INFECTED RAIN – „Ecdysis“ Review

(English review down below)

Modern Metal

INFECTED RAIN (Facebook / Homepage ) stammen aus Moldawien und können bereits auf eine 13-jährige Bandgeschichte zurückblicken. Und die Karriere nimmt richtig Fahrt auf. Sie haben sich mittlerweile eine sehr beachtliche Fanbase erspielt. Die Fans konnten es gar nicht erwarten, dass das neue Jahr beginnt, denn das neue Album „Ecdysis“ wird am 07.01.2022 erscheinen. Das INFECTED RAIN auch live überzeugen können, habe ich bei einem Streaming Event am 26.11.2021 erfahren dürfen. Die Band besticht durch eine ungeheure Energie, allen voran Lena Scissorhands als Sängerin. Wer den Bericht noch nicht kennt, der sollte sich diesen dringend anschauen, damit man weiß, wovon ich hier eigentlich schreibe. (Konzertbericht „The Devils Dozen“ hier)

„Postmortem Pt. 1“

war die erste Singleauskopplung. Ein unfassbar starker Song! Dieser Song hat mich direkt zu der Vorhersage verleitet, dasss „Ecdysis“ das erste Highlight werden wird. Denn ich war von dem ersten Video mehr als überwältigt. Ein exzellenter Song, der famos in Szene gesetzt wurde. Nach wie vor gehört dieser Song zu meinen absoluten Lieblingen auf dem Album. Der Song hat Atmosphäre und Power bis zum Abwinken. Und bei all der Kraft darf bei INFECTED RAIN diese herzzerreißende Komponente zwischendurch nicht fehlen. Besser kann man ein Album nicht einleiten.

Mit wilder Kraft

haut Euch dieses Album aus den Latschen. Zurückhaltung war noch nie so das große Ding von INFECTED RAIN. Da geht es meistens mit Vollgas durch die Wand. Der Sound spielt mit elektronischen Elementen ohne diesen Sound damit zu überladen. Er wird eher nur zur atmosphärischen Gestaltung der kosmischen Soundwelten eingesetzt. Im Vordergrund steht zumeist die wilde Entladung der Protagonisten an den Instrumenten und am Mikro. Apropos Mikro…. Lena als Sängerin der Band hat eine sehr gute Entwicklung beim Gesang durchgemacht. Dies ist mir schon bei dem Streaming-Konzert aufgefallen. Die ruhigeren Momente fallen ziemlich spärlich aus, sind aber durchaus vorhanden und gleichfalls ein Merkmal im Sound. Aber die Definiton von „ruhig“ ist natürlich von Band zu Band unterschiedlich ausgelegt.

Beim Song „Goodbye“ ist diese Sache auch sehr gut gelöst worden, denn die cleanen Vocals werden wunderbar eingesetzt. Eine sehr gute Kombination zwischen der martialischen und melodischen Seite bei den Vocals, die für packende und wohltuende Abwechslung sorgt.

Power im Doppelpack

Lena hat die Energie eines Hurricanes und hat Verstärkung eigentlich nicht nötig. Allerdings bricht beim Song „The Realm Of Chaos“ eine zusätzliche Gewitterfront über Euch herein. Heidi Shepherd von den BUTCHER BABIES gesellt sich hinzu und beide Frauen entfesseln ein vernichtendes Chaos. Aber wer lässt sich von diesem Unwetter nicht gerne heimsuchen. Im Video bieten die zwei Powerfrauen neben der akustischen Entfesselung auch ein beeindruckendes optisches Highlight.

Es gibt kein Entkommen

Der Sound von INFECTED RAIN infiziert! Wenn ich mir so einen Song wie „These Walls“ reinziehe, dann bekomme ich Gänsehaut. Diese explosive Mischung, welche teilweise in epische Gefilde abdriftet, hat einfach das gewisse Etwas. Alles in allem bin ich sehr begeistert von dem Album. Lena hat wie bereits angesprochen nicht nur die harten Vocals drauf. Sie kann auch sehr gut gefühlvoll agieren. Das habe ich auf dem Streaming Konzert „The Devils Dozen“ hören dürfen. Eine wunderschöne sphärische Ballade, die eine Welt von träumerischen friedvollen Synthies erzeugt, durch die die zarte Stimme von Lena wie ein Vogel auf gefühlvollen Schwingen gleitet. Dies war auch ein Highlight bei „The Devils Dozen“ Zwar gibt es seine solche Ballade nicht auf dem neuen Album (der Song „Nin,Ten“ kommt dem wohl noch am nächsten), aber

