TENTATION – Metal aus Frankreich…viel zu selten gehört!

TENTATION-Cover

TENTATION

TENTATION (EP)

Mit der Rezension der Erstveröffentlichung von TENTATION aus Südfrankreich könnte ich es mir seeehr einfach machen. Wenn sich nämlich Oliver Weinsheimer, der Mitorganisator des KEEP IT TRUE-Festivals, mit einem Exemplar des Mini-Albums auf einem Foto ablichten lässt, ist das für jeden Freund der traditionellen Gefilde des metallischen Universums eine stumme aber eindringliche Kaufempfehlung. Dem ausgewiesenen Experten aus dem Frankenland will ich hier gar nicht widersprechen sondern vielmehr beipflichten.

Frankreich an sich hat in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten zwar viele Bands hervor gebracht, der weitaus größte Teil von ihnen ist hierzulande jedoch völlig unbekannt. Mal ehrlich: wer bekommt aus dem Stehgreif drei französische Bandnamen auf die Reihe – oder sogar fünf? Eben! Ein Grund dafür ist wohl unbestritten die Tendenz der Nachbarn, die Songs in der Muttersprache unters Volk zu bringen. Das schmälert dann den Mitsingwillen des durchschnittlichen Schwermetallers doch recht frühzeitig.

TENTATION lassen da jedoch keine Entschuldigung gelten und sind mit den sechs Songs der gleichnamigen EP komplett frankophon unterwegs. In 24 Minuten bekommt man ein klares Statement, dass die Jugend des Landes (Durchschnittsalter Anfang 20) sehr wohl weiß, wo im traditionellen Metal derzeit zu punkten ist. Dabei hätte es nicht des Covers von „Double Bang“ von H-BOMB als Rausschmeißer zum Abschluss bedurft, um die Verbindung zu den 1980er Jahren erkennen zu lassen. Das zweite Stück auf der EP – „L’épreuve du sang“ – könnte von der Melodie her auch eine B-Seite einer IRON MAIDEN-Single aus seligen Di’Anno-Zeiten sein.

Die Qualität der Produktion kann bei einer Kritik zu einem Erstling einer jungen Band nicht der entscheidende Faktor sein. Die erste Million ist nämlich noch lange nicht verdient, um sich Rick Rubin und Konsorten an Bord zu holen. Aber was an Ideen und Spielfreude in den Songs umgesetzt wurde und jetzt auf Vinyl, Tape und für die Wimps auch auf CD auf die Leute losgelassen wird, ist aller Ehren wert. Und gerade die unfrisierte Produktion macht am Ende den Charme des Underground aus. Von daher auch von hier eine unbedingte Kaufempfehlung, um in Sachen Frankreich metallisch up-to-date zu bleiben.

Anspieltipps: „L’épreuve du sang“ und „Bruixes“ (mit tollem Video auf YouTube).

Infos zur Band: http://www.metal-archives.com/bands/Tentation/3540398167

“Homme”-Page: https://www.facebook.com/tentationfrance

Videoclip zum Antesten:

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • TENTATION-Cover: Band: TENTATION
  • TENTATION Band 02: Band: TENTATION
HELLION

HELLION

Englische Wochen zum Bundesliga-Start: INTENSE am letzten Samstag, BLOODSTOCK am übernächsten Sonntag und KILL II THIS in London Anfang September. ATLANTEAN KODEX nehmen Fahrt auf für den VÖ im September (Artwork ist der Hammer...!). Läuft...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − drei =