„Traumwelt“ – Mediøkrist (VÖ: 21.06.19)

Mediøkrist - Traumwelt CD Cover (Ausschnitt)

Aus der etwas selteneren Rubrik „German-speaking Hardcore“ stellen wir euch heute das Debüt-Album des Krefelder Sextetts MEDI∅KRIST mit dem Titel „Traumwelt“ vor. Wie trügerisch diese aussehen kann, wenn man den falschen Helden in den sozialen Medien blind folgt oder sich selbst von der Umwelt und den Medien vollständig vereinnahmen lässt, hört und seht ihr hier im gleichnamigen Track:

 

Bislang nur steil bergauf

Moshroom - MediokristWir von metal-heads e.V. begleiten sehr gerne Newcomer-Bands von Beginn an auf ihrem Weg in die Musikszene. Die Mannen von Mediøkrist gründeten die Band ursprünglich im Jahr 2012, entschieden sich nach diversen Wechseln im Line Up aber erst im Herbst 2017 so richtig, zukünftig statt auf Englisch in deutscher Sprache zu singen. Ihr coming out hatte das Sextett Mediøkrist mit dem Auftritt in der Krefelder Kulturfabrik beim Moshroom-Festival 2017. Die beiden Sänger Phil (Philippe Georgi) und Patrick (Patrick Weitker) – siehe Bild – machten damals mit unserem Chefredakteur dann auch das allererstes Video-Interview ihrer Karriere. Schaut euch den Film hier gerne noch einmal an. Und nun – keine 2 Jahre nach der eigentlichen Bandgründung – hat die Band mit Timezone Records bereits eine Plattenfirma gefunden und seit dem 21. Juni 2019 auch die erste CD namens „Traumwelt“ am Start. So träumerisch wie der Albumtitel vielleicht klingen mag, sind die 12 Songs mit einer Gesamtspielzeit von 39 Minuten und 59 Sekunden dann aber nicht geworden. Denn es gibt richtig fetten Metalcore voll auf die Zehn.

Ein kurzes Bandportrait

Hierfür zeigen sich folgende sechs Musiker – schön in Zweiergruppen aufgeteilt – verantwortlich: neben dem Sänger-Duett Phil und Patrick gibt es noch die Rhythmus-Fraktion um Basser Julian Petzold und Drummer Patrick Pereira sowie das brüderliche Gitarristen-Duo, bestehend aus Marvin und Kevin Schattevoi.

Was bietet „Traumwelt“ ?

Und scheinbar können die sechs Freunde auch alle komponieren und texten. Denn sämtliche 12 Songs sind Eigenkompositionen. Auch das Artwork und Design des schmucken Beihefts zur 1. CD haben sich die Jungs von Mediøkrist nicht aus der Hand nehmen lassen und selbst entworfen. Nicht aus der Hand nehmen ist dann aber auch das Stichwort, wenn wir von metal-heads.de in die Tiefe der Lyrics eintauchen. Denn die Songtexte sind oftmals düster, bedrohlich, warnend – aber zum Glück auch mit einem ironischen Touch oder Fingerzeig, wie am Ende noch alles gut werden kann. Man hat sein eigenes Leben selbst in der Hand und sollte es auch nicht aus der Hand geben. Beispiele gefällig? Gerne. So beginnt der Song „Katharsis“ mit viel Kritik, bietet aber auch die Lösung am Ende des Tracks selbst („Versinkst im Selbstmitleid… Erkenne dich selbst und entkomm deinem Schicksal“). Manchmal reicht schon der symbolische Farbkasten, um wieder Farbe ins graue Leben zu bringen („Monochrom“ ). Menschen sollten ihre Doppel-Moral einfach mal ad acta legen und wieder Mensch statt Egoist sein („Hypokrisie“ ).

Dieser Song ist ein Trump(f)

Unweigerlich muss man bei so mancher Textzeile im Titel „#Danke Menschheit“ an einen älteren Politiker mit Fönfrisur und Twitter-Account denken. Denn auch hier steht „Schlagzeile gegen Wahrheit“ leider viel zu oft im Vordergrund – und dies auch nur für den medialen Erfolg, wieder ein paar Follower mehr generiert zu haben.  Natürlich steckt im Lied „#Danke Menschheit“ noch viel mehr allgemeine Sozialkritik. Wie in allen Liedern richtig viel drin steckt. Nämlich überdurchschnittlich viel. Viel Kritik, viel Wut und nochmehr Wucht. Phil und Patrick schreien es heraus. Trotzdem klingen Mediøkrist nicht immer gleich. Was auch am schönen instrumentalen Intro („Eleos„) sowie dem leicht elektronisch angehauchtem Stück „Phobos“ – welches ebenfalls ohne Text auskommt und daher als 6. von 12 Songs eine gute Ruhepause in der Album-Mitte bietet-  liegt. Ob euch die Band Mediøkrist liegt, müsst ihr selbst herausfinden. Hört einfach mal hier rein:

Mehr Infos und Tourdates zu Mediøkrist findet ihr auf deren Internetseite! Wir von metal-heads.de bieten euch hier in den kommenden Wochen noch ein besonderes Schmankerl zur Band an. Nämlich eine Verlosung der +++Traumwelt Special Edition+++. Diese Special Edition beinhaltet die CD sowie ein T-Shirt (Größe L) mit dem Album Artwork-Aufdruck, kommt in einer schicken Box daher und ist auf 100 Stück limitiert.  Also schaut immer mal wieder bei uns rein. Es lohnt sich.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Moshroom – Mediokrist: (c) Ralf, metal-heads.de
  • Mediøkrist – Traumwelt CD Cover (Ausschnitt): Amazon
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 4 =