DEATH ANGEL – Musikvideo zu „Lost“

Über DEATH ANGEL die am 27. Mai ihr neues Album „The Evil Divide“ veröffentlichten,  haben wir von metal-heads.de ja schon an anderer Stelle berichtet!

Jetzt bringen die San-Francisco-Bay-Area-Thrash-Legenden DEATH ANGEL ihr nächstes Musikvideo zum Track „Lost“ unter die Leute.

Für Regie und Schnitt des Clips war Tommy Jones (Videohammer Studios) verantwortlich.

Lest hier was Sänger Mark Osegueda über „Lost“ denkt:

„Der Song ‚Lost‘ ist mir persönlich sehr wichtig und ich glaube, er wird bei vielen Anklang finden. Da ich das Glück hatte, in der San Francisco Bay Area (einer enorm vielfältigen Region) aufgewachsen zu sein, bin ich mit Leuten von jeder Religion, jeder Rasse, jeder sexuellen Orientierung und jedem Genre von Musikfan befreundet! Eine Sache, der niemand entkommen kann, egal, welchen Glaubens er ist und wie gut er erzogen wurde oder wie gebildet er ist, ist der Zeitpunkt im Leben, in dem man sich vereinsamt und alleine fühlt.“

„Es ist ein grausames und abwertendes Gefühl. Manche sind in der glücklichen Lage, dieses leere Gefühl nur für einen flüchtigen Moment erlebt zu haben. Des öfteren ist es aber der Fall, dass es viel länger als nur einen flüchtigen Moment über andauert. Die Zeit vergeht nicht langsamer als wenn wir in diesem Gefühl feststecken. Ich persönlich bin nicht gegen diese menschliche Erfahrung immun.“

„Der beste Ausgleich für mich – es gibt mir das Gefühl, dass ich dazugehöre / dass ich etwas richtig mache / dass ich eine Lebensqualität besitze, die mit keinem Geld zu vergleichen ist – ist das Schaffen von Musik!“

„Dieser Song ist für und über alle, die jemals in einer solch dunklen Höhle im eigenen Verstand getappt sind. Das ist ‚Lost‘! Ihr seid nicht alleine!“

Death Angel - The Evil Divide - Cover

 

DEATH ANGEL sind:
Ted Aguilar (guitars)
Damien Sisson (bass)
Mark Osegueda (vocals)
Will Carroll (drums)
Rob Cavestany (guitars)

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Death Angel – The Evil Divide – Cover: Nuclear Blast
  • Death Angel: Nuclear Blast

Osel

Osel war Mann der ersten Stunde und bis September 2016 im Team. "Aufgewachsen mit STATUS QUO, den Böhsen Onkelz und Metallica. Anthrax, Slayer, Manowar oder Rammstein gehören genauso zu meiner Musik wie Five Finger Death Punch und Trivium!"

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − vier =