Little Steven entfacht sein „Seelenfeuer“ am 19.05.2017

Little Steven - Soulfire - Cover / Ausschnitt

Nach achtzehn Jahren bringt Steven van Zandt (Little Steven) am 19.05.2017 ein neues Soloalbum auf den Markt. Die neue Scheibe wird „Soulfire“ heißen und beinhaltet neu eingespielte Aufnahmen seiner beindruckenden Karriere als Musiker, Künstler, Performer, Arrangeur und Songwriter.

„Soulfire“ – Ein künstlerisches Statement

Der Gitarrist von Bruce Springsteens E-Street Band gibt auf „Soulfire“ ein unverfälschtes und persönliches, künstlerisches Statement ab. Van Zandt verbindet Soul-Bläser und Rock’n’Roll-Gitarren miteinander – ein extrem einflussreicher Sound, den er zuerst auf den legendären ersten drei Alben von Southside Johnny And The Asbury Jukes vorstellte und weiterentwickelte.

Steven van Zandt beschreibt und erklärt die Arbeit an seinem neuesten Output wie folgt:

Ich habe mich bei meiner Arbeit schon immer auf bestimmte Themen konzentriert und ich habe normalerweise auch ein Konzept. Ich brauche ein großes, vollständiges Bild. Einfach nur Songs aneinanderzureihen, funktioniert für mich nicht. Und in diesem Fall war ich selbst das Konzept. Wer bin ich? Ich bin quasi ein eigenes Genre. Darum habe ich Songs ausgewählt, die in ihrer Gesamtheit ein ehrliches Bild von mir ergeben: ein paar Cover, ein paar neue Songs und einige der meiner Meinung nach besten Songs aus meinem Katalog. Auf dieser Platte zeige ich mich selbst”.

Ein unverhofftes Comeback

Die  Rückkehr von Little Steven And The Disciples Of Soul im Oktober letzten Jahres geschah eher unverhofft wurde durch die Bitte eines Freundes, beim Londoner Bluesfest 2016 aufzutreten, ausgelöst. Little Steven stellte in kurzer Zeit eine neue Disciples Of Soul-Band zusammen. Dabei handelt es sich um eine ständig verändernde Gruppe von Basis-Musikern mit drei Hintergrundsängern und einem kompletten Bläsersatz, zu dem im Moment auch die alten Asbury Jukes/ Miami Horns Saxophonisten Stan Harrison (Tenor) und Eddie Manion (Bariton) gehören.

Little Steven - Soulfire - CoverLittle Steven rockt die O2-Arena

Steven van Zandt und seine 15-köpfige Band überquerten den Atlantik und brachten die O2-Arena in London mit ihrem Auftritt zum kochen. Auf der Setlist standen u.a. Klassiker wie „I Don’t Want To Go Home“, beliebte Songs aus seiner Solokarriere und Songs, die er für andere Künstler geschrieben hatte sowie originelle Coverversionen von Stars wie Etta James, James Brown oder The Electric Flag. Im Anschluss war die Idee, ein neues Album aufzunehmen, geboren.

Nach sechs Soloalben und unzähligen Hits hat Steven van Zandt seine einzigartige Vision, die er sein Leben lang verfeinert und vorangetrieben hat, vollständig verinnerlicht. „Soulfire“ ist die lange überfällige Rückkehr eines wirklich großartigen Künstlers und der Altmeister verspricht:

Ich bin wieder voll da und diesmal bleibe ich da.“

Wichtige Informationen zum neuen Album und zu Touraktivitäten findet ihr auch hier.

 

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Little Steven – Soulfire – Cover: Amazon
  • Little Steven – Soulfire – Cover / Ausschnitt: Amazon
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + siebzehn =