich können wir den Stoff bald live abchecken!

Nützliche Machete Dance Club Links

1: Facebook

2: Homepage

3: You Tube

4: Instagram

5: Spotify

Superlife- Promotion Links

1: Homepage

2: Facebook

Die Metal-Heads.de Links

1: Facebook

2: Instagram

3: You Tube

4: Twitter

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Machete Dance Club – Album Cover: ©2022 by Machete Dance Club / Superlifepromo Press Announcement
  • Machete Dance Club – Promo- 05: ©2021 by Machete Dance Club / Superlifepromo Press Announcement
  • Titelbild: ©2022 by Machete Dance Club / Superlifepromo Press Announcement

Treasureman

Seit 1987 mit dem Metal- Virus infiziert. Der Einstieg erfolgte mit Twisted Sister, Iron Maiden und den Onkelz. Meine Themenschwerpunkte liegen seit langem im Hardcore- und Crossover/Punkrock Bereich. Ihr findet mich da, wo das Herz auf der Bühne steht!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + 16 =