Hopelezz – Interview auf der Record Release Show

Hopelezz Interview

Support your local Underground! Und genau das machen wir bei metal-heads.de gerne. Aus diesem Grund ist der Oger mit Kamerakind Esther nach Wuppertal in die Metalkneipe Underground gefahren und hat dort Hopelezz getroffen. Die Wuppertaler feierten dort gestern den Release ihres 2. Langspielers Sent To Destroy (Review hier).

Hopelezz – Interview einfach abwechslungsreich

Wie häufig, sind Interviews mit Bands aus dem Underground frisch, unverbraucht und oft auch einfach sehr lustig – so auch das folgende Gespräch mit Adrian Vorgerd (Vocals/Gitarre) und Marcel Krüger (Bass), während Dennis Ehlen (Gitarre) und DominikMarcel und Adrian von Hopelezz „Nik“ Gaidel (Drums) emsig mit dem Bühnenauf beschäftigt sind. Neben wichtigen Fragen zum Recording, Stimmübungen oder Videodreh blieb aber auch noch genug Zeit für Beziehungsfragen und weitere faxen und somit bewiesen die beiden, dass man nicht immer alles so bierernst nehmen muss – vor allem nicht sich selbst. In einer Zeit, in der junge Bands mit steigendem Erfolg immer schneller abdrehen, haben wir von metal-heads. alle Bandmitglieder von Hopelezz als intelligente, reflektierte und angenehme Zeitgenossen erlebt und somit entstand ein abwechslungsreiches Interview, welches wir euch hier präsentieren.

In Kürze folgt noch ein ausführlicher Konzertbericht, denn Hopelezz hatte sich 2 Bretter ins Vorprogramm geholt. Fall Of Carthage und Perzonal War; beides Bands mit Martin Buchwalter an der Schießbude, der auch das Album der Wuppertaler produzierte.

PS: achtet mal darauf, dass der Dicke mal wieder vergessen hat, seinen Kaugummi rauszunehmen und Adrian ihn antippt, da Kamerakind Esther im Hintergrund wild mit den Armen fuchtelt 🙂

 

Mehr zu Hopelezz findet ihr auf der Webseite der Band oder auf Facebook.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Marcel und Adrian von Hopelezz: © 2016 Toby - metal-heads.de
  • Hopelezz Interview: © 2016 Toby - metal-heads.de
Toby the Ogre

Toby the Ogre

Früher aktiver Death-Schreihals und Sänger, heute passiver Schreihals. Lieblingsgeräusche: Konzert-Tinnitus und Motorräder. Lieblingsbands: Gojira, Meshuggah, Nile, Rivers of Nihil, Parkway Drive. Wenn der Tinnitus nachlässt höre ich auch gerne in andere Genre rein.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =