SAXON – Thunderbolt / Tour Edition (bereits veröffentlicht)

Saxon - Thunderbolt /Cover

Die Kilometerfresser von Saxon können einfach nicht ruhig bleiben und beehren uns im verbleibenden Jahr 2018 mit einer zweiten Tour in unseren Breiten. Die Tourdaten findet ihr weiter unten im Text. Die zentrale Rolle spielt dabei immer noch das aktuelle Killer-Album „Thunderbolt“, welches in Deutschland die Position 5 der Album-Charts erreicht hat. Damit das aber nicht zu langweilig wird, wurde „Thunderbolt“ am 07.09.2018 als Special Tour Edition neu veröffentlicht und aufgewertet.

Saxon mit „Thunderbolt“ zwischen den Stühlen

Die neue Tour Edition enthält neben den regulären Songs noch zwei Bonustracks und ein Miniposter. Sicherlich werden jetzt wieder einige Geldschneiderei unterstellen, aber auf der anderen Seite wird ja schließlich keiner gezwungen das Album erneut zu erwerben und für diejenigen, die das Album noch nicht besitzen, lohnt sich die Anschaffung. Da soll sich bitte jeder selbst seine Meinung zu bilden. Fakt ist jedoch, und da sollten wir uns einig sein, dass Saxon mit „Thunderbolt“ eine sehr gute Scheibe am Start haben. Lest dazu auch das umfassende Review unseres Kollegen Soundchaser vom 22.02.2018 der die Platte als veritablen Donnerschlag“ bezeichnete.

Gänsehaut mit „They Played Rock And Roll“

Zielsicherer hätte ich es auch nicht formulieren können. Saxon’s „Thunderbolt“ bietet viel Abwechslung. Stellvertretend für das ganze Album ragen für mich die nachfolgend beschrieben Tracks besonders hervor.  „Thunderbolt“ – der Titeltrack –  brettert einem nur so um die Ohren. Heavy Metal der alten Schule halt. Mit „Nosferatu (The Vampire’s Waltz)“ wird es sogar etwas orchestral und sakral. Ungewöhnlich, aber irgendwie geil. Für den Song „Predator“ konnte Biff Amon Amarth’s Johan Hegg als Duettpartner gewinnen. Krass, wie gut sich die beiden unterschiedlichen Sänger ergänzen. Mein persönlicher Favorit und das wohl auch aus sentimentalen Gründen ist allerdings die Lemmy-Hommage „They Played Rock And Roll“.  Ein gänsehauterzeugender, treibender Rock-Song in Motörhead-Manier. Ich danke Saxon für diesen Song. Alles in allem ist und bleibt „Thunderbolt“ eine lohnenswerte Anschaffung und lasst euch die kommenden Auftritte nicht entgehen. Im Vorprogramm spielen die oft viel zu unterbewerteten Y & T, sowie Britanniens Metal-Urgestein Raven. Ein richtig geiles Package also.

Das Lyric-Video zu „The Played Rock And Roll“ haben natürlich für euch bereit gestellt:

Cover und Tracklist von „Thunderbolt“:

Saxon - Thunderbolt /Cover

01. Olympus Rising
02. Thunderbolt
03. The Secret Of Flight
04. Nosferatu (The Vampire’s Waltz)
05. They Played Rock And Roll
06. Predator
07. Sons Of Odin
08. Sniper
09. A Wizard’s Tale
10. Speed Merchants
11. Roadie’s Song
12. Nosferatu (Raw Version)
13. Thunderbolt – Live In Frankfurt 02.03.2018
14. Nosferatu (The Vampire’s Waltz) – Live In Los Angeles 22.04.2018

Tourdaten für Deutschand und die Schweiz:

21.09.2018 – München –Theaterfabrik (D)
22-09-2018 – Oberhausen – Turbinenhalle (D)
23.09.2018 – Leipzig – Haus Auensee (D)
25.09.2018– Germany, Hamburg – Grosse Freheit (D)
01.10.2018 – Berlin – Huxley’s (D)
02.10.2018 – Pratteln – Z7 (CH)
04.10.2018 – Stuttgart – LKA Longhorn (D)
08.12.2018 – Geiselwind – Christmas Bash Festival (D)

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Saxon – Thunderbolt /Cover: Amazon.de
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =