Todd la Torre – der QUEENSRŸCHE-Frontmann auf Solopfaden

Todd la Torre - Albumcover - Rejoice in the suffering - Beitragsbild

Todd la Torre – der QUEENSRŸCHE-Frontmann auf Solopfaden

Leute wie die Zeit vergeht! Jetzt sind es schon ca. 9 Jahre, seit Todd la Torre den Posten am Mikro bei der amerikanischen Prog-Formation QUEENSRŸCHE übernommen hat. Einige Alben (hier könnt ihr beispielsweise die Review zum letzten Release finden) wurden gemeinsam veröffentlicht und die Band zeigte sich gewohnt aktiv mit Touren um den Globus. Wir waren z.B. beim Konzert in Eindhoven für euch vor Ort und haben das Ganze in Wort und Bild verarbeitet.

Es ist ja nicht so ungewöhnlich, dass Sänger von bekannten Bands (und natürlich auch Musiker wie etwa Gitarristen) irgendwann an den Punkt kommen, sich musikalisch noch auf eine andere Weise ausdrücken zu wollen und abseits vom hauptamtlichen Arbeitgeber aktiv zu sein. So hat auch der QUEENSRŸCHE-Frontmann diese Idee entwickelt. Was lag also näher, als die mit der Corona-Pandemie und dem Erliegen des Tourens etc. aufgekommene viele freie Zeit zu nutzen, und dem Material den letzten Feinschliff zu verpassen.

Solo-Album von Todd la Torre auch als Deluxe Version

QUEENSRYCHE - Live 03.08.2019 in Eindhoven

Das mit „Rejoice in the suffering“ betitelte Werk soll in der regulären Version zehn Songs enthalten, wobei die Deluxe Version noch mit 3 zusätzlichen Bonus-Tracks aufwartet. Es gibt noch weitere besondere Features in einem streng limitierten Deluxe-Package mit Autogramm, Aufkleber, Gitarrenplektrum etc.! Außerdem eine Fassung in weißem Vinyl. Das Album soll am 05.02.2021 in den Regalen der einschlägigen Händler stehen und es werden verschiedene stilistische Einflüsse angekündigt. Der Sänger meint selbst zu der Musik: „„Rejoice in the suffering“ was truly a labor of love. It’s a pure metal record that certainly showcases a wide range of my vocal abilities. I feel there is something for any true fan of metal on this album. This album is full of groove, dynamics, power, and substance and I can’t wait for people to hear it.”

Die Kenner der Szene unter euch wissen natürlich, dass Todd la Torre nicht nur ein großartiger Sänger sondern auch ein Drummer mit einem ansprechenden Talent ist. Was lag also näher, als neben den Vocals auch die Schlagzeugparts selbst einzuspielen. Die Gitarren hat Craig Blackwell beigesteuert.

Todd la Torre - Albumcover - Rejoice in the suffering

Das Album könnt ihr bei RATPAK Records vorbestellen. Wir von metal-heads.de sind schon gespannt auf das Material und hängen uns für euch rein, um uns schon vorab die Musik anhören zu können und euch eine Review zu liefern.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • QUEENSRYCHE – Live 03.08.2019 in Eindhoven Titelbild: (c) metal-heads.de / Amir Djawadi
  • Todd la Torre – Albumcover – Rejoice in the suffering: www.amazon.de
  • Todd la Torre – Albumcover – Rejoice in the suffering – Beitragsbild: www.amazon.de
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 4 =