Metallica – Master Of Puppets Remastered

METALLICA – Master of Puppets Deluxe Box Set

Wir schreiben das Jahr 1986. Ein turbulentes Jahr, nicht nur weil Silvio Berlusconi Präsident vom AC Mailand und das „Phantom der Oper“ in London uraufgeführt wird. Der Redakteur dieser Zeilen ist zarte 13 Jahre jung und spielt seit neuestem Tennis in einem Verein. Dort gibt es unter den Jugendlichen eigentlich nur zwei Gesinnungs-Richtungen: die Punkrock- oder die Heavy-Metal-Fraktion. Am 3. März des besagten Jahres legen sich einige Sportkameraden eine nagelneue Schallplatte namens „Master Of Puppets“ zu und fortan laufen im Jugend-Club-Raum nur noch Songs wie „Battery“ oder „Damage, Inc.“ rauf und runter. Als Vorstufe zum späteren Luftgitarrenspiel perfektioniert hierbei auch ein Drittel der heutigen metal-heads-Redaktion das gemeinsame und überaus verletzungsanfällige Moshen mit Tennisschlägern auf engstem Raum. Mann, waren wir cool!

Über Top Gun, Jeansjacken und lange Haare

Damals. Ach, damals. Am Bass spielte eine Legende namens Cliff Burton. Daneben gab es die Herren Hettfield, Hammett und Ulrich. Letzterer war der wilde Däne an den Drums, dessen Vater zudem in den 70er Jahren als Tennis-Profi unterwegs auf Tour war und seinen kleinen Sohnemann Lars immer mitgeschleift hat. Aber wir schweifen ab. Metallica ist das Thema. Doch sobald die ersten Töne von wahren Hymnen wie „Welcome Home (Sanitarium)“ ertönen, steckt man wieder drin in den wilden 80er Jahren. Schaut gedanklich Filme wie „Top Gun“ und trägt Jeansjacken mit Aufnähern seiner Lieblingsbands zum schulterlangen Haupthaar. Genauso sehen auch die 4 Jungs in dem historisch anmutenden Booklet zu der just am 10.11.2017 erschienenen remasterten Neuauflage des Meisterstücks aus. „Master Of Puppets“ wurde übrigens im Jahr 2016 nach über 10 Millionen verkauften Exemplaren als „kulturell historisch und ethisch relevantes Musikmaterial“ eingestuft und in der National Recording Registry of the Library of Congress der USA verewigt. Hammer, oder?

Was bietet „Master Of Puppets“?

Neben den acht so bekannten Tracks mit einer Spieldauer von mehr als 54 Minuten bietet dieses weihnachtliche 3er-CD-Package noch eine 2. CD voll mit Riffs, Demos, Mixes und seltenen Interviews wie dem mit Bassist Cliff über stramme 19 Minuten und 30 Sekunden. Auf der 3. CD gibt es aktuelle Live-Versionen von der The Damage-Tour zu hören. Am I Evil? Damals in den 80ern auf alle Fälle!

Live auf Tour in 2018

Freuen wir uns einfach auf die Fortsetzung der WorldWired Tour ab Februar 2018, über die wir schon mehrfach hier berichtet haben. Hier geht es zum Tourbericht vom Gig der Giganten in Kopenhagen und hier zum Auftritt in der Köln-Arena. Dann sind Metallica in Europa und auch sechs Mal in Deutschland live zu erleben. Hier noch die Tourdates:

16.02.2018 – Mannheim, SAP Arena

29.03.2018 – Hamburg, Barcleycard Arena

07.04. und 09.04.2018 – Stuttgart, Schleyerhalle

26.04.2018 – München, Olympiahalle

30.04.2018 – Leipzig, Leipzig Arena

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • METALLICA – Master of Puppets Deluxe Box Set: amazon.de
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + 9 =