Bad Religion 40 Jahre + 2

Bad Religion

Das Warten hat endlich ein Ende. Die Kult Punkrocker kommen zu ihrer langersehnten 42th(40th) Anniversary Tour nach Köln. Präsentiert wird das Ganze von der prime entertainment GmbH. Eigentlich hätte das Konzert ja schon vor zwei Jahren stattfinden sollen, aber wie wir alle wissen, kam dieser beschissene Virus dazwischen (als Bier ist mir Corona definitiv lieber). Am 1. Juni ist es nun soweit und wir dürfen uns auf einen tollen Abend im Palladium freuen. Und das Beste: Tickets gibt’s auch noch. Also ran an den Computer und besorgt euch unter Kölnticket noch die letzten Karten für diese außergewöhnliche Band.

Als Special Guest mit an Bord sind die Jungs von Slime aus Hamburg (Das wird ein Fest)!

1980 wurde Bad Religion gegründet

Wer hätte 1980 gedacht, dass Bad Religion so eine Erfolgsgeschichte schreiben würden. Ganz bestimmt Greg Graffin, der die Band mit Brett Gurewitz (Gitarre), Jay Bentley (Bass) und Jay Ziskrout (Schlagzeug) vor dem Hintergrund der aufkeimenden US-amerikanischen Punk-Szene in Los Angeles vor 40 Jahren gegründete. Mit Ihrem ersten Album „How Could Hell Be Any Worse“? legten die Jungs los wie die Feuerwehr. Das Album wird heute als eines der bedeutendsten Alben der Band-Geschichte und der frühen Punk-Rock-Scene gefeiert.

Hier ein Song von Bad Religion aus den Anfängen der Jungs:

42 Jahre und 17 Studio-Alben später

Und nach Zweiundvierzig Jahren sind die Jungs aus Los Angeles immer noch nicht müde. Und nun also (mit etwas Verspätung) ihre große Jubiläums Tour, bei der sie uns einen Querschnitt ihrer Band-Geschichte präsentieren werden. Ende 2020 gab es zum 40. Bandjubiläum der Punk-Ikonen von Bad Religion mit „Decades“ etwas Großartiges. Eine vierteilige Livestream-Reihe nämlich. Natürlich haben wir von metal-heads.de alles dokumentiert, hier könnt ihr das Ganze nochmal nachlesen.

Live immer noch eine Größe

Für mich sind Bad Religion immer noch einer der besten Live-Bands, die es gibt. Noch lange nicht müde geben die Jungs um Frontman Greg Graffin auf der Bühne wirklich alles und wenn ich sage „wirklich alles„, dann meine ich das auch so. Also wenn ihr Zeit habt, dann macht euch auf den Weg nach Köln, um die Punk-Rock Legenden live zu sehen.

Bad Religion 17.06.18 Gelsenkirchen Amphitheater

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

Kelle

Mit Claudia und ihrem Schäferhund habe ich den Grundstock meiner Plattensammlung gelegt. Von Punkrock über AC/DC bis Metallica mag ich alles, was laut ist.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 14 =