SUBSTRY, WOLFEN, Adrian Weiss und DREAM OCEAN

kurz und knapp

Mit „Kurz und knapp“ möchte ich heute ein paar News an euch weitergeben, die mir in den letzten Tagen neu – oder erneut – auf den Tisch geflattert sind. Heute also mit SUBSTRY, WOLFEN, Adrian Weiss, Andreas Dötsch und DREAM OCEAN:

SUBSTRY mit neuem Song

Substry

SUBSTRY waren fleißig und haben eine EP mit dem Titel Unconfined auf den Weg gebracht. Also zunächst einmal auf den Weg in die Presse. Sobald ich mehr erfahren habe, erfahrt ihr es auch. Es gibt schon einmal einen ersten Track „Cry For Me“ zu hören, mit dem sie uns etwas auf die Ohren geben wollen.

SUBSTRY spielen ausdrucksstarken Alternative Metal. Mit ihren Songs wollen sie Geschichten über Erlebnisse, Träume, Konflikte und andere Themen des Lebens erzählen.

Wenn man ihnen die Bühne dafür gibt, zeigen SUBSTRY eine mitreißende und kraftvolle Performance. Frontfrau Melanie Ortner verleiht den Geschichten mit ihrer variationsreichen Stimme die entsprechende Stimmung. Auf die EP bin ich daher schon sehr gespannt.

Wolfen 28.9.18 Köln

WOLFEN: Wechsel im Line-Up

WOLFEN haben bekanntgegeben, dass Andreas Doetsch die Band verlassen hat, um sich anderen musikalischen Projekten zu widmen. Andreas Doetsch kam 2017 für Björn Grüne in die Band. Vor kurzem hatte ich erst berichtet, dass Björn zu WOLFEN zurückgekehrt ist. So tauschen die beiden also diesmal in die andere Richtung.

Andreas Doetsch ist unter anderem mit seinem Solo-Projekt Andi The Wicked, unterwegs. Auf  seinem Album Freak On Frets hat er seine Ideen virtuos mit guten Gespür für die Entwicklung von Songs umgesetzt.

ADRIAN WEISS: jede Menge Videos

Dann mache ich mal weiter mit dem nächsten Gitarristen.

adrian weiss band 11.19 9

Denn Adrian Weiss war auch fleißig: in den letzten Wochen hat er nicht nur ein Video zu „Instant Relief“ (von seinem 2014er Album Easy Game) produziert sondern auch zusammen mit Thorsten Praest eines zum Song „Tough Luck“ (vom Album Big Time, 2011)

Und nun folgt ein Video zu „Bird Hair Day“ vom letzten Album Criminal Records.

Auch wenn hier die Gitarre im Vordergrund steht: so ganz alleine ist er natürlich nicht.  Adrian Weiss Band gibt ihm die Möglichkeit, seine Ideen zusammen mit Marcel Willnat (Bass) und Lars Zehner (Schlagzeug) umsetzen zu können. Mit Marcel Willnat hat Adrian Weiss bereits bei der Progressive Metal Band FORCES AT WORK gespielt. Seit 2012 verstärkt er die Gitarrenabteilung von GLORYFUL. Aber damit nicht genug: in einem CANNIBAL CORPSE – Cover spielt er das Solo.

Und zum Schluss noch etwas von DREAM OCEAN

Auch die Symphonic Metal Band DREAM OCEAN aus Köln hat ein neues Album in Arbeit, das den Namen „The Missing Stone“ tragen wird.

Zur Einstimmung gibt es einen ersten Song zu hören: „Pendumlum of Time“, den DREAM OCEAN im April vorgestellt haben.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Substry: Substry
  • kurz und knapp: birgit@metal-heads.de
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 − eins =