Lenas zarte melodische Stimme

wird in die Songs immer wieder eingewoben. Sie erzeugen inmitten der brutalen Angriffe Momente von zarter Verletzlichkeit oder haben eine verzweifelte flehende Ausstrahlung. Dies wir z.B. auch beim Song „Everlasting Lethargy“ hervorragend demonstriert. „Postmortem Pt. 2“ macht das in seinem Beginn sehr schön, bevor der Song in die kraftvolle Phase eintritt und im weiteren Verlauf ein tolles Wechselspiel mit den melodisch cleanen Parts geboten wird.

Kämpfer

mussten alle von INFECTED RAIN schon immer sein. Der Weg zum Erfolg war kein einfacher. Man hat sich durch alle Widrigkeiten gekämpft, bandtechnische und persönliche Kämpfe ausgefochten. Mit dem Song „Fighter“ haben INFECTED RAIN einen mächtigen K.O.-Schlag auf dem Album. Der Song prügelt gnadenlos und bedient sich brutaler angriffslustiger Tempopassagen, die unbarmherzig zuschlagen.

Lena als Songtexterin offenbart ihre eigene Gedanken -und Gefühlswelt in den Songs. Ihr hat die Musik wie vielen anderen auch durch die dunkelsten Phasen des Lebens geholfen. Musik ist Magie und diese möchte auch INFECTED RAIN mit ihren Fans teilen. Und das funktioniert großartig!

Fazit

Zum Glück haben INFECTED RAIN meine Prognose nicht enttäuscht. „Ecdysis“ ist das erste fette Highlight des Jahres und die Fans werden begeistert sein. Und die Fangemeinde sollte sich weiter vergrößern, denn INFECTED RAIN stehen den Szenegrößen wie JINJER in nichts nach. Der Sound von INFECTED RAIN ist dabei sehr charakteristisch und hat einen Wiedererkennungswert. „Ecdysis“ ist die konsequente und imposante Fortsetzung einer Reise, mit der INFECTED RAIN einen weiteren Berg erklommen haben und stolz auf die Welt blicken dürfen.

INFECTED RAIN erweitern ihr Repertoire um viele zusätzliche Songs, mit denen sie die Bühnen der Welt erbeben lassen können. Fans der Band werden das tolle Album ohnehin frenetisch abfeiern. Und die anderen, die INFECTED RAIN noch nicht kennen und auf Bands wie JINJER oder SPIRITBOX stehen, sollten auf jeden Fall mal reinhören.

English review

(English review down below)

Modern Metal

INFECTED RAIN (Facebook / Homepage) come from Moldova and can already look back on a 13-year band history. And so their career really took off. In the meantime, they have gained a very considerable fan base. Fans couldn’t wait for the new year to start, because the new album „Ecdysis“ will be released 2022-01-07. That INFECTED RAIN can also convince live, I was able to experience at a streaming event on 26.11.2021. The band captivates with a tremendous energy, especially Lena Scissorhands as the singer. If you don’t know the report yet, you should watch it urgently, so you know what I’m actually writing about here. (Concert review „The Devils Dozen“ here)

„Postmortem Pt. 1“

was the first single release. An incredibly strong song! This song has led me directly to the prediction that „Ecdysis“ will be the first highlight. Because I was more than overwhelmed by the first video. An excellent song, which was famously staged. This cracker is still one of my absolute favorites on the album. It has atmosphere and power to the bone. And with all the power INFECTED RAIN must not miss this heartbreaking component in between. There is no better way to introduce an album!

With wild force

this album will knock your socks off. Restraint has never been the big thing of INFECTED RAIN. Most of the time it goes full throttle. The sound plays with electronic elements without overloading the soundscape. It is rather used for the atmospheric design of the cosmic sound worlds. In the foreground is mostly the wild discharge of the protagonists on the instruments and on the mic. Speaking of micro…. Lena as the singer of the band has undergone a very good development in singing. I noticed this already at the streaming concert. The quieter moments are quite sparse, but are definitely present and equally a feature in the sound. But the definition of „quiet“ is of course different from band to band.

