Hammerfall – Legacy Of Kings (20th anniversary edition)

Hammerfall 2018

Sage und schreibe 20 Jahre ist es her, dass Hammerfall mit „Legacy Of Kings“ den grandiosen Nachfolger ihres Debütalbums „Glory To The Brave“ veröffentlicht haben. Nachdem ihr Debüt einschlug wie eine Bombe, waren die Erwartungshaltungen an den Nachfolger natürlich enorm. Hammerfall gelang es jedoch nahezu mühelos, nur ein Jahr nach dem Debüt einen qualitativ mindestens gleichwertigen Kracher rauszuhauen.

Die Jubiläumsausgabe

Die Jubiläumsausgabe erscheint als remasterte 2-CD/DVD Deluxe-Box inkl. reichlich Bonus-Material, einem Interview-Rückblick mit allen Originalmitgliedern sowie raren und unveröffentlichten Live-Aufnahmen via Nuclear Blast. Hier wird also jede Menge Gegenwert für einen Preis von unter 20  € geboten. Mir liegen nur die beiden CD’s vor, so dass ich zu der DVD leider nichts sagen kann. Widmen wir uns zunächst einmal dem remasterten Originalalbum.

Legacy Of Kings

Legacy Of Kings 20Das Album startet mit einem Song, der auch heute noch auf keinem Konzert der Schweden fehlen darf: Heading The Call. Ein pfeilschneller und hymnischer Track, der ebenso zu meinen Lieblingssongs der Band gehört wie der folgende fantastische Titeltrack. Mit „Let The Hammer Fall“ folgt sodann die Bandhymne schlechthin. Auch „“At The End Of The Rainbow“ und „Stronger Than All“ gehören regelmäßig zum Liverepertoire der Band. Während die beiden Balladen „Dreamland“ und „The Fallen One“ nicht ganz das Niveau des famosen „Glory To The Brave“ erreichen (einer Ballade, die die Messlatte so hoch legte, dass Hammerfall sie bis heute nicht übertreffen konnte), können die weiteren Songs, wie das Pretty Maids Cover „Back To Back“, absolut überzeugen. Da auch die Produktion von Fredrik Nordström erstklassig ist, zählt „Legacy Of Kings“ ganz sicher zu den stärksten Hammerfall-Alben überhaupt.

Die Bonus-CD

Die Bonus-CD bietet zunächst einmal drei Coverversionen. Es ist unglaublich, wie nahe Joacim Cans bei „I Want Out“ von Helloween dabei der Originalstimme von Michael Kiske kommt.Weiterhin bekommen wir noch Live-Material geboten, welches sich ausschließlich auf Songs von „Legacy Of Kings“ beschränkt. Bei den abschließenden sechs Demoversionen von Legacy-Songs ist es mir dann schon des guten zu viel. Das ist sicher nur etwas für ganz große Fans.

Stimmiges Gesamtpaket

Auch ohne die DVD gesehen zu haben, kann ich mit Sicherheit behaupten, dass die Jubiläumsausgabe von „Legacy Of Kings“ ihr Geld allemal wert ist. Wer das Original bisher nicht besitzt, sollte hier in jedem Fall zuschlagen. Aber auch wenn ihr das Album schon im Schrank stehen habt, dürft ihr, wegen des überaus zahlreichen Bonusmaterials bei fairem Preis, durchaus über eine Anschaffung nachdenken.

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Legacy Of Kings 20: Nuclear Blast
  • Hammerfall 2018: Nuclear Blast
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 2 =