FROST*- „Others“-EP (VÖ: 05.06.2020)

FROST Albumcover Others-EP Beitragsbild

FROST*- „Others“-EP (VÖ: 05.06.2020)

Während ich diese Zeilen schreibe, bewegen sich die Temperaturen auf sommerliche 28 Grad Celsius zu. Da verspricht der Name FROST* Abkühlung. Passend zur Überbrückung bis zum bereits jetzt für September angekündigten neuen Album (ein entsprechendes Erscheinen über INSIDEOUT Music ist geplant) gibt es jetzt neue Musik. John Mitchell ist derzeit musikalisch sehr aktiv, wie ihr an anderer Stelle unseren News entnehmen könnt.

Heute geht es also darum, dass er sich einmal mehr mit Jem Godfrey und Nathan King zusammengefunden hat, um unter dem schlichten Titel „Others“ eine 6-Track-EP rauszuhauen. Wenn man kreativ ist und damit viele Songs komponiert, gibt es verschiedene Möglichkeiten, damit umzugehen. Man hebt das Material lange auf und bringt es als Bonus bei einem späteren Jubiläums-Release des ursprünglichen Albums als Zusatz mit auf den Markt. Oder man entscheidet sich direkt für ein Doppelalbum, und veröffentlicht direkt eine größere Menge an Tracks in einem Rutsch. All das haben FROST* ja bekanntermaßen NICHT getan. Nein! Man hat sich dafür entschieden, weitere Songs aus den Writing-Sessions zum 2016er-Album „Falling satellites“ (hier gibt es unsere Review dazu) zu veröffentlichen.

FROST* mit der EP „Others“

FROST Albumcover Others-EP

So kommt es nun zum Release der digitalen EP „Others“ am 05.06.2020. Und jetzt erfahrt ihr auch direkt hier bei uns, was euch erwartet. Der Opener „Fathers“ geht gleich in die Vollen. Kraftvoll und mit Tempo. Progressiv und mit einem Elektro-Vibe. Mitreißend! Der nächste Track beginnt eher bedächtig, obwohl es im Verlauf auch recht ordentlich zur Sache geht, bevor es am Ende wieder besonnen ausklingt. Dann erklingen Tribal-Gesänge, bevor die nachfolgende Nummer mit Energie über uns hereinbricht. Experimentell möchte ich sagen. Aber auch sentimentale Passagen werden eingewoben…jetzt aber keine Sorge. Das Ganze hat noch genügend proggigen Drive.

Aber macht euch doch einfach mal selber ein Bild von der Musik…hier haben wir den Song für eure Ohren:

Emotionaler Gesang…bald im Radio?

Der vierte Song. Hier steht der emotionale Gesang im Fokus, die instrumentelle Seite tritt eher zurück. Könnte man durchaus im Radio spielen. Wer weiß, vielleicht entdeckt ja Jemand FROST* für die breite Masse. Dagegen finde ich „Eat“ schon wieder recht schwer verdaulich. Das Zuhören finde ich hier eher anstrengend. Mit dem Song kann ich mich nicht anfreunden. Zu viel „Unruhe“.

Mit „Drown“ endet diese EP und lässt uns mit vielfältigen akustischen Eindrücken zurück, wobei mir gleich der erste Song am besten gefallen hat. Schon beeindruckend, wie viel Stile und Nuancen man in 6 Songs stecken kann. Der letzte Track konstruiert dann ansatzweise sphärische Klangteppiche. Pianospiel. Mir ist das zu seicht, sorry. Da fehlt mit der Wow-Effekt.

Fazit: viel Abwechslung in nur 6 Songs

Fazit: wir von metal-heads.de finden die 6 neuen Songs gut gelungen und mit einer enormen Bandbreite an Abwechslungsreichtum ausgestattet. Wenn dieses Material von 32 Minuten Spielzeit nicht den Fans zugänglich gemacht worden wäre, wäre das ein echter Verlust gewesen. Gleichzeitig darf man gespannt sein, was uns im September erwartet (sofern die Corona-Pandemie nicht die Pläne durchkreuzt). Derzeit verpassen FROST* wohl den neuen Songs den Feinschliff und hoffentlich gibt es bald mal eine Vorab-Kostprobe. Wenn wir was zur Veröffentlichung bekommen, erfahrt ihr es natürlich hier!! Erst einmal wird diese EP nur digital herausgebracht. Dann sollen die Tracks auch Teil des limitierten „13 winters“-Anthology Artbooks sein, dass als physisches Release später in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • FROST Albumcover Others-EP: INSIDEOUT Music
  • FROST Albumcover Others-EP Beitragsbild: INSIDEOUT Music
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =