Kopfecho – Amy und Sebi im Interview

Kopfecho Interview Januar 2020 Beitragsbild

Kopfecho haben ihr zweites Album „Etwas Bleibt“ herausgebracht und gleichzeitig eine große Party im Düsseldorfer ZAKK gefeiert. Das Album hat mir schon gut gefallen, aber die Release-Show hat mich richtiggehend begeistert. Warum das Album so gut ist, könnt ihr gerne im Detail noch einmal hier nachlesen. Und die Bilder und den Bericht zur Party im ZAKK gibt es hier. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Gäste: 100 Kilo Herz, Casino Blackout und die ominösen Defect Surfaz. Ihr wart toll und habt einfach Spaß gemacht! Wir haben natürlich auch versucht trotz des Trubels Kopfecho für ein paar kurze Worte vor die Kamera zu bekommen. Die Zeit war knapp, denn nur fünf Minuten später ging schon die erste Band auf die Bühne. Aber spaßig war es, vielen Dank auch nochmal an Amy und Sebi!

Kopfecho über „Etwas Bleibt“ und mehr

Findet ihr das Artwork von „Etwas Bleibt“ auch so schön? Klar, dass ich danach fragen musste und Sebi erzählt uns dann eine Menge dazu und das es eine direkte Fortsetzung vom Cover des Debüts „Sehen Hören Fühlen“ ist. Das auch richtig schön war. Das ist Freiheit auch, wenn sie nicht zur Pflicht wird. Ein großes Thema auf der Platte und welcher Song in Sebis Küche entstanden ist erfahren wir auch. Und wieso unten ein Bild vom Kopfecho Nightliner zu sehen ist? Na ja, dafür müsst ihr euch jetzt das Ganze mal angucken. Viel Spaß!

Kopfecho – Kontakt und Tourdaten

Mehr zu Kopfecho findet ihr auf der Homepage oder bei Facebook. Wer auch in Zukunft nichts verpassen will, abonniert am besten unseren kostenlosen Newsletter oder folgt uns bei Facebook. Unsere schönsten Bilder gibt es dann bei Instagram und auf unserem YouTube Channel gibt es neben diesem auch schon zwei weitere Interviews mit Kopfecho. Aber auch viele andere, schaut einfach mal rein und lasst uns ein paar Kommentare da. Wir würden uns freuen und hier jetzt die anstehenden Konzertdaten:
21.02.2020 – Hamburg, Logo
22.02.2020 – Berlin, Musik & Frieden

Und hier noch das versprochene Bild vom Kopfecho Nightliner…

Kopfecho Tourbus

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Kopfecho Tourbus: Kopfecho (Amy)
  • Kopfecho Interview Januar 2020 Beitragsbild: Laura (c) metal-heads.de
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − zwei =