Grand Magus – Wolf God (bereits veröffentlicht)

Grand Magus 2019

Grand Magus stellen mit „Wolf God“ ihr neuntes Studioalbum in die Regale. Die Schweden, die sich musikalisch schon recht bald vom Stoner Doom verabschiedet haben und zu einer waschechten Power Metal Band geworden sind, haben die Songs diesmal nahezu live im Studio eingespielt. Wie sich das auf das Album ausgewirkt hat, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Grand Magus lassen den Wolfsgott heulen

Nach dem etwas faden Intro „Gold And Glory“ lassen Grand Magus im Titelsong den Wolf heulen. Ein typischer getragener Grand Magus Stampfer, der nicht überrascht aber dennoch gefällt. Im gleichen Stil geht es mit „A Hall Clad In Gold“ und „Brother Of The Storm“ weiter. Vom letztgenannten Song gibt es ein Video, welches wir euch nicht vorenthalten wollen.

 

Es geht auch mal flotter

Währen ein Großteil der Tracks im getragenen bis Mid-Tempo Bereich angesiedelt ist, zeigen die Nordmänner mit „Spear Thrower“, dass sie auch schnellere Stücke beherrschen. So ist die flotte Nummer, die mich etwas an Judas Priest erinnert, mein persönliches Highlight auf dem neuen Album. Als weiteren Favoriten habe ich die starke Hymne „Glory To The Brave“ ausgemacht. Aber auch „He Sent Them All To Hel“ und „Untamed“ wissen zu gefallen.

Starkes Album im traditionellen Stil

Auf „Wolf God“ bleiben Grand Magus ihrem mittlerweile gewohnten Stil treu. Es gibt einige sehr starke Songs und einige eher durchschnittliche, die von der tiefen und charaktervollen Stimme von Janne „JB“ Christoffersson auf ein höheres Niveau getragen werden. Der Sound ist sehr druckvoll und die Tatsache, dass die Songs live eingespielt wurden, sorgt dafür, dass das ganze Album sehr flüssig daherkommt. Von „Wolf God“ sollte eigentlich kein Fan der Truppe enttäuscht sein. Ich persönlich würde mir wünschen, das beim nächsten Album noch mehr schnelle Songs im Stile eines „Spear Thrower“ vertreten sind.

„Wolf God“ TracklistGrand Magus Wolf God Cover

01. Gold And Glory
02. Wolf God
03. A Hall Clad In Gold
04. Brother Of The Storm
05. Dawn Of Fire
06. Spear Thrower
07. To Live And To Die In Solitude
08. Glory To The Brave
09. He Sent Them All To Hel
10. Untamed

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Grand Magus Wolf God Cover: Nuclear Blast
  • Grand Magus 2019: Nuclear Blast
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + dreizehn =