RomuvoS: The Baltic Crusade

romuvos

RomuvoS mit ihrem dritten Album: The Baltic Crusade

RomuvoS veröffentlichen am 26.Juni 2020 ein Konzeptalbum, das sich mit den Schlachten beschäftigt, den die baltischen Völker gegen christliche Eindringlinge geführt haben.

romuvos the baltic crusade cover

Zunächst war RomuvoS das alleinige Projekt von Velnias (Vocals,Gitarre, Percussion) der Geschichten zu den alten baltischen Gottheiten sowie über die Kreuzzüge, die die christlichen Länder mit Erlaubnis von Papst Alexander III Kreuzzüge gegen die baltischen Länder führten, erzählen wollte.

Diese Themen sowie eine tiefe Verbundenheit mit seiner baltischen Heimat, prägen die Musik von RomuvoS. Denn der Name der Band leitet sich von der Romuva-Bewegung ab, die die vorchristlichen Traditionen und Grundlagen der litauischen Religion aufgreift. 2014 erschien dann das Album Romuvan Dainas: Lieder und Geschichten der Romuva.

Nach Erscheinen des Albums kamen Musiker aus Litauen, Deutschland und Israel dazu, sowie ein Vertrag bei Dangus Records.

RomuvoS spielten auf mehreren Festivals in Europa (Klikim Zaibu Festival, Wave-Gotik-Treffen, Dark Troll Festival). Außerdem veröffentlichten sie 2016 das Album Infront Of Destiny.

Finde nicht nur einen Weg, sondern erschaffe einen

Und nun folgt das dritte Album The Baltic Crusade, das sich mit verschiedenen Schlachten befasst, die in der Zeit von 1236 – 1279 stattfanden. Die baltischen Heiden mussten sich gegen den Orden der Deutschritter verteidigen, die die Christianisierung ihrer Heimat verhindern wollten. Zunächst konnten sie sich in mehreren Schlachten gegen die Übermacht der Deutschritter behaupten.

Diese Standhaftigkeit und den Gedanken dahinter wollen RomuvoS auf die heutige Zeit übertragen wissen:

Beuge dich niemandem, hebe lieber dein Horn voll Met als ein Schwert voll Blut, sei nicht stolz, bloß weil du in eine Rasse oder einen Status hineingeboren wurdest, sei stattdessen stolz auf die Dinge, die du mit harter Arbeit und Mühe erreichst, finde nicht nur einen Weg, sondern erschaffe einen!

Mit der Veröffentlichung der ersten Single „Saule (1236)“, die auch der erste Song des Albums ist, vermitteln RomuvoS die Idee, die hinter The Baltic Crusade steht.

Dazu Velnias:

‘Saule (1236)’ ist ein Song über die große Schlacht zwischen dem Schwertbrüderorden und den heidnischen Kriegern der Schamaiten und der Semgallen im Jahr 1236. Die Schlacht inspirierte Aufstände unter den Kuren, Semgallen, Selonen und Einwohnern von Saaremaa – Völker, die zuvor vom Schwertbrüderorden besiegt worden waren. Noch heute steht die Schlacht von 1236 symbolisch für die baltische Einheit und die Standhaftigkeit der Heiden gegenüber den christlichen Eindringlingen. Also erhebt eure Schwerter, haltet die Schilde bereit, wir marschieren zur Schlacht!”

Ein weiterer Sieg über die Übermacht

Auch die zweite Auskopplung erzählt vom erfolgreichen Kampf gegen die christlichen Invasoren:

Die Schlacht von Skuodas war ein mittelalterlicher Kampf, der im Jahr 1259 nahe der Stadt Skuodas im Nordwesten Litauens während der baltischen Kreuzzüge ausgetragen wurde. Die Schamaiten führten Angriffe auf Kurland, um den Schwertbrüderorden zu bekämpfen und das Volk zur Rebellion anzustacheln, was schließlich den christlichen Armeen in ganz Kurland Sorgen bereitete. Beim vom Heerführer Alminas geleiteten Einmarsch in Kurland stießen sie auf eine Übermacht des Livonischen Ordens, die die heidnischen Krieger aus dem Hinterhalt überfiel. Alminas und die Schamaiten konnten den Angriff abwehren und töteten mehr als 30 Ritter, was die übrige Livonische Armee zum Rückzug zwang. Dieser Sieg inspirierte auch die Semgallen dazu, gegen den Schwertbrüderorden und die christlichen Ritter zu rebellieren. All dies vereinte die heidnischen Volksgruppen noch enger.

The Baltic Crusade wurde in den TidalWave Studios von Patrick Damiani gemischt und gemastert und wird via Dangus Records veröffentlicht.

RomuvoS sind:
Velnias (Vocals)
Blackbard (Gitarre, Nyckelharpa, Maultrommel, Percussion, Dudelsack)
Ofer (Gitarre)
Ąžuolas (Bass)
Morax (Schlagzeug)

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • romuvos the baltic crusade cover: cmm marketing
  • romuvos: cmm marketing
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =