Rage Against Racism Festival 2017 – wieder umsonst und draußen

SUIDAKRA - Rage Against Racism-5
SUIDAKRA - Rage Against Racism-5

Tief im Westen, genauer gesagt in Duisburg, noch genauer gesagt im Westen von Duisburg, auf der linken Rheinseite, also am Niederrhein, findet Jahr für Jahr ein Open-Air-Festival der besonderen Art statt.

Rage against Racism

Was kann an einem Open Air Festival schon besonders sein?

Dieses Festival wird von besonderen Menschen organisiert, besonders netten Menschen, die ehrenamtlich hunderte von Stunden abreißen, um tausenden von Fans ein unvergessliches Wochenende zu ermöglichen. Ehrenamtlich muss sein, denn dieses Festival ist umsonst!

Und es ist nicht irgend ein Dorfkirmesabschlussfeuerwerkbegleitfestival. Es sind richtig amtliche Bands am Start. Finanziert wird das ganze ausschließlich durch Sponsoren, die Stadtverwaltung und natürlich den Verkauf von Bier und Co. Also haltet Euch das Wochenende 16.+17. Juni 2017 frei, kommt zum Rage against Racism und lasst Eure Bierpullen zu Hause. Unterstützt das Projekt und haut Euch ordentlich Bier in die Rübe. (ja klar, ist ungesund, liebe Mütter, es gibt auch Wasser, Fanta, Cola, Fanta-Cola-gemischt)

Wenn Ihr mehr über das Festival erfahren wollt, bekommt Ihr einen wirklich guten Blick hinter die Kulissen in der Doku über das Rage 2016 unseres Redakteurs Toby.

Running Order

Freitag, 16.06.2017

20:40 Uhr – 22:00 Uhr Firewind
19:25 Uhr – 20:25 Uhr Accuser
18:30 Uhr – 19:10 Uhr Gloryful
17:45 Uhr – 18:15 Uhr Sunchair
17:00 Uhr – 17:30 Uhr Mortal Peril
16:30 Uhr Doors

Samstag, 17.06.2017

21:00 Uhr – 23.00 Uhr Rage meets Refuge
19:50 Uhr – 20:50 Uhr Tri State Corner
18:40 Uhr – 19:30 Uhr Disbelief
17:35 Uhr – 18:25 Uhr Victorius
16:40 Uhr – 17:20 Uhr Nuclear
15:45 Uhr – 16:25 Uhr The very End
15:00 Uhr – 15:30 Uhr Iron Bastards
14:15 Uhr – 14:45 Uhr Isaac Vacuum
13:30 Uhr – 14:00 Uhr Warm Up Slot Battle Winner
13.00 Uhr – 13.20 Uhr Musikcorps Hohenbudberg
12:30 Uhr Doors

Ach eins noch: nein, The Doors spielen hier nicht, erst recht nicht an beiden Tagen, und vor allem nicht als Opener.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

MotU

MotU

Erste Platte: AC/DC - for those about to rock // Erste CD: IRON MAIDEN - live after death // Meistgehört: METALLICA - kill´em all // Meistgeliebt: QUEENSRYCHE: operation:mindcrime

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 16 =