NEAL MORSE – „Jesus Christ The Exorcist (Live At Morsefest 2018)“ (VÖ: 04.12.2020)

Neal Morse Albumcover - Live at Morsefest 2018 - Beitragsbild

NEAL MORSE – „Jesus Christ The Exorcist (Live At Morsefest 2018)“ (VÖ: 04.12.2020)

Wow! Also wenn ich mit 60 Jahren noch so eine Energie in mir habe, an diversen Projekten und Bands teilzuhaben und ein eigenes nach mir benanntes „Festival“ auf die Beine zu stellen, dann bin ich sehr froh. Neal Morse hat genau das geschafft. Er hat im Corona-Jahr 2020 seinen runden Geburtstag gefeiert und sein Morsefest aufgrund der strikten Hygieneauflagen im Rahmen der Covid-19-Pandemie mit einem sehr eingeschränkten Zuschauerkreis abgehalten. Damit es aber jeder weltweit miterleben konnte, gab es einen Live-Stream des Wochenendes. Das ist der aktuelle Teil. Aber heute soll es um ein Dokument aus den „guten alten Zeiten“ gehen. Als man noch vor vollen Hallen und mit engem Kontakt Konzerte zelebrieren konnte.

Morsefest 2018 – die Live-Aufnahmen…

Das Morsefest in den USA ist ja seit Jahren etabliert und auch 2018 gab es eine entsprechende Ausgabe. Und was soll ich euch sagen!? Genau am heutigen Freitag erscheint das Release mit dem Live-Footage von jenem Event. Grundlage für die aufgeführten Songs ist das im Juni 2019 erschienene Werk „Jesus christ – the exorcist“ von Neal Morse. Die Review haben wir natürlich hier auf metal-heads.de für euch parat. An jenem Wochenende vor 2 Jahren wurde das gesamte Material des Albums live performed. Es handelt sich um eine als progressives Rock Musical arrangierte Story. Dabei ist der Multiinstrumentalist nicht nur der musikalische Direktor der Aufführung, sondern auch zugleich einer der Hauptdarsteller. Musikalisch haben ihn seine langjährigen musikalischen Weggefährten Bill Hubauer (u.a. Keyboards) und Bassist Randy George begleitet. Auch Eric Gillette kennen wir aus dem Dunstkreis von Neal Morse. Der erst 36-jährigen Gitarrist ist der Jungspund in der Truppe und bei dieser Performance überrascht er damit, dass er hinter dem Schlagzeug Platz nimmt und souverän diesen Posten bekleidet. Den Job des Gitarristen hat daher Paul Bielatowicz übernommen.

Nachwuchs unter alten Hasen

Eine positive Überraschung stellte ein Nachwuchstalent aus Nashville dar. Talon David mit der Übernahme der Figur der Maria Magdalena rührte im Duett mit Ted Leonard zu Tränen. Wenn ihr euch die beiden Videos in diesem Beitrag anschaut, bekommt ihr eine ungefähre Idee, was den Hörer bei dem Live-Material erwartet. Das Gesamtwerk, wie es beim Morsefest im Jahr 2018 aufgeführt wurde, findet sich in Form von 26 Tracks auf 2 CDs wieder, visuell gibt es die Wahl zwischen DVD und Blu-Ray. Die meisten Stücke sind eher recht gemäßigt. „Get behind me satan“ ist dagegen ein echter Rocker und reißt den Hörer mit.

NEAL MORSE – „Jesus Christ The Exorcist (Live At Morsefest 2018)“ (VÖ: 04.12.2020)

Neal Morse Albumcover - Live at Morsefest 2018

Das Fazit bei metal-heads.de

Fazit bei metal-heads.de: Neal Morse hat es einmal mehr geschafft, eine Schar von hochkarätigen und talentierten Sängern und Musikern um sich zu scharen, um seine Kompositionen auf die Bühne zu bringen. Der Einsatz der grundlegenden Band mit Streichern und Blasinstrumenten, der Chor etc. -das ist schon ein beträchtlicher Aufwand, der sich aber klanglich im Sound niederschlägt. Es rockt, es proggt und natürlich stehen auch die diversen Gesangsdarbietungen im Fokus. Wenn ich das so sehe und höre, ist und bleibt es ein Traum, einmal selber live beim Morsefest vor Ort zu sein. Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Vorerst muss ich mich mit diesen Live-Aufnahmen begnügen, aber ich finde das ist ja qualitativ auch schon mal was.

Hier gibt es aktuelle Infos zu Neal Morse.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Neal Morse Albumcover – Live at Morsefest 2018: CMM online/Frontiers Musics
  • Neal Morse Albumcover – Live at Morsefest 2018 – Beitragsbild: CMM online/Frontiers Musics
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − drei =