Rock Hard Festival 2022 – Day 2

Blind Guardian 04.06.22 Rock Hard Festival
Rock Hard Festival

Der zweite Tag des Rock Hard Festivals startet mit „Indian Nightmare“ Leider kann ich euch keine Auskunft aus erster Hand geben, denn ich bin etwas zu spät vor Ort gewesen. Bei der nächsten Band war ich dann aber am Start.

Suicidal Angels 04.06.22 Rock Hard Festival
Suicidal Angels

Die Suicidal Angels aus Griechenland haben es ordentlich krachen lassen. Das nenne ich mal einen Weckruf. Alle die, die noch im Zelt rumhingen, konnte jetzt den Weg zu Bühne antreten. Die Suicidal Angels bieten Thrashmetal aller erster Güte da und können wir diese Uhrzeit schon eine Menge Leute mitreißen. Gus Drax an der Leadgitarre beweist eindrucksvoll, das im Thrashmetal nicht nur Musiker mit wenig Können dabei sind. Gus zaubert so manches Solo aus dem Ärmel, welches auch die Shredder beeidruckt. Hat echt ’ne Menge Bock gemacht.

Villagers of Ioannina City 04.06.22 Rock Hard Festival
Villagers of Ioannina City

Weiter geht’s mit Musik aus Griechenland. Im Gegensatz zu den Suicidal Angels, spielen die Villagers of Ioannina City jedoch keinen Thrash. Hier geht es vornehmlich ruhig und atmosphärisch zu Werk. Die Band spielt ein sehr geiles Gemisch aus Postrock, Psychedelic und ’ner Menge Folk. Ich kenne das letzte Album der Band und das ist erstklassik. Genauso können sie auch den Sound live auf die Bühne bekommen. Ich dachte zuerst, das würde hier vielleicht live nicht so gut ankommen, doch weit gefehlt. Die Villagers werden richtig abgefeiert. Und das zu Recht. Neben den üblichen Instrumenten kommen auch ein Dudelsack und eine Klarinette zum Einsatz. Das macht das Ganze erst richtig stimmig. Wer Long Distance Calling mag, hätte hier auch seine Freude.

Atlantean Kodex 04.06.22 Rock Hard Festival
Atlantean Kodex

Weiter im Text mit Atlantean Kodex. Seit Jahren irgendwie sowas wie ein Geheimtip. Epic Doom Metal. Für mich spielen Atlantean Kodex einfach nur Metal, wie man ihn heute nicht mehr all zu oft hört. Bei der Menge an Fans vor der Bühne, die die Band abfeiern, kann es sich wohl nicht mehr ganz um einen Geheimtip handeln. Die Jungs und das eine Mädel an der Gitarre, spielen einen super Auftritt, da macht es gar nix, das die Gitarre von Coralie Baier nicht ganz gestimmt ist und das Stageacting auch irgendwie nicht vorhanden ist. Hier zählt nur die Musik. Die Stimmung an sich war super und die 50 Minuten nicht nur für mich viel zu kurz.

The Nightflight Orchestra 04.06.22 Rock Hard Festival
The Night Flight Orchestra

Das Nightflight Orchestra um Soilwork Sänger Björn Strid dürfte auch vielen bekannt sein. Vor einiger Zeit haben sie bereits auf diesem Festival gespielt, deshalb hatte ich auch keine Sorge, ob die Band hier gut ankommen würde. Das Nightflight Orchestra spielt nämlich eine Mischung aus Hard Rock, AOR und irgenwie Pop. Das ist hier so ein Phänomen unter Metalfans. Viele sagen, sowas braucht man nicht auf einem Metalfestival. Ich bin da ganz anderer Meinung. Die Band spielt klasse auf und hat mit den 2 Stewardessen nicht nur Augenschmaus, sondern auch spitzen Sängerinnen mitgebracht. Das Publikum des Rock Hard Festival hat auch in diesem Jahr keine Scheuklappen auf und feiert die Band total ab. Das macht richtig Spaß.

Grave Digger 04.06.22 Rock Hard Festival
Grave Digger

Als nächste dürfen die alten Rechen von Grave Digger ran. Man hat sich nicht lumpen lassen und bringt so einiges an Verstärkung mit auf die Bühne. Unzählige Dudelsäcke und Trommler werden rangeschafft. Ich wusste gar nicht, das so viele Leute auf diese Bühne passen. Das sieht schon cool aus. Die Stimmung ist ausgelassen und Sänger Chris Boltendahl kann gut mit den Fans. Auch Axel Ritt an der Gitarre geht gut ab. Insgesamt schöner Auftritt von Grave Digger.

Asphyx 04.06.22 Rock Hard Festival
Asphyx

Phil Campbell konnte leider nicht auftreten. Sehr kurzfristig, quasi Stunden vorher, konnte aber ein Ersatz gefunden werden. Kein geringerer als die Death Doom Walze aus Holland. Asphyx. Wow. Das ist mal ein geiler Ersatz. Die Spielfreude der Jungs ist gewaltig. Asphyx scheinen genauso ausgehungert zu sein wie die Fans. Sänger Martin von Drunen hat auch eine Menge zu erzählen. Ganz wichtig ist, das er darauf hinweist, das Asphyx zwar viel über Krieg singen würden, das aber alles nicht mit Kriegsverherrlichung zu tun hat. Das nimmt man dem sehr sympathischen Holländer auch ohne weiteres ab. Auch der Krieg in der Ukraine wird erwähnt. Van Drunen fordert das ganze Publikum auf „Fuck Putin“ zu rufen. Das wird natürlich auch gemacht. Sehr starke Geeste, die mich den Rest des Auftritts von Asphyx noch mehr feiern läßt. Was für eine Stimmung. Die Death Doom Walze rollt unerbittlich.

Blind Guardian 04.06.22 Rock Hard Festival
Blind Guardian

Der Headliner des Abends sind dann die altbekannten Jungs aus Krefeld. Blind Guardian. Was für ein geiler Auftritt. Auch hier Spielfreude pur. Die Überraschung kommt dann nach den ersten Songs. Heute wird die komplette Scheibe „Somewhere far beyond“ gespielt. Das ist mal ne Ansage. Frenetisch wird die Band bis zum letzten Ton gefeiert. Der „Bard Song“ kann von allen mitgesungen werden. Das ist immer wieder ein Höhepunkt. Absoluter Hammerauftritt von Blind Guardian. So kann ein Festivaltag enden.

Auch dieser zweite Tag war voller Höhepunkte. Für mich waren das eindeutig Blind Guardian, dicht gefolgt von Asphyx. Da freue ich mich doch auf den letzten Tag.

Fotos Suicidal Angels

Fotos Villagers of Ioannina City

Fotos Atlantean Kodex

Fotos The Night Flight Orchestra

Fotos Grave Digger

Fotos Asphyx

Fotos Blind Guardian

Tag 1

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Suicidal Angels 04.06.22 Rock Hard Festival: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Blind Guardian 04.06.22 Rock Hard Festival: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Villagers of Ioannina City 04.06.22 Rock Hard Festival: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Atlantean Kodex 04.06.22 Rock Hard Festival: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • The Nightflight Orchestra 04.06.22 Rock Hard Festival: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Grave Digger 04.06.22 Rock Hard Festival: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Asphyx 04.06.22 Rock Hard Festival: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 2 =