BLIND EGO – „Liquid live“ (VÖ: 10.11.2017)

BLIND EGO Liquid Live-Cover

BLIND EGO – „Liquid live“ (VÖ: 10.11.2017)

Ihr kennt RPWL!? Dann ist euch natürlich auch Gitarrist Kalle Wallner ein Begriff. Dem guten Mann ist offenbar seine hauptamtliche Band „nicht genug“ und so schuf er vor einigen Jahren (genauer gesagt im Jahr 2007) BLIND EGO. Das letzte Studio-Release namens „Liquid“ haben wir für euch gecheckt und die Review ist hier nachzulesen.

Auch live ist man in den hiesigen Breiten aktiv. Da waren wir von metal-heads.de natürlich vor Ort und haben euch mit einem entsprechenden Konzertbericht vom Auftritt in Oberhausen versorgt. Das könnt ihr hier noch einmal nacherleben, inklusive der Fotos vom Konzert. Auf dieser Tour hat man auch Live-Aufnahmen mitgeschnitten und diese sind nun ab dem 10.11.2017 unter dem Titel „Liquid live“ im Handel erhältlich. Das coole an der Sache ist die Tatsache, dass man ein Package anbietet, mit einer CD und einer DVD.

Was ist daran besonders, fragt ihr!? Nun ja, man hat auf den akustischen Silberling 9 Tracks gepackt. Diese sind beim Auftritt im Rahmen des Festivals NIGHT OF THE PROG an der legendären „Loreley“ in Open Air-Atmosphäre entstanden. Was liefert die DVD? Ich hatte nur die Möglichkeit, mir die Songs der CD anzuhören, aber die DVD beinhaltet sogar 11 Songs. Diese wiederum wurden im bekannten Hamburger Venue „Logo“ ca. eine Woche später – ebenfalls im Juli 2017 – aufgezeichnet.

BLIND EGO – „Liquid live“ (VÖ: 10.11.2017)

BLIND EGO Liquid live Cover

Gehen wir also näher auf die CD-Aufnahme ein. Die Setlist startet mit „A place in the sun“. Das war wohl nicht so passend, denn laut den Ansagen regnete es wohl an jenem Tag. Der starke Frontmann Scott Balaban, der mich schon in Oberhausen begeistert hat, transportiert mit seiner Stimme eine tolle Atmosphäre. Dazu gesellt sich eine qualitativ hochwertige Leistung an der Instrumentenfront, wo sich u.a. SYLVAN-Bassist Sebastian Harnack betätigt. Der Fünfer versetzt das Publikum in Wallung. Die Gitarren haben einen guten Anteil an den Kompositionen, sind aber nicht zu dominant.

Das Thema des Studioalbums und auch des Live-Releases ist ja „Wasser“. Und das ist ein schönes Symbol für die Vielseitigkeit der Band. Mal ruhig und sanft, dann wieder ungestüm und wild wirbelnd, voller Energie. Großartig. Die Spielfreude ist der Band anzumerken und man agiert gemeinsam, wie eine Einheit. Die Fans gehen mit und feiern das Material ab. BLIND EGO können Clubkonzerte, wie auch größere Festivalbühnen. Den Beweis treten sie hier an…

Hat euch das überzeugt? Dann könnt ihr euch einerseits in Kürze das Release kaufen. Ansonsten sind schon ab Januar 2018 wieder Konzerte geplant. Das solltet ihr nicht verpassen…hier die ersten Dates, weitere sollen folgen.

28.01.2018 – Freising – Lindenkeller

29.01.2018 – Reichenbach – Bergkeller

30.01.2018 – Bremen – Meisenfrei

31.01.2018 – Hamburg – Logo

01.02.2018 – Aschaffenburg – Colos-Saal

02.02.2018 – Oberhausen – Zentrum Altenberg

03.02.2018 – Venlo – Grenswerk (NL)

04.02.2018 – Leeuwarden – Neushoorn (NL)

02.03.2018 – Zoetermeer – De Boerderij – Progdreams Festival (NL)

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • BLIND EGO Liquid live Cover: Gentle Art of Music
  • BLIND EGO Liquid Live-Cover: GENTLE ART OF MUSIC
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × zwei =