THE NEAL MORSE BAND – „The great adventour – Live in Brno 2019“

THE NEAL MORSE BAND Bandphoto Live in Brno 2019 - Beitragsbild

THE NEAL MORSE BAND – „The great adventour – Live in Brno 2019“

Als die NEAL MORSE BAND im Jahr 2016 das begeistert in der Szene aufgenommene „The similitude of a dream“-Album (hier die Review) veröffentlicht hatte, war noch nicht wirklich absehbar, wohin die Reise gehen würde. Es folgte eine ausgedehnte Tour und dann die nächste Studioscheibe Anfang 2019 namens „The great adventure“ (die dazugehörige Besprechung bei uns gibt es hier), die das Thema inhaltlich weiter ausführte.

Und neben der großartigen Zusammenarbeit im Studio sind natürlich diese herausragenden Musiker am ehesten auf einer Bühne gut aufgehoben. Also war es naheliegend, dass eine weitere knapp 50 Gigs umfassende Konzertreise folgte. Wir von metal-heads.de waren für euch in Köln dabei. Als Erinnerung für die Anwesenden und gerade auch für die Fans, die es leider zu keinem Auftritt auf dieser passenderweise „The great AdventTour“ benannten Tournee geschafft haben, gibt es jetzt umfassendes Live-Footage vom Konzert aus dem Örtchen Brno in der Tschechischen Republik. Erscheinen wird das Release in wenigen Tagen am 06.03.2020.

THE NEAL MORSE BAND – Live-Release am 06.03.20

THE NEAL MORSE BAND Albumcover Live in Brno 2019

Das Material geht erst einmal recht bedächtig los. Spätestens mit dem bereits vorab veröffentlichten Track „Welcome to the world“, sprang der Funke über und die Zuschauer kamen langsam auf Betriebstemperatur. Hier noch mal das Video für euch, dann könnt ihr das nachvollziehen.  

Insgesamt sind die zahlreichen Songs, die Bandleader Neal Morse (neben dem Leadgesang auch für Passagen an der Gitarre und dem Keyboard zuständig), Drummer Mike Portnoy, Bill Hubauer am Keyboard, Bassist Randy George und Eric Gillette an der Leadgitarre performen, sehr abwechslungsreich und auch die Darbietung spiegelt dies wider. Bei Tracks wie „Vanity fair“, bei denen der Frontmann im Kostüm auftritt, geht es teils recht humorvoll zu. Ansonsten wird es bei Stücken wie „Freedom calling“ recht emotional. Insbesondere Mike Portnoy hinter seinem Drumkit und auch Neal Morse ist die Spielfreude deutlich anzumerken. Die anderen Musiker gehen eher selten aus sich heraus, was aber die hervorragende Leistung an den Instrumenten keinesfalls schmälert.

Der Titeltrack als Highlight

Der Titeltrack der Studioscheibe „The great adventure“ rockt ordentlich und weiß mit dem harmonischen Backgroundgesang und der starken Melodie zu überzeugen. Vielleicht eines der Highlights des Sets. Die Fans im Venue gehen entsprechend mit. Das muss ein tolles Gefühl sein, da auf der Bühne zu stehen. Auch „Dark melody“ ist ein emotionaler Rocker. Schaut mal hier:

Ich denke mal, Musiker dieser Güteklasse können „Alles“ spielen. In diesem Fall rockt es halt mehr oder weniger stark. Die proggigen Wurzeln der Formation kommen auch immer mal wieder zum Vorschein. Auch dazu können wir euch eine entsprechende Kostprobe als Eindruck liefern. Es handelt sich um „Fighting with destiny“ und das Video gibt es hier für euch. Bitte sehr:

Abwechslungsreich und sehenswert

Mal gibt es längere Instrumentalpassagen, dann wieder mehrstimmige Gesangseinlagen. An anderer Stelle nimmt man sich mit einer „Country-Version“ selber auf die Schippe. Trockener Kommentar von Neal Morse sinngemäß in etwa: „Ich wohne in Nashville, da hört man viel solche Sachen!“. Was soll man da sagen. Oder die ausgedehnte Vorstellung einer Trillerpfeife. Wahnsinn! Dass man auch ruhigere Töne anschlagen und etwas sentimentaler auftreten kann, beweist man u.a. bei „Beyond the borders“. So bekommen wir insgesamt einen vielseitigen Abend serviert.

Das metal-heads.de-Fazit

Fazit: dieses Live-Release – erhältlich als 2-Blu-Ray & 2CD-Package – enthält das komplette Konzert inklusive der fast halbstündigen Zugabe (unter dem Titel „The great medley“). Dazu gibt es noch ordentlich Bonusmaterial wie z.B. eine Tourdokumentation aus den USA und aus Europa sowie die 4 offiziellen Videos der Band. Das Ganze könnt ihr euch also einmal rein akustisch anhören und dann in entsprechender optischer Qualität auf den Blu-Rays. Ihr seht den agilen Neal Morse, der zunehmend schauspielerische Elemente einfließen lässt, im Zusammenspiel mit seinen Bandkollegen an den Instrumenten. Die diversen Kameraperspektiven fangen das Konzerterlebnis hautnah ein. Kleiner Haken: das Überlagern der Bilder mit animierten Graphiken nervt und ist recht überflüssig. Aber das sind ja nur gewisse Passagen und daher ist es eher zu vernachlässigen.

THE NEAL MORSE BAND Bandphoto Live in Brno 2019 - 02

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • THE NEAL MORSE BAND Albumcover Live in Brno 2019: INSIDEOUT Music
  • THE NEAL MORSE BAND Bandphoto Live in Brno 2019 – 02: Robert Grablewski
  • THE NEAL MORSE BAND Bandphoto Live in Brno 2019 – Beitragsbild: Robert Grablewski
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − sechs =