In the song „Goodbye“ this thing has also been solved very well, because the clean vocals are used wonderfully. A very good combination between the martial and melodic side in the vocals, which provides gripping and soothing variety.

Double power

Lena has the energy of a hurricane and doesn’t really need reinforcement. However, during the song „The Realm Of Chaos“ an additional storm front breaks over you. Heidi Shepherd from the BUTCHER BABIES joins in and both women unleash a devastating chaos. But who doesn’t like to be haunted by this storm. In the video, the two power women offer an impressive visual highlight in addition to the acoustic unleashing.

There is no escape

The sound of INFECTED RAIN infects! When I listen to a song like „These Walls“, I get goosebumps. This explosive mixture, which sometimes drifts into epic realms, simply has that special character. All in all, I am very enthusiastic about the album. Lena has not only the hard vocals on it. She can also act very well soulfully. I was able to hear that on the streaming concert „The Devils Dozen“. A beautiful spherical ballad that creates a world of dreamy peaceful synths through which Lena’s delicate voice sails like a bird on soulful wings. This was also a highlight on „The Devils Dozen“ While such ballad does not exist on the new album (the song „Nine,Ten“ is probably still the closest to it), but

Lena’s delicate melodic voice

is woven into the songs again and again. They create moments of tender vulnerability in the midst of the brutal attacks or have a desperate pleading charisma. This is also demonstrated excellently in the song „Everlasting Lethargy“. „Postmortem Pt. 2“ does this very nicely in its beginning, before the song enters the powerful phase and in the further course a great interplay with the melodic clean parts is offered.

Fighter

all members of INFECTED RAIN have always had to be. The road to success was not an easy one. They have fought through all adversities, band and personal battles. With the song „Fighter“ INFECTED RAIN have a powerful knockout punch on the album. The song beats mercilessly and makes use of brutal attacking tempo passages that strike mercilessly.

Lena as a songwriter reveals her own thoughts and feelings in the songs. Like many others, music has helped her through the darkest phases of life. Music is magic and INFECTED RAIN wants to share this with their fans. And that works great!

Conclusion

Fortunately INFECTED RAIN did not disappoint my prediction. „Ecdysis“ is the first fat highlight of the year and the fans will be thrilled. And the fan base should continue to grow, because INFECTED RAIN are in no way inferior to the scene greats like JINJER. The sound of INFECTED RAIN is very characteristic and has a recognition value. „Ecdysis“ is the consistent and imposing continuation of a journey where INFECTED RAIN have climbed another mountain and can look at the world with pride.

INFECTED RAIN expand their repertoire with many additional songs with which they can make the stages of the world tremble. Fans of the band will frenetically celebrate the great album „Ecdysis“ anyway. And the others, who don’t know INFECTED RAIN yet and are into bands like JINJER or SPIRITBOX, should definitely give it a listen.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • INFECTED RAIN Postmortem Pt. 1->photo credit Victoria Wonka–Cover+Infos: Photo,Cover -->All Noir Pr. / Photo credit-->Victoria Wonka
  • INFECTED RAIN Ecdysis Titelbild: All Noir Pr. / Photo Credit-->mirka.moments

Metalhead

Seit meiner Kindheit höre ich gerne Rockmusik. Es hat mit Gary Moore, Scorpions, Billy Idol, Bon Jovi, Dire Straits, AC/DC usw. angefangen, also quasi mit den Großen der 80'er und 90'er Jahre. Mit zunehmendem Alter ging der Musikgeschmack immer mehr auch in die härtere Richtung. So finden sich mittlerweile auch viele Core-Platten, so wie Black-und Death-Metal Kracher in meiner Sammlung. Daher bin ich in fast allen Bereichen des Rock und Metal unterwegs. Eine besondere Vorliebe habe ich für den Underground entwickelt, wo es richtig brennt und es viele hochklassige Bands gibt, die den Großen der Branche in nichts nachstehen, ganz im Gegenteil. In diesen Sinne: Stay tough, stay heavy!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × vier =