Rock Hard Festival 2019 – Tag 1

Lizzy Borden 07.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen

Rock Hard Festival 2019 – Tag 1

Endlich ist es wieder soweit. Das für mich schönste Festival in Deutschland, das Rock Hard Festival, öffnet am 07.06.19 endlich wieder die Tore des Amphitheaters Gelsenkirchen im Nordpark. Die Bandauswahl dieses Jahr ist wieder mal klasse.

Vulture

Vulture 07.06.19 RHF 2019 GelsenkirchenLos geht der Tag mit Vulture, dem oldschooligen Speed/Thrashmetal-Geschoss aus NRW. Die noch junge Band lässt es ordentlich krachen. Keine Spur von Schüchternheit zu entdecken. Ausgestattet sind alle Bandmitglieder mit roten Explorergitarren. Nietenarmbänder und Leder dürfen hier auch nicht fehlen. Das sieht alles sehr gut aus. Vulture reissen als Opener schon mal gehörig die Hütte ein und machen richtig Druck. Klasse Band. Der Tag kann gerne so weiter gehen.

Chapel of DiseaseChapel of Disease 07.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen

Als nächstes werden die Kölner Chapel of Disease ins Rennen geschickt. Death Metal gepaart mit langsamen Passagen à la Opeth. Kann man sich mal anhören. Das Stageacting fällt eher schmal aus. Bei den Zuschauern kommt der Sound aber gut an. Ich habe auch eine große Anzahl von Leuten mit Bandshirt der Kölner gesehen. Fast ein Heimspiel.

The Idiots

Auch The Idiots 07.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchenaus Dortmund wagt man sich heute nach Gelsenkirchen. Was beim Fußball immer zu Reibereien führt, ist im Metal kein Problem. The Idiots geben ihr Stelldichein zur „Schweinetötertour“ im Amphitheater. Sir Hannes bietet das perfekte Fotomodel. Er zieht eine Grimasse nach der anderen. Einige Highlights könnt ihr dann unten in der Fotoabteilung bewundern. Auch nach über 40 Jahren ist die Punkkapelle kein bisschen leise. Die ganz wilden Jahre von Hannes sind aber vorbei, heute werden keine Flaschen auf dem Kopf zerschlagen oder Schweineköpfe ins Publikum geschleudert. Man darf nicht vergessen, dass Sir Hannes in früheren Tagen mit Iggy Pop und den Sex Pistols auf Tour war. Absolut Kult. Auf der rechten Bühnenseite kann man heute Tausendsassa Waldemar Sorychta an der Gitarre bewundern. Auch kein Unbekannter in der Metalszene, hat er doch schon einigen Bands seinen Stempel aufgedrückt (Philip Boa, Moonspell, Grip Inc., Enemy of the Sun, Tourgitarrist bei Overkill etc.). Klasse Auftritt einer der ältesten und besten deutschen Punkbands.

Tygers of Pan Tang

Die Tygers of Pan Tang haben leider ein wenig Pech zu Beginn ihres Auftritts. Die dunklen Wolken ließen bereits vorher nichts Gutes erahnen, doch just zur Stagetime beginnt es wie aus Kübeln zu regnen. Die Reihen des Amphitheaters leeren sich schnell, niemand möchte nass bis auf die Knochen werden. Dabei liefert die NWOBH-Legende doch eine klasse Show ab. Zum ersten Mal kann ich heute einem filigranen Hardrock/Metal-Gitarrensolo lauschen. Das liegt aber wohl eher an der Musikrichtung, als an fehlendem Können der vorherigen Bands. Nach gut zehn Minuten setzt der Regen aus und die Fans strömen wieder in den Innenraum. Die Party kann weitergehen. Auch die Tygers of Pan Tang bekommen reichlich Applaus.

Das Rock Hard Festival ist ja bekannt für eine gute Mischung verschiedener Musikstile. Da ist immer für jeden etwas dabei. Der Innenraum ist immer gut gefüllt.

Lizzy Borden

Lizzy Borden 07.06.19 RHF 2019 GelsenkirchenAls nächstes ist Lizzy Borden an der Reihe. Heute ist Premiere ihrer neuen Show. Da ich die Band zwar seit Anfang meiner Metalzeit kenne, habe ich bis heute leider noch keinen näheren Kontakt gehabt und bin somit um so gespannter auf die Show. Und was das für eine Show ist. Lizzy Borden ziehen alle Register. Absolute Spitzenleistung. US Glam-Horror-Metal mit spektakulärer Bühnenshow. Lizzy kommt als gehörntes Wesen mit silberner Skelettmaske auf die Bühne, verkleidet sich später mit anderen Kostümen und Masken. Bei „American Metal“ trägt Lizzy links eine riesige USA Fahne und rechts die Deutsche Flagge. Das ist wirklich eine Show. Sowas kenne ich eigentlich nur von Alice Cooper. Auch Blut spritzt, als Borden sich mit einer Axt das Gesicht bearbeitet. Musikalisch ist natürlich auch alles vom Feinsten. Singen kann Herr Borden auch wie eh und je und Gitarrist Ira Black (#besthairinmetal) zeigt dem Publikum wie man mit einer Gitarre umzugehen hat. Haut mich echt um. Die Show würde ich gerne nochmal in einer Halle erleben.

Für mich jetzt schon die beste Show des Tages.

Watain

Als letzte Band des Abend halten die Schweden von Watain ihre Teufelsanbetung auf der Bühne des Watain 07.06.19 RHF 2019 GelsenkirchenAmphitheaters ab. Schwedischer Black Metal. Ich bin kein Fan dieser Musikrichtung und kann dazu nicht viel sagen. Die Bühne gleicht einem Satanstempel. Umgedrehte Kreuze, Altäre mit Tierskelettköpfen und Kerzen. All das wird in ein dunkles rotes Licht getaucht. Atmosphäre können sie. Die Protagonisten der Zeremonie sind blutbeschmiert und angemalt. Der Basser trägt ein umgedrehtes schwarzes Kreuz auf der Stirn. Ohne Hitlergruß, wie auf dem Party San 2006, geht die Show zu Ende. Allein diese Aktion und darauffolgende Erklärungen der Band nationalistisches Gedankengut zu fördern, macht mir die Jungs nicht gerade sympathisch. Warum gerade diese Band vom Rock Hard gebucht wurde, bleibt mir ein Rätsel. Nur auf die Darbietung reduziert, hat die Band eine Menge Anhänger zum Rock Hard gezogen, die die Schweden abfeiern. Ebenso munkelt man, die Band hätte einen abgetrennten Tierschädel hinterlassen. Was das mit Musik zu tun hat, ist mir schleierhaft.

Somit geht Tag 1 des Festivals zu Ende. Freue mich schon auf Tag 2, der andere Highlights zu bieten hat.

Hier die Fotos des ersten Tages

Vultures

Chapel of Disease

The Idiots

Lizzy Borden

Watain

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Vulture 07.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Chapel of Disease 07.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Watain 07.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • The Idiots 07.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Lizzy Borden 07.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =