OPERATION:MINDCRIME – bring it on…

OPERATION MINDCRIME-Cover

OPERATION:MINDCRIME

THE KEY

FRONTIERS MUSIC/SOULFOOD

Geoff Tate hat die Szene in den vergangenen 30 Jahren geprägt, das ist unumstritten. Er hat mit Songs wie „Silent lucidity“ Werke geschaffen, die auch nach all den Jahren noch rund um den Globus im Radio zu hören sind. Das war in seiner Zeit als Frontmann der amerikanischen Formation QUEENSRYCHE.

Wir schreiben das Jahr 2015 – es ist September und Deutschland hat sich inoffiziell vom Sommer verabschiedet. Zeit also für etwas, das unser Herz erwärmt. Und der Moment als Mr. Tate unter dem Namen OPERATION:MINDCRIME ein Album namens „The key“ veröffentlicht. „Operation mindcrime“…da war doch was!? Ja, das war das vielleicht bahnbrechende Album für QUEENSRYCHE, welches 1988 auf den Markt kam. Und der ehemalige Sänger der Band hat sich vorgenommen, dieses Konzeptalbum an Komplexität noch zu toppen. Das Ganze ist als dreiteiliges „Konzept“ angelegt…den ersten Teil halten wir nun in Händen.

Geoff Tate plus 6 – das ist das neue Projekt!

Er versammelte 6 musikalische Mitstreiter um sich, u.a. den früheren Weggefährten aus QR-Zeiten, Gitarrist Kelly Gray. Andere der Beteiligten sind Bassist John Moyer (u.a. DISTURBED, ADRENALINE MOB) und Drummer Brian Tichy (u.a. WHITESNAKE und BILLY IDOL).

OPERATION MINDCRIME-Bandfoto

Auch musikalische Gäste wurden hinzu gebeten, dazu zählte auch kein geringerer als MEGADETH-Basser David Ellefson.

Der Kopf hinter OPERATION MINDCRIME betont, es sei keine Band…vielmehr ein Projekt gleich gesinnter Musiker. Das Material ist vielschichtig geworden, musikalisch werden die unterschiedlichen Stimmungen durch Tempowechsel und wechselnde Stile umgesetzt. Die verschiedenen Charaktere durch die unterschiedlichen Sänger. Der Handlungsstrang gleicht dabei einem Puzzle. Es ist daher nicht allzu leicht, inhaltlich zu folgen…

Was kann man zu den Songs sagen? Die Qualität, wenn man den Begriff benutzen möchte, ist recht unterschiedlich. Obwohl es natürlich keine wirklich schlechten Stücke dabei gibt. Aber manche Tracks sind eher „gewöhnlich“ und reißen einen keinesfalls vom Hocker. Dann sind da wieder andere, die sind richtig stark und verstärken die Vorfreude auf die kommenden Releases! Und letztlich ist das Alles Geschmackssache…entscheidet selber.

Nah an QUEENSRYCHE…ansonsten nur wenige herausragende Tracks!

Die Nähe zu QUEENSRYCHE ist aber bei vielen der Songs unumstritten und das liegt wahrlich nicht nur am Gesang. Etwas mehr „Eigenständigkeit“ wäre schon wünschenswert gewesen. Aber das erfordert natürlich auch Mut, sich auf gänzlich andere Pfade zu begeben.

Eine erste Chance das Material live zu hören bekommen wir kurz vor Weihnachten beim KNOCK OUT FESTIVAL in Karlsruhe. Da tritt man neben BLIND GUARDIAN, AXXIS und weiteren Acts auf.

www.operationmindcrime.com

 

(Amir Djawadi)

 

 

 

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • OPERATION MINDCRIME-Cover: Label: FRONTIERS MUSIC
  • OPERATION MINDCRIME-Bandfoto: Label: Frontiers Music/
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 5 =