BIRU BABY und POWERFLO Metal HipHop Crossover

BIRU BABY ancient call POWERDLO powerflo album cover

Für Bands wie POWERFLO und BIRU BABY muss man wohl eine eigene Genre-Schublade aufmachen, denn sie lassen sich mit ihrer Crossover-Musik sonst nirgendwo so richtig einordnen. Aber das muss ja auch nicht sein.

BIRU BABY – Ladies first

Ich fange mal bei den Mädchen von BIRU BABY an. Sie sind irgendwo zwischen BABYMETAL (nur irgendwie ‚erwachsener‘) und DIE ANTWOORD (allerdings nicht ganz so abgedreht) einzuordnen – oder eben auch nicht.

Schaut selbst:

 

HÁNNA, KT und IKI stammen aus dem Kulturraum der Samen, das Gebiete in Finnland, Russland, Schweden und Norwegen umfasst. Über die Entstehung der Band im Jahr 2014 wird berichtet, dass IKI ihre Rentiere durch die Finmark trieb, dabei auf HÁNNÁs Lavvu (das traditionelle Zelt der Samen) stieß und sich dort mit mit ihr anfreundete. Später trafen sie auf KT (leider wird nicht erzählt, wie dieses Zusammentreffen zustande kam), die die Band vervollständigte.

BIRU BABY wollen sich in keine Schublade stecken lassen. Sie mischen traditionelle Sounds mit Metalelementen und Synthesizerklängen.

Visuelle Kunst

Bei ihren Shows werden sie von HELL-G begleitet, mit dem zusammen sie verrückte Auftritte veranstalten.

Ihr  Album Ancien Call, das im April 2018 erschien,  ist exzentrisch, surreal und bizarr. Das kann man auch von ihren Videos sagen, die fantastisch und eigenartig sind.

POWERFLO die Crossover-Vision

Die Jungs von POWERFLO sind keine Unbekannten. Mit Sen Dog (Vocals) von CYPRESS HILL, Bill Graziadei (Gitarre) von BIOHAZARD, Roy Lozano (Gitarre) von DOWNSET, Christian Olde Wolbers am Bass (Ex-FEAR FACTORY) und Fernando Schaefer, Drums (WORST) kommen Musiker aus Band zusammen, die dort schon mit Mischungen aus Metal, Hardcore, Punk und HipHop gearbeitet haben.

2016 begann ihre Zusammenarbeit an Songs, die das Fundament für das im Juni 2017 erschienene selbstbetitelte Album Powerflo bildeten. Den Review dazu könnt ihr HIER lesen.

Dabei betrachten alle POWERFLO-Mitglieder diese Band nicht lediglich als ein Nebenprojekt, sondern als ein weiteres Experimentierfeld für Crossover-Geschichten.

Was Sen Dog zu POWERFLO zu sagen hat, gibt es in einem Interview zu lesen, das KJO mit Sen Dog geführt hat.

Bring That Shit Back

HipHop, Heavy Metal, Punk und Rock werden zu einem wahren Kraftpaket verbunden. Die gemeinsame Arbeit wurde dadurch erleichtert, dass sich die POWERFLO-Mitglieder schon so lange kennen, jeder weiß, wie der andere drauf ist und worauf es ihnen ankommt.

Jetzt kündigen POWERFLO eine neue EP mit dem Titel Bring That Shit Back an.

Außerdem gibt es mit The Grind eine neue Singelauskoppelung mit Video, das ich euch nicht vorenthalten will.

Wem das gefällt und der POWERFLO einmal live erleben will, hat dazu folgende Möglichkeiten:

12.06.18 │ Hamburg (Headcrush)

21.06.18 │ Köln (Luxor)

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • BIRU BABY ancient call POWERDLO powerflo album cover: Amazon und Oktober Promotion

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 2 =