FOO FIGHTERS – Concrete And Gold (VÖ: 15.09.2017)

FOO FIGHTERS – 2. Videosingle aus kommenden Album

Heute stellen wir von metal-heads.de euch die neue Scheibe der FOO FIGHTERS mit dem Titel „Concrete And Gold“ vor. Es ist bereits im Vorfeld zu dem am 15.09.2017 veröffentlichten Album – auch hier bei uns – schon so vieles geschrieben worden, dass wir euch nicht auch noch gleich zu Beginn unserer Review mit Worten „erschlagen“ möchten. Stattdessen hat sich unser Redakteur Kjo die Vinyl-Version besorgt und packt die Schallplatte im Video mit und für euch aus. Viel Spaß auf unserem youtube-Channel beim Unboxing.

Unboxing des Vinyls von „Concrete And Gold“

 

Und was läge jetzt näher, als sich einfach einige der Songs auch komplett anzuhören und am besten auch noch anzuschauen? Auch das bieten wir euch. Klickt euch einfach zu drei offiziellen Musik-Videos der FOO FIGHTERS durch die nachfolgende

Tracklist

01. T-Shirt

02. Run

03. Make It Right

04. The Sky Is A Neighborhood

05. La Dee Da

06. Dirty Water

07. Arrows

08. Happy Ever After (Zero Hour)

09. Sunday Rain

10. The Line

11. Concrete and Gold

Fragen zur neuen CD der FOO FIGHTERS

Unser Statement zum Nachfolge-Werk von „Sonic Highways“ möchten wir euch natürlich auch nicht vorenthalten. Doch zuallererst gilt es, viele Fragen im Blick zu haben. Ist „Concrete And Gold“ wirklich der fetteste Sound aller Zeiten geworden, den Sänger Dave Grohl haben wollte, als er die Liason mit dem Pop-Produzenten Greg Kurstin (Adele, Pink) einging? Sind die 11 Songs wirklich derart komplex und filigran in ihren Melodiestrukturen geworden und der insgesamt neunte Longplayer der FOO FIGHTERS wirklich  d i e   gigantischste Rockplatte des Jahres? Hat Mischer und Studio-Ingenieur Darrel Thorp (Beck, Radiohead) in den EastWest-Studios in Hollywood alles aus dieser extremen Vermählung der beiden musikalischen Extreme herausholen können? Werden die neuen Songs dem Stadion-Rock-Sound der Band gerecht?

Unser Fazit

„Njein“ bzw. „Naja“ ist unsere diplomatische aber ehrliche Antwort. Bei dem ganzen Tamtam im Vorfeld ist der 12. Grammy vermutlich fest gebucht und die 30-Millionen-Grenze für verkaufte Platten ebenfalls in Sicht. Aber sooooo groß wie das Werk in den Medien im Vorfeld gepusht wurde, ist das Album nun auch nicht geworden. Die bisherigen Single-Auskopplungen klingen zwar komplex, cool und anders als das Vorgängerwerk. Aber halt nicht so gewohnt geil wie die Mega-Hits „The Pretender“ , „My Hero“ oder „Long Road To Ruin“ . Finden wir jedenfalls.

Was die FOO FIGHTERS jedoch geschafft haben, ist sich neu zu erfinden. Ausschließlich David Grohl´s Kopfstimme wie in der epischen Intro „T-Shirt“ oder Southern Rock wie im Song „Make It Right“ hat man vorher von den Foos noch nicht gehört. Und dem Mainstream werden die cleanen und nahezu hawaianisch anmutenden Gitarrenklänge in „Dirty Water“ oder die Hommage an die BEATLES mit dem Song Happy Ever After (Zero Hour) sicherlich zugänglicher sein als einfacher schnöder Nu-Rock wie in den vorherigen Alben. Ob diese musikalische Weiterentwicklung jedoch jeden Fan glücklich machen wird, ist fraglich. Ein einfach gestrickter Song wie „Arrows“ und der gewohnte Wechsel zwischen laut-leise sowie langsam-schnell ist ja schließlich auch schön, oder nicht?

Erster Live-Gig mit neuen Songs

Gleichwohl wären wir natürlich am 07.10.2017 gerne im kalifornischen San Bernadino dabei, wenn dort das ehemalige „Calofornia Jam“ Festival unter neuem Namen „CAL JAM 17“ im Glen Helen Regional Park vor über 50.000 Fans stattfinden wird. Denn neben den Foos werden dort live Bands wie Queens of the Stone Age, Liam Gallagher, The Kills, Royal Blood, The Obsessed und Pinky Pinky performen.

Mehr Infos zu den Mega-Rockern von den FOO FIGHTERS bekommt ihr hier im Netz!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • FOO FIGHTERS – 2. Videosingle aus kommenden Album: KATRIN BRAUER Sony Music / ONLINE & PRINT PR
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf − zwei =