LED ZEPPELIN – Alle Songs

Led Zeppelin

Wir von metal-heads.de präsentieren euch hier und heute den 607 Seiten starken, einmaligen Allmanach über Led Zeppelin, die wahren Ikonen des Rock. Ein Buch über John Bonham, Robert Plant, Jimmy Page und John Paul Jones.

Eine weitere Musik-Bibel

Das französische Autoren-Team Jean-Michel Guesdon und Philippe Margotin holt mit „Led Zeppelin – Alle Songs“ zu einem weiteren Genie-Streich aus. Denn neben den bereits erschienenen und bei uns vorgestellten Werken über Jimi Hendrix, Queen, The Beatles und The Rolling Stones folgt mit diesem Buch ein weitere Klassiker. Und Led Zeppelin hat schließlich wahre Musikgeschichte geschrieben. Denn obwohl es Led Zeppelin von 1968 bis 1990 insgesamt lediglich 12 kurze Jahre gab, reichte dieses rechnerische Jahrzehnt aus, um Musik-Stile wie Hardrock, Progressive und Metal mit Funk und Blues auf geniale Art und Weise zu vermischen. Und wir alle wissen: es kam Gutes dabei heraus. Hymnen wie „Stairway to Heaven“ zum Beispiel.

Zum Inhalt von „Led Zeppelin – Alle Songs“

Funktional aufgeteilt in die Albumtitel I bis IV (analog zur viermaligen Bandgründung) sowie in weiteren Kapiteln kommt diese mächtige Sammlung aller Musiktitel mit zahlreichen Details daher. Es geht nicht nur um die Vorgeschichte zum jeweiligen Song, den Aufnahmeprozess an sich sowie Einzelheiten zur Abmischung und den seinerzeit anwesenden Produzenten. Nein, dazwischen werden uns zig Informationen über Auftritte und Anekdoten rund um Led Zeppelin präsentiert. Vor allem die – teilweise zwei gegenüberliegende Seiten füllenden – tollen Schwarz-Weiß-Fotos aus den 60´er Jahren nehmen einen mit auf eine unglaubliche Zeitreise. Abgerundet wird diese Fan-Bibel mit einem umfangreichen Glossar. Passende Literaturnachweise sowie ein allumfassendes Nachschlage-Register fehlen ebensowenig.

Details für den ausgewiesenen Fan

Es gibt unter anderem irre Details, die farbig markiert „Für absolute Led-Zeppelin-Fans“ ausgewiesen werden. Mal geht es um Pages geliebte Les Paul-Gitarre, dann wieder um den Zeitgeist der jeweiligen Epoche. Und natürlich wird auch erläutert, woher der Bandname stammt. Man erfährt die Hintergründe, warum es viermal zur Neuformation dieser wegweisenden Rock-Band kam. Und was die Yarbirds und Eric Clapton mit dem abhebenden Luftfahrtschiff zu tun hatten, wird auch nicht verschwiegen. Ebenso wenig wie sich ein eigenes Kapitel um den mächtigen Manager Peter Grant rankt und diesen sehr gekonnt charakterisiert.

Fazit

Es hilft nix, aber auch dieser Band einer besonderen Band ist absolut lesens- und anschauenswert. Mit „Led Zeppelin – Alle Songs“ hält man ein allumfassendes Werk in den Händen. Man kann es immer wieder aus dem Bücherregal ziehen, um hierin zu schmökern. Jeder Song, jede Platte, jedes Kapitel ist in sich geschlossen, äußerst informativ und einfach richtig unterhaltsam. Die Geschichten, die Fotos und das geballte Wissen gibt es zum fairen Preis von 59,90 Euro als gebundene Ausgabe hier beim Bielefelder Delius-Klasing-Verlag. Weitere Details zu diesem feinen Schmöker findet ihr auf den Seiten des Buchverlags.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Led Zeppelin Alle Songs Buchcover: Amazon

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − dreizehn =