LONG DISTANCE CALLING mit neuem Album

long distance calling how do we want to live

LONG DISTANCE CALLING kündigen neues Album an

Mir kommt es so vor, als hätte ich gerade erst über die letzte Veröffentlichung der Münsteraner Band geschrieben. Denn im November 2019 haben LONG DISTANCE CALLING das beeindruckende Live-Album Stummfilm herausgebracht. Dabei wurde das Konzert in Hamburg in der Kulturkirche Altona aufgenommen, das sie auf ihrer Tour „Seat & Sound“ gespielt haben. Die Tour zum 10. Jubiläum des Albums Avoid The Light bot den Zuhörern ein ungewöhnliches Konzerterlebnis: in bestuhlten Veranstaltungsorten konnten sie sich entspannt zurücklehnen und die Musik genießen. (Mehr dazu gibt es hier.)

How Do We Want To Live?

Für den 26. Juni 2020 haben LONG DISTANCE CALLING  ihr siebtes Album angekündigt, dessen Titel eine Frage stellt, die gerade jetzt viele Menschen beschäftigt.

long distance calling

Dazu die Band:

Wir befinden uns gerade alle in einer verrückten Zeit und haben schon überlegt, diese News um einige Monate zu verschieben. Aber wir denken, dass unser neues Album, welches den Namen „How Do We Want To Live?“ trägt, ein guter Begleiter für die aktuelle Lage ist. Wir haben die Aufnahmen im Februar begonnen und das Album im Lockdown fertiggestellt. Alleine deshalb ist es für uns ein besonderer Abschnitt. Aber auch musikalisch haben wir den LDC Kosmos erweitert, ohne bekannte Trademarks zu vernachlässigen. Thematisch setzt sich das Album mit dem Zusammenleben von Mensch und Maschine auseinander und greift auch einige Aspekte auf, die gerade eine (erschreckende) Relevanz haben.

Die Songs waren bereits fertig, bevor die Situation um Covid-19 zum Lock-Down führte. Dennoch haben sie viel von der Atmosphäre aufgefangen, die die heutige Situation ausmacht. Sie verfolgen in ihrer Musik allerdings keinen apokalyptischen Ansatz, sondern einen hoffnungsvollen, der die Menschen inspirieren soll.

Hoffentlich haben wir etwas geschaffen, das den Menschen in diesen extremen Zeiten Freude macht.

Die Liebe zum Detail und Fortsetzung einer Tradition

LONG DISTANCE CALLING sind eine Instrumentalband. Sie verbinden eingängige Melodien, harte und mächtige Riffs mit Loops und überraschenden rhythmischen Elemente zu einer dichten energiereichen Atmosphäre. Oftmals flirrende Gitarrenläufe entwickeln sanfte Melodien, so dass diese Songs auch ohne Gesang ihre Wirkung entfalten.
Dennoch haben LONG DISTANCE CALLING immer wieder auch Songs mit einem Sänger aufgenommen.

Diese Tradition setzen sie auf How Do We Want To Live? mit dem Track „Beyond Your Limits“ fort, den Eric Pulverich von der Göttinger Rock-Band KYLES TOLONE gesanglich umgesetzt hat.

Wir haben ihn über unseren Produzenten Arne Neurand kennengelernt. Wir waren sofort fasziniert von seiner Stimme und wollten die Qualität seiner Stimme und Melodien zeigen.

Artwork von Max Löffler

long distance calling how do we want to live cover

Max Löffler, der mit seinen surrealistischen Illustrationen, die sich der Monotonie aber auch dem Chaos des Alltags entgegenstellen, schon Cover für DER WEG EINER FREIHEIT, TURNSTILE und LONG DISTANCE CALLING gestaltet hat, ist auch diesmal wieder für das komplette Artwork verantwortlich.

Als erste Single zum kommenden Album haben LONG DISTANCE CALLING „Hazard“ veröffentlicht:

How Do We Want To Live? wird es als Limited CD Edition, Gatefold Black 2 LP + CD sowie digital geben. Außerdem wird ein limitiertes Box-Set mit einer farbigen Ausgabe des Albums, einem exklusiven 7‘‘-Album mit zwei Remixen, einem Poster von Max Löffler sowie 4 individuell signierte Kunstkarten veröffentlicht.

TOURInfo

LONG DISTANCE CALLING setzen im September ihre „Seats & Sounds“ – Tour fort. Zumindest sind folgende Termine geplant:

08.09.20 │ Hamburg (Kleine Elbphilharmonie) – bereits ausverkauft!
09.09.20 │ Hannover (Pavillon)
10.09.20 │ Bochum (Christuskirche)
11.09.20 │ Dresden (Alter Schlachthof)
12.09.20 │ Leipzig (Parkbühne)
13.09.20 │ Berlin (Passionskirche)
15.09.20 │ Köln (E-Werk)
16.09.20 │ Frankfurt (Jahrhunderthalle Club)
17.09.20 │ Mannheim (Capitol)
18.09.20 │ München (St. Matthäus)
19.09.20 │ Stuttgart (Mozartsaal)

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • long distance calling: Anger Management & Promotion
  • long distance calling how do we want to live cover: Anger Management & Promotion
  • long distance calling how do we want to live: Anger Management & Promotion
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − vierzehn =