Dead Letter Circus – neues Video und Tour

Dead Letter Circus Band

Mit The Burning Number wurde bereits die dritte Singleauskopplung vom aktuellen Album Aesthesis (Rodeostar Records / SPV) der australischen Epic-Rocker Dead Letter Circus veröffentlicht. Der Track ist als Single-Stream und -Download überall erhältlich.

Zum Video sagt Kim Benzie von Dead Letter Circus: „We got our Scorsese on during the Aesthesis tour throughout Australia and the US earlier in the year to try and document the incredible vibe at the shows. When it came time for a clip for our new single The Burning Number, it just felt right that it be this footage and include the faces of all the amazing people in the crowd who make this the experience it is for us.“

Hier das Video

 

Dead Letter Circus auf Tour

Die Band kommt mit Disperese und The Shiver auf große Tour! Hier die Daten:

30.09.2016 Köln, Euroblast Festival
01.10.2016 Hamburg, Headcrash
4.10.2016 Stuttgart, Kellerklub
06.10.2016 Frankfurt, Das Bett
07.10.2016 Berlin, Musik & Frieden

Dead Letter Circus Background

Gegründet 2004 bringen es die Australier mittlerweile auf drei EPs und drei Alben. Zum aktuellen Album Aesthesis hat unser Redakteur Uwe schon was auf metal-heads.de geschrieben. Nachlesen könnt ihr das hier. Als musikalische Einflüsse nennen Dead Letter Circus selber Bands wie Tool, Deftones, Radiohead, Pearl Jam und Soundgarden. Aber eben auch Nine Inch Nails, UNKLE und Massive Attack. Zwar klingen sie nicht wie eine wirre Mischung aus diesen Bands, sehen sich aber im Songwriting stark von ihnen beeinflusst. Die aktuelle Besetzung sieht wie folgt aus:

Kim Benzie – Vocals, Keyboard und Percussion (seit 2004)
Stewart Hill – Bass (seit 2004)
Luke Williams – Drums. Percussion und Backing Vocals (seit 2009)
Clint Vincent – Guitar (seit 2013)
Luke Palmer – Guitar (seit 2015)

Diskografie und Infos

Dead Letter Circus (EP) – 2007
Next in Line (EP) – 2008
This is the Warning (Album) – 2010
The Catalyst Fire (Album) – 2013
Stand Apart (EP) – 2014
Aesthesis (Album) – 2015

Alles weitere zu Dead Letter Circus findet ihr auf ihrer Website oder auf Facebook.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Dead Letter Circus 1 print: Dave Oktober PR
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + drei =