LAST IN LINE – lebt Ronny James Dio weiter…!?

LAST IN LINE

HEAVY CROWN

FRONTIERS RECORDS

Es war viel zu früh, als vor gut 5 Jahren Ronnie James Dio von uns gegangen ist, als er den Kampf gegen seine Krebserkrankung verloren hatte.

Rückkehr der Original-DIO-Musiker für ein neues Release

Jetzt haben sich die Original-DIO-Musiker Vivian Campbell (Gitarre), Vinny Appice (Schlagzeug) und Jimmy Bain (Bass) zusammengefunden, um noch einmal gemeinsam ein Album zu veröffentlichen. Das gute Stück soll am 19.02.2016 beim Label FRONTIERS RECORDS erscheinen und als Bandnamen hat man sich mit LAST IN LINE am 1984er DIO-Release „The last in line“ orientiert.

Was soll´s denn werden? Offenbar scheint da draußen eine Menge von Fans zu warten, die nicht genug von klassischem Hard Rock bekommen kann…also gibt es hier frischen Stoff.

LAST IN LINE – klassischer Hard Rock

Klar, die Namen sprechen erst einmal für sich und jahrzehntelange musikalische Erfahrung an den Instrumenten. Eigentlich war gar kein neues Material geplant, aber das Label hat da anscheinend offene Türen bei den Musikern eingerannt. Ergänzt wird das Line-up (siehe auch das Foto (Credit: Ross Halfin)) durch Sänger Andrew Freeman.

(Credit: Ross Halfin)

(Credit: Ross Halfin)

„Single „Devil in me“ als Video zum Anchecken!

Die erste Single „Devil in me“ haben wir als Video hier für euch parat:

CD TRACKLISTING

  1. DEVIL IN ME
  2. MARTYR
  3. STARMAKER
  4. BURN THIS HOUSE DOWN
  5. I AM REVOLUTION
  6. BLAME IT ON ME
  7. IN FLAMES (BONUS TRACK DELUXE EDITION)
  8. ALREADY DEAD
  9. CURSE THE DAY
  10. ORANGE GLOW
  11. HEAVY CROWN
  12. THE SICKNESS

DVD TRACKLISTING

  1. DEVIL IN ME (Videoclip)
  2. STARMAKER (Videoclip)
  3. Making of Heavy Crown

Es ist sogar für die Zukunft eine Tour angedacht…mal sehen. Wenn wir´s wissen, dann lest ihr auf jeden Fall hier davon!

 

www.lastinlineofficial.com

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • LAST IN LINE-Bandfoto 02: CMM-Online
  • PLH_Amp_Ibanez: unsplash.com - William Iven

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =