Rage und Crossplane in der Moshbox

Rage 01.08.20 Dong
Rage

Nachdem gestern Long Distance Calling und Isaac Vacuum mit ner großen Portion Post Rock und Prog auf dem Dongberg für viel Freude gesorgt haben, geht‘ s heute in die Vollen. Metal pur. Rage und Crossplane. Selbiges Ambiente, andere Musik.

Crossplane
Crossplane 01.08.20 Dong

Den Anfang machen Crossplane aus Essen, die ebenso heiß aufs Spielen sind wie die anderen Bands gestern. We are Crossplane and we play Rock’n’Roll lautet der Wahlspruch des Vierers. Und genau das machen sie auch. Von der ersten Sekunde an Vollgas. Das die Band sich über die Jahre eine große Anhängerschaft erspielt hat kann man hier gut beobachten. Sänger und Gitarrist Celli hat das Publikum fest im Griff. Prost ihr Säcke – Prost du Sack. Die Jungs von Crossplane treten richtig Arsch. Der Rock ist nicht unterzukriegen.

Der neue Song „Rock’n’Roll will never die“ endet plötzlich nach ein paar Takten. Was ist denn da los? Stromausfall, oder was? Nee. Der Rock’n’Roll ist zwar nicht gestorben, aber der Drummer hat einen Krampf. Kann passieren. Nach kurzer Pause legen die Höllenhunde jedoch wieder los wie die Feuerwehr. Der obligatorische Circle Pit wird streng nach Coronaverordnung durchgeführt. Jede Gruppe circled um ihren eigenen Tisch. Das sieht nach Spaß aus. Auch eine kleine Anzahl von Zuschauern dreht ihre Runden um den Platz. Gitarrist Alex verlässt auch mal die Bühne um sich mal unten von nahem zu zeigen. Coole Aktion. Der Auftritt von Crossplane lässt mich vollends zufrieden zurück. Die Menge ist aufgewärmt für den Headliner des Abends.

Rage
Rage 01.08.20 Dong

Rage ist eine der beständigsten deutschen Metalbands. Peavy Wagner ist mit Rage trotz einiger Besetzungwechsel niemals klein zu bekommen. Heute stellt Rage sein neues Lineup vor. Da kann man gespannt sein. Nach dem Weggang von Marcos Rodriguez hat Peavy nun endlich wieder zwei Gitarristen am Start. Zum einen wäre das Stefan Weber (Ex – Axxis) und zum anderen Jean Bormann, der auch bei AngelInc und Dirty D’Sire die Klampfe bearbeitet hat. Seit langer Zeit mal wieder eine Besetzung die komplett aus dem Pott kommt, wie Peavy sagt. So soll es sein.

Bämm

Rage haben gut daran getan, zwei Gitarristen einzustellen. Das ganze kommt doch mit viel mehr Druck rüber und wer mag keine Twingitarrensolos? Heute ist der erste Auftritt des neuen Lineups vor Publikum. Das lassen die Jungs uns aber keine Sekunde spüren. Als ob sie schon ewig zusammenspielen würden wird der Menge auf dem Berg eingeheizt. Drummer Vassilios „Lucky“ Maniatopoulos und Peavy am Bass sind eine perfekt eingespielte Rhythmusgruppe. Arschtight wie man so schön sagt. Die beiden neuen Gitarristen setzen deutlich Akzente. Jean Bormann schwinkt die Matte in bester Zakk Wylde Manier. Grosses Kino beim Stageacting. Spielerisch gibt’s auch nix zu meckern. Ein echter Showman. Stefan Weber gibt sich eher zurückhaltend, bearbeitet die Klampfe jedoch vorbildlich. Rage machen soviel Laune wie schon lang nicht mehr. Ich denke hier sind die richtigen Jungs zusammen gekommen.

Die Songauswahl ist auch über jeden Zweifel erhaben. Die Setlist könnt ihr am Ende des Berichts studieren.

Fazit

Crossplane haben in bester Motorhead Manier die Mange vorgewärmt und Rage haben allen mit einem absolut geilen Auftritt den Rest gegeben. Ein ebenso geiler Abend wie der vorige hier auf dem Dongberg. Danke Crossplane, danke Rage. Ihr habt uns in diesen nicht ganz so einfachen Zeiten sehr viel Freude gemacht und die Sorgen des Alltags für eine kurze Zeit vergessen lassen.

Setlist Rage
True
Chasing the Twilight Zone
Shadow Out of Time
The Price of War
End of All Days
My Way
Nevermore
Down
Black in Mind
Wings of Rage
From the Cradle to the Grave
Let Them Rest in Peace
Don’t Fear the Winter
Straight to Hell
Higher Than the Sky

Fotos Rage

Fotos Crossplane

http://www.facebook.com/RageOfficialBand/

http://www.facebook.com/crossplane.band/

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Rage 01.08.20 Dong: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Crossplane 01.08.20 Dong: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + neunzehn =