Dog Eat Dog – Brand new breed (VÖ: 30.11.2018)

Dog Eat Dog - Brand new breed (VÖ: 30.11.2018)

Dog Eat Dog werden ihre neue CD „Brand new breed“ am 30.11.2018 via Metalville Records veröffentlichen.

Dog Eat Dog – Brand new breed (VÖ: 30.11.2018)

Da ist sie endlich! Die erste Dog Eat Dog Veröffentlichung auf dem neuen Plattenlabel Metalville Records! „Brand new breed“ soll das Stück heißen und wird am 30. November 2018 in den Handel kommen.

Schon seit 2017 verfügbar

Dog Eat Dog - Brand new breed (VÖ: 30.11.2018)

Ursprünglich wurde „Brand new breed“ schon 2017, als 4 Track- E.P., in Eigenregie veröffentlicht. Damals konnte die CD allerdings nur auf Konzerten der Band erworben werden und gilt mittlerweile auch als komplett vergriffen! Und das auch völlig zu Recht! Nach über 10 Jahren, hat es die Band um Mastermind John Connor, wieder geschafft, Ohrwürmer im modernen Sound zu komponieren. Wobei die Fans bei dem Wort modern nicht um die Trademarks der Band fürchten müssen. Ganz im Gegenteil: Dog Eat Dog präsentieren sich mit „Brand new breed“ bodenständiger, versierter und vielleicht stärker als jemals zuvor!

Der Plattendeal mit Metalville

Das haben auch Metalville Records erkannt, denn nicht umsonst hat sich das Label für die Crossover- Könige entschieden und einen Plattendeal eingefädelt. Bei „Brand new breed“ müssen die Manager demnach soviel Potential entdeckt haben, dass sich das Kölner Label zu einer erneuten Veröffentlichung entschloss. Den vorhandenen Songs wurden daraufhin noch 4 Bonus- Tracks spendiert, was die Spielzeit von über 30 Minuten, mehr als verdoppelte.

Doppelte Spielzeit mit vier Bonus- Songs

Jedoch war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, als ich die Bonus- Songs sah. Handelt es sich doch bei „ISMS“ und „Rocky“ um zwei ältere Tracks aus dem Jahre 1996 (zu finden auf dem Album „Play Games“ ) . Bei „Lumpy Dog“ und „XXV“ – sogar „nur“ um andere Versionen, der „Brand new breed“ – Titel. ABER: bei allen 4 Liedern handelt es sich um (bisher) unveröffentlichte live- bzw. unplugged Versionen! Und genau das macht das Release spannend!

Live und unplugged

Niemals zuvor haben sich Dog Eat Dog so dermaßen von ihrer musikalischen Seite präsentiert! Wer hätte gedacht, dass die doch eher punk- rockigeren Titel „ISMS“ und „Rocky“ so wunderbar unplugged funktionieren würden? Alle Songs überzeugen in ihrer inszenierten Darbietung und die wirklich saubere Produktion fängt die Live- Atmosphäre (u.a. wurde in München/Germany aufgenommen) prima ein. Der Sound ist überraschend klar und druckvoll und macht keinen Unterschied zu herkömmlichen Live-Alben anderer Kapellen.

Eine runde Sache

Dog Eat Dog - Brand new breed (VÖ: 30.11.2018)

v. l. : Dave, Brandon, John, Roger

Größter Profiteur der klasse Produktion, ist der Chef, John Connor höchstpersönlich! Anspieltipps hier: die Live-Versionen von „Lumpy dog“ und „XXV“ ! Hört dem Mann einfach mal beim performen zu! Die, mit Leichtigkeit auf den Punkt gerappten, Lyrics machen einfach nur Spaß! Seine kongenialen Musiker Dave Neabore, Roger Haemmerli und Brandon Finley machen die Metalville- Auflage zu einer runden Sache!

Auch erhältlich als limitierte grüne Vinyl Edition

Erscheinen wird „Brand new breed“ am 30. November 2018. Voraussichtlich wird es das Werk in drei verschiedenen Arten geben. Zum einen als Download, als klassische CD oder als limitierte grüne Vinyl-Schallplatte. Es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Und wer „B.N.B.“ nicht für sich selber kaufen möchte, kann es ja immerhin seiner oder seinem Liebsten unter den Weihnachtsbaum legen. Metal-Heads.de kann „Brand New Breed“ nur empfehlen!


Tracklist:

01: XXV (3:37 min)

02: Vibe Cartell (3:11 min)

03: Lumpy Dog (5:02 min)

04: Emoji Baby (3:08 min)

05: ISMS (Live Unplugged Version) (3:57 min)

06: Rocky (Live Unplugged Version) (3:00 min)

07: Lumpy Dog (Live Unplugged Version) (4:47 min)

08: XXV (Live Version) (3:56 min)


Die Fakten:

Künstler: Dog Eat Dog

Artikel: Brand New Breed

Label: Metalville

Katalog-Nr.: MV0194

Format: digital, CD, Vinyl

VÖ: 30. November 2018

Genre: Crossover


Dog Eat Dog sind:

John Connor (Vocals)

Dave Neabore (Bass)

Roger Haemmerli (Guitar)

Brandon Finley (Drums)




Hier könnt ihr Dog Eat Dog auf Facebook besuchen!


 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • DogEatDog_BrandNewBreed_MV0194: Metalville Records #0194
  • DED_bandphoto_bw: Metalville Records #0194
  • DogEatDog_BrandNewBreed_MV0194: Metalville Records #0194
Treasureman

Treasureman

Seit 1987 mit dem Metal- Virus infiziert. Der Einstieg erfolgte mit Twisted Sister, Iron Maiden und den Onkelz. Mittlerweile zählen Hardcore- und Hardcore-Metal zu meinen Lieblings- Genres!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × fünf =