IRON MAIDEN – NIGHTS OF THE DEAD – LEGACY OF THE BEAST, LIVE IN MEXICO

Iron Maiden Cover 2020

Mit „Live After Death“ fing 1985 bei vielen unserer Redakteure die Iron Maiden-Sucht an. Am heutigen Freitag, den 20. November 2020, feiert die Redaktion daher ebenso wie Millionen treuer Maiden-Fans das Release der neuen Live-Audio-Compilation. Wir von metal-heads.de stellen euch „Nights Of The Dead – Legacy Of The Best, Live In Mexico City“ ausführlich vor.

Iron Maiden live

Wenn grenzenloser Jubel ausbricht und den Irons bedingungslose Liebe aus dem Publikum entgegenschwappt, dann sind Bruce Dickinson, Steve Harris & Co. in Mittel- und Südamerika auf Tour. Und genau dort, in Mexiko-City nämlich, hat die britische New Wave Of British Heavy Metal-Legende 2019 drei satte Arena-Shows aufgezeichnet. Vom „who is who“ dieser Tage wurde ein authentischer Hörgenuss produziert.

„Scream For Me, Mexico!“

Als jahrzehntelanger, treuer Maiden-Fan wartet man förmlich auf das legendäre „Scream For Me, Long Beach.“ Und freut sich dann auch, dass Bruce Dickinson mit Erfolg beim Publikum „Scream For Me, Mexico“ einfordert. Es fallen aber noch mehr Paralelen zu „Live After Death“ auf. Denn 4 der ersten 6 Songs (Churchill´s Speach, Aces High, 2 Minutes to Midnight, The Trooper) finden sich auch auf dem aktuellen Doppel-Live-Album gleich zu Beginn wieder. Noch mehr Flashbacks zum Doppel-Live-Album aus dem Jahre 1985 gefällig? Auf „Nights Of The Dead – Legacy Of The Best, Live In Mexico City“ fehlen auch alte Gassenhauer wie „Run To The Hills“ oder „Revelations“ natürlich nicht. Doch Iron Maiden überraschen bei der Songauswahl dieses Mal mit vermeintlich unbekannteren Titeln wie „Where Eagles Dare“ oder „A Matter Of Live And Death.“ Aber kein Grund zur Sorge: bei Hunderten von Hits seit Bandgründung im Jahr 1975 sind natürlich weitere, weitaus bekanntere Mega-Songs auf dem neuen Album. Die Hymne „Iron Maiden“ zum Beispiel. „The Number Of The Beast“ fehlt natürlich auch nicht. Ebensowenig wie „Fear Of The Dark.“ Inbrünstig geschmettert wird hier die Intro von einem Chor glückseeliger Mexikaner. Zusammengefasst: der Kauf lohnt sich. Ein ideales Weihnachtsgeschenk mit vielen optischen Raffinessen. Aber seht selbst…

Iron Maiden Live 2020

Unboxing – aber mal vernünftig

Ihr kennt das sicherlich von youtube. Ein Langeweiler mit monotoner Beerdigungsstimme packt eine Platte aus, hantiert mit dem Küchenmesser rum und erläutert auch noch in epischer Breite dieses „einschneidende Erlebnis“ des Öffnens der Folien-Umverpackung. Da will man der Person am liebsten das Messer entreißen. Selbst einen Apfel damit zu schälen, erscheint in diesem Moment aufregender. Daher haben wir von metal-heads.de lieber den in Ehren ergrauten Sänger der eisernden Jungfrauen, Bruce Dickinson, zum Unboxing gebeten. Voilá. Hier gehts zur neuen Scheibe „Nights Of The Dead – Legacy Of The Best, Live In Mexico City“ :

Unser Fazit

Ein richtig geiles Live-Album und in diesem verrückten Jahr echt ein tolles Gefühl, diese vertraute Stimme, diese bekannten Gitarrenläufe und diese Mega-Atmosphäre in sich aufnehmen und daheim abfeiern zu können

Fakten zu Legacy Of The Beast Live

Die 17 Live-Mitschnitte mit einer Gesamtspielzeit von über 100 Minuten gibt es bei Parlophone Records/Warner in drei Formaten. Als 2CD-Digipack, als 2CD Deluxe Hardcover-Buch, für Sammler als schwarze Heavyweight-Triple-LP und natürlich digital (Streaming und Download). Mehr Infos zu Iron Maiden gibt es auf deren Internetseite und natürlich auch bei uns auf metal-heads.de.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Iron Maiden Live 2020: cmm-marketing GmbH
  • Iron Maiden Cover 2020: cmm-marketing GmbH
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − sechs =