Freedom Call – Interview mit Chris Bay

Freedom Call Band 2

Über das Rage Against Racism Festival 2016 in Duisburg (27.-28.05.2016) konntet ihr schon einiges bei uns erfahren (zuletzt hier). Einige der Bands, die dort auftreten werden, wollen wir euch ausführlich vorstellen. Nach Dust Bolt (Vorstellung) sind nun Freedom Call an der Reihe. Freedom Call werden den Samstag Abend beschließen (ab 21:30 Uhr) und ihr Auftritt dürfte sicherlich zu den absoluten Höhepunkten des Festivals gehören. Die Power-Metaltruppe aus Franken ist live eine absolute Klasse für sich. Ihre Spielfreude überträgt sich sofort auf die Zuschauer und so ist ein „Happy-Metal“ Abend gewiss. Wir hatten das Vergnügen, ein Interview mit Freedom Call Frontmann (Sänger und Gitarrist) Chris Bay führen zu können. Lest hier, was er zu den Themen Rassismus, Terrorismus, dem Nachfolgealbum von „Beyond“ , Touren und Zukunftsplänen zu erzählen hat.

Interview mit Chris Bay von Freedom Call

Metal-Heads.de (MH): Eine Band, die den Begriff “Freiheit” im Bandnamen hat, ist für das „Rage Against Racism-Festival“ ja förmlich prädestiniert. Habt ihr bei der Findung eures Bandnamens Hintergedanken in Richtung des Themas Rassismus gehabt?

Chris Bay (CB): Hi Metal Heads, unser Bandname suggeriert eine rein positive Eigenschaft. Es gibt wohl kaum einen wichtigeren Begriff in jeglichem Lebensraum als Freiheit. Rassismus ist eine Begrenzung des Lebensraums, ein Stück genommener Freiheit.

MH: Ich habe die Heavy-Metal Szene (mit Ausnahme einiger rechtsgerichteter Bands) immer als sehr weltoffen und tolerant empfunden. Habt ihr diesbezüglich bei euren zahlreichen Tourneen auch schon andere Erfahrungen gemacht?

CB: Grundsätzlich findet man unter Künstlern viel Weltoffenheit und ausgeprägte Toleranz. Man ist als Musiker viel auf Reisen und lernt sehr viele unterschiedlichste  Menschen kennen. Man hat immer einen gleichen Nenner und Sprache, das ist die Musik.
Ganz besonders im HM Bereich würden sich politisch rechts-gesinnte Leute damit keinen Gefallen tun…die fliegen wohl bei fast jeder Band im hohem Bogen aus dem Tourbus!!

Der Tourbus vor dem Bataclan

MH: Nach den Anschlägen in Paris wurden einige Livekonzerte abgesagt. Ihr seid eine sehr tourfreudige Band. Geht ihr seitdem mit einem anderen Gefühl auf die Bühne?

CB: Als ich die ersten Bilder im TV gesehen hatte war ich wirklich sehr betroffen…Abgesehen davon, dass Terroranschläge immer etwas Furchtbares sind, hat der Anschlag auf das Konzert im Bataclan den Terror auf einmal sehr nahe gebracht. Wir waren selbst schon mit genau diesem Tourbus, welcher vor dem Club Bataclan stand, unterwegs und es waren uns Namen der Betroffenen geläufig. Da gingen mir schon während der Shows, welche wir unmittelbar nach den Anschlägen spielten, seltsame Vorstellungen durch den Kopf…

Freedom Call Band 1

Albumpläne und weitere News

MH: Kommen wir zum aktuellen Bandgeschehen. Euer letzte Studioalbum mit aktuellem Material „Beyond“ ist im Frühjahr 2014 erschienen, wann können wir neues Material von euch erwarten?

CB: Wir sind bereits seit Jahresbeginn fleißig am Produzieren unseres neuen Studioalbums. Das neue Songmaterial fühlt sich toll an und wir denken, dass wir  in der zweiten Jahreshälfte das Album präsentieren  können.
Wir möchten uns nicht durch Abgabetermine kreativ einschränken lassen, deshalb haben wir uns 2016 etwas mehr Luft gelassen, um uns ganz auf das neue „Werk“ zu konzentrieren.

MH: Gibt es sonst irgendwelche Neuigkeiten das Bandgeschehen betreffend?

CB: Nach den monatelangen Studioarbeiten geht es für uns ja langsam auf die Festivalsaison zu. Dieses Jahr dürfen wir wieder auf tollen Bühnen, wie z.B. Bang Your Head Festival oder Masters of Rock, spielen.
Auch geht es für uns im September in die USA und vieles mehr.
Da wollen wir natürlich Klasse Shows abliefern und uns dementsprechend vorbereiten. Dann wird es wieder einen spannenden Videodreh zu dem neuen Album geben und es sind noch einige unkonventionelle Ideen am Start…also, langweilig wird es uns auch 2016 nicht 😉

Einmal mit Iron Maiden?

MH: Ich habe euch bisher als exzellente Live-Band erlebt. Ihr habt wirklich schon reichlich Auftritte als Headliner oder auch als Support namhafter Acts hinter euch. Gibt es eine Band mit der ihr gerne (noch oder endlich einmal) eine Tournee bestreiten möchtet?

CB: Vielen Dank erstmal für das Kompliment 😉
Auf der Bühne zu stehen war schon immer unser Ding. Die langen Studioarbeiten sind schon interessant und es tut gut neue Songs zu schreiben und sich weiter zu entwickeln, aber letztendlich ist das  für uns eher ein kreatives Mittel zum Zweck. Wenn wir in unseren Tourbus einsteigen und losziehen, dann sind wir in unserem Element!
Hmm, da gibt es natürlich viele Bands mit welchen wir gerne mal die Bühne teilen würden….die eine fängt z.B. mit Iron an und hört mit Maiden auf 🙂

MH: Ich freue mich schon sehr auf euren Auftritt beim „Rage“. Habt ihr noch eine spezielle Botschaft für die Fans, die eurem dortigen Auftritt entgegen fiebern?

CB: Wir freuen uns auch schon auf das Festival in Duisburg. Wir freuen uns auch, dass wir dem Motto, unter dem das Festival steht, noch zusätzlich Unterstützung geben dürfen.
Wir werden also nicht nur musikalisch, sondern auch idealistisch mit Herzblut dabei sein! 😉

Vielen herzlichen Dank für das Interview!

P.S.: Ich werde mich bei eurem Auftritt als Support von Van Canto in Oberhausen (15.04.) schon mal auf den Set beim „Rage“ einstimmen!

CB: Dann wünsche ich Dir hierbei schon mal viel Spaß 😉

Vielen Dank für die coolen Fragen und Deine Mühe

Beste Grüße

Chris

Mehr zu Freedom Call erfahrt ihr unter: http://www.freedom-call.net/de/

Weitere Band, die auf dem „Rage“ auftreten, werden wir euch in Kürze vorstellen!

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Freedom_Call_Band 1: SPV GmbH
  • Freedom_Call_Band 2: SPV GmbH
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − neun =