BLIKSEM – Gruesome Masterpiece

BLIKSEM-Cover

Bereits am 28 August erschien das zweite Album der Belgischen Band BLIKSEM!

Zwei Jahre haben die aus Antwerpen stammende Band an Ihrem Zweitwerk „ Gruesome Masterpiece “ gearbeitet um das von Martin Furia Produzierte Werk fertig zu stellen!

Gleich bei dem ersten Song „ Crawling In The Dirt “ was mit einem kurzen Intro beginnt, merkt man gleich wo Sängerin Peggy Meeussen hin will und überzeugt durch satter Stimme und tollen Sound!

Das zweite Lied „KYWAS“ liefert gleich das volle Brett ab und wird ungewollt zu einem richtigen Nackenbrecher, mit  den etwas ruhigeren Passagen zwischendurch  brennt es sich direkt ein und man muss es gleich noch mal hören!

„ Room Without a View “ ist etwas ruhiger und sehr melodisch, bis zur Hälfte des Liedes die Post wieder richtig abgeht um hinterher wieder geschmeidig zu enden!

Dagegen leicht Balladenhaft wirkt da schon „ Mistress Of The Damned “. Nach „ The Hunt “ und „ Morphine Dreams “ die etwas eintönig und langweilig klingen, gibt es bei dem siebten Track „ Twist The Knife “ wieder richtig was auf die Ohren!

Nach dem etwas dunkel wirkenden „ Barbaric Nation “ kommt mit „ Fucked Up Avenue “ wieder richtig Freude auf und besticht durch Rhythmus und Geschwindigkeit! Das letzte Lied des Quintetts „ Out of The Darkness“ setzt noch mal einen abwechslungsreichen Schlußpunkt!

Mein Fazit:

Bei den knapp 52 Minuten des Albums ist Frontfrau Peggy Meeussen das tragende Element des Sounds der belgischen Band!

„ Gruesome Masterpiece “ besticht durch guten Sound, satte Riffs und eine Menge Spielfreude der restlichen Bandmitglieder! Man hört zwar deutlich die Bands, die sie beeinflusst haben wie Metallica, Megadeth oder auch Black Sabbath, aber wenn BLIKSEM ihrem Stil treu bleiben und sich weiter so gut entwickeln, wird man sie in Zukunft bestimmt noch öfter hören!

BLIKSEM-Bandfoto

BLIKSEM sind:

Peggy Meeussen – Gesang

Jeroen De Vriese – Gitarre

Toon Huet – Gitarre

Jan Rammeloo – Bass

Rob Martin – Schlagzeug

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • BLIKSEM-Cover: Oktober Promotion
  • BLIKSEM-Bandfoto: Oktober Promotion
Osel

Osel

Osel war Mann der ersten Stunde und bis September 2016 im Team. "Aufgewachsen mit STATUS QUO, den Böhsen Onkelz und Metallica. Anthrax, Slayer, Manowar oder Rammstein gehören genauso zu meiner Musik wie Five Finger Death Punch und Trivium!"

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 6 =