VANDEN PLAS – The seraphic live works

VANDEN PLAS-Cover

VANDEN PLAS – The seraphic live works

Ja, diese Bezeichnung wird immer mal gerne gebraucht. Aber ganz ehrlich: bei VANDEN PLAS finde ich diese Einschätzung schon sehr treffend. Ich rede von der traurigen Tatsache, dass diese deutsche Band trotz großartiger Releases in den Jahrzehnten ihrer Existenz weit hinter den Möglichkeiten bzgl. der (weltweiten) Beachtung zurückgeblieben ist.

Selbst eine Tour im Vorprogramm der Szenegröße DREAM THEATER vor einigen Jahren konnte nicht den durchschlagenden Erfolg hinsichtlich der Popularität einbringen.

Aber man ließ sich nicht unterkriegen und so lieferte die Formation um Frontmann Andy Kuntz stetig ihre Releases ab und ist auch immer wieder für spezielle musikalische „Aktionen“ gut. So findet etwa in diesem Sommer ein Einsatz im Tiroler Landestheater im Zusammenhang mit einem Theaterstück statt (wir hatten hier bereits näher dazu berichtet).

VANDEN PLAS-Cover

VANDEN PLAS – The seraphic live works

Jetzt wollen wir aber einen Blick auf das aktuelle Release von Mai 2017 werfen. Es handelt sich nach langem Warten (der Erstling stammt aus dem Jahre 2000) erst um die zweite Live-Veröffentlichung der Band aus Kaiserslautern.

Das Ganze kommt unter dem Titel „The seraphic liveworks“ in einer Version als CD plus DVD-Package. Die Aufnahmen stammen von einem ganz besonderen Auftritt. Und zwar hatten VANDEN PLAS die Ehre, auf dem amerikanischen Prog Power Festival in Atlanta aufzutreten.

Das ist eine Hochburg für diese Stilrichtung und das Event hat in den vergangenen Jahren diverse namhafte Bands aus dem Genre begrüßen können.

Der Auftritt der Herrschaften um Frontmann Andy Kuntz datiert wohl auf das Jahr 2011 zurück. Fragt mich nicht, warum man erst jetzt den Schritt wagt, das Material zu veröffentlichen. Wir reden von 9 Songs, die den Weg auf dieses Release gefunden haben. Die Stücke sind gleichermaßen auf der CD wie auf der DVD vorhanden. Die Brüder Stephan (Gitarre) und Andreas (Schlagzeug) Lill, der Bassist Torsten Reichert und am Keyboard Günter Werno. Das ist das beständige und langjährige Line up.

Solider Auftritt eines eingespielten Line ups

Los geht das Set auf dem US-Festival mit „Postcard to god“. Weitere Songs, die uns serviert werden sind u.a. „Far off grace“, „Cold wind“ und “Silently“. Als top eingespieltes Team (Alles andere wäre auch ein großes Wunder nach all den gemeinsamen Jahren!) präsentiert sich die deutsche Formation wie selbstverständlich auf dem renommierten Event in Übersee. Großartig. Gut. Der Auftritt ist eine Weile her und anno 2017 gibt es andere technische Möglichkeiten bzgl. Filmaufnahmen. Aber für Fans der Band ist das ein schönes Dokument. Und musikalisch wie auch von der Performance her muss man sich auf keinen Fall verstecken.

VANDEN PLAS rocken ein gutes Set ´runter, souverän und packend. Da wäre man gerne dabei gewesen und beim Ansehen der Aufnahmen bekomme ich auch mal wieder Lust auf den Besuch eines Konzertes des sympathischen Truppe. Bzgl. des Release kann ich auf jeden Fall eine Kaufempfehlung aussprechen.

Übrigens interessanter Fakt für Leute mit Zeit und Geld: VANDEN PLAS spielen Anfang September 2017 erneut auf dem Festival jenseits des großen Teiches. Gemeinsam mit einer illustren Schar an auftretenden Bands (NEXT TO NONE, HAKEN, Mike Portnoy´s SHATTERED FORTRESS, ANGEL DUST, MYRATH und KATATONIA, um nur einige zu nennen).

www.vandenplas.de

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • VANDEN PLAS-Cover: www.amazon.de
  • VANDEN PLAS-Cover Ausschnitt: www.amazon.de
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 1